Fachartikel Antriebstechnik

Smarte Wartung an Bord integriert

Smarte Condition-Monitoring-Lösungen sollen die umfassende Zustandsanalyse einzelner Maschinen sowie einen kompletten Überblick über den Zustand der gesamten Fabrik ermöglichen. Mit der Kombination aus Umrichter, Webserver, Schwingungssensor und HMI kann der Anwender den Status der Antriebstechnik und eventuelle Probleme sowohl direkt an der Maschine überwachen, als auch aus der Ferne per VPN.... [ weiterlesen ]

Funktionsentwicklung in the Loop

Im Rahmen eines Transferprojektes des Clusters it's OWL wurde ein Hardware-in-the-Loop-Prüfstand entwickelt. Er dient dem modellbasierten Entwurf und zur Analyse selbstverbessernder Steuerungs- und Regelungsalgorithmen für dezentrale Antriebssysteme in der Intralogistik.... [ weiterlesen ]

Durchgängig und vielseitig

Die Applikationsumrichter vom Typ Movidrive modular bilden den ersten Teil des neuen Automatisierungsbaukastens Movi-C. Mit dessen Einführung will SEW-Eurodrive den Generationswechsel bei seiner Automatisierungstechnik und Antriebselektronik einläuten. ... [ weiterlesen ]

Ein Kabel genügt

Werden Energie und Daten über das selbe Kabel übertragen, lassen sich Platz, Material und Installationsaufwand einsparen. Eine neue Einkabellösung für Dreifach-Servoendstufen geht besonders auf die Anforderungen in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie ein. Ebenfalls neu vorgestellte Servomotoren in Single- und Multiturn-Ausführung eignen sich hingegen vor allem für Anwendungen in der Verpackungsindustrie oder Fördertechnik.... [ weiterlesen ]

125µs Zykluszeit

Mit der neu entwickelten Bauform WDGA58F ist es gelungen, den weltweit kürzesten und kompaktesten Profinet-Absolutwertgeber in einem 58mm-Gehäuse mit Bushaube zu konstruieren.... [ weiterlesen ]

600 Meter unter dem Eis

Die kilometerdicke Eisschicht der Antarktis birgt viele Geheimnisse in sich - z.B. über die Vergangenheit der Erde. Wissenschaftler erkunden seit Jahrzehnten die Geschichte des Weltklimas anhand von Eisbohrungen. Das Team der Forschungsorganisation BAS nutzt dabei einen neuen technologischen Ansatz, der hohe Anforderungen an die verbaute Antriebstechnik stellt. ... [ weiterlesen ]

Weiterentwickeltes Erfolgsmodell

Auch für erfolgreiche Komponenten der Automatisierungs- und Antriebstechnik ist irgendwann eine Überarbeitung fällig. Nur so lassen sich neue Technologien, Standards und geforderte Features integrieren. Diesem Aspekt folgend hat JVL jetzt seine weiterentwickelten MIS23-Motoren vorgestellt. ... [ weiterlesen ]

Standardlösung für individuelle Ansprüche

Die Anforderungen, die Motorenhersteller an Halte- bzw. Sicherheitsbremsen stellen, sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen: Es gilt, immer detailliertere Anforderungen bei einem möglichst guten Preis-/Leistungsverhältnis zu erfüllen. Während - zumindest auf dem europäischen Markt - bei Servoantrieben die Wahl bisher meist auf vielseitige Permanentmagnetbremsen fiel, haben sich moderne Federdruckbremsen mittlerweile zu einer vielversprechenden Alternative entwickelt. ... [ weiterlesen ]