Fachartikel Sichere Automation

Alternative Risikoeinschätzung

Im dritten Teil unserer Serie (SPS-MAGAZIN 9/17) wurde die Methodik zur Risikobeurteilung mit Hilfe des Anhang A der EN ISO13849-1 vorgestellt. Dieses Mal wird nun die Methodik aus der EN62061 betrachtet. Beide Verfahren erfüllen grundsätzlich die Vorgaben der EN ISO12100 Sicherheit von Maschinen (A-Norm).... [ weiterlesen ]

Anzeige

Transparente Betriebsabläufe

Entscheidungsrelevante Informationen sind die unverzichtbare Basis für die moderne Fertigung. Durch das Internet der Dinge stellen intelligente Maschinen und Fabriken aussagekräftige Daten - von Komponenten bis hin in die Managementebene - in Echtzeit bereit und liefern so fundierte Entscheidungsgrundlagen. Nun stellt sich die Frage, welche Auswirkungen diese Entwicklung auf die Maschinensicherheit hat und welchen Beitrag Sicherheitssysteme im Rahmen dieses Paradigmenwechsels leisten.... [ weiterlesen ]

"Kompletter Baukasten an Safety-Funktionen"

Das Unternehmen KEB hat seine Wurzeln in der Antriebselektronik, Getriebe- und Bremsentechnik. Heute präsentiert es sich als Anbieter moderner Antriebs- und Automatisierungstechnik auf dem Markt. Ergänzt wurde das Portfolio um leistungsfähige Safety-Lösungen. Das SPS-MAGAZIN hat bei Norbert Schwabbauer, Leiter Vertrieb und Marketing bei KEB, nachgefragt, welchen Stellenwert moderne Sicherheitstechnik im Markt sowie im Angebot des Unternehmens hat. ... [ weiterlesen ]

Schutz der gesamten Betriebsumgebung

Mit seinem neuen SPS-System Modicon M580 Safety vereint Schneider Electric die Leistungsfähigkeit der M580-Serie mit einem sicherheitsgerichteten Co-Prozessor. Diese ermöglichen die gleichzeitige, normkonforme Ausführung von Automatisierungsaufgaben und Sicherheitsanwendungen (SIL 3 / PLe) auf einer SPS-Steuereinheit. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Bis zu 32 Signale anschließbar

In der Vergangenheit waren konventionell verdrahtete Anlagen üblich. Heutzutage hat sich der Einsatz von Bustechnik und die Verwendung von Remote-IO-Systemen in der Industrie durchgesetzt. Dies reduziert den Verkabelungsaufwand und spart Kosten. Insbesondere kompakte Remote-IO-Module erlauben eine räumliche Aufteilung des Systems im Feld. Sensoren und Aktuatoren im explosionsgefährdeten Bereich können direkt an die Module angeschlossen werden. Trennschaltverstärker sowie analoge und digitale IO-Baugruppen sind im sicheren Bereich nicht mehr notwendig.... [ weiterlesen ]

Der richtige Blickwinkel

Mit Laserscannern werden Maschinen und Selbstfahrende Transportsysteme flexibel und sicher überwacht. Die funktionale Absicherung von stationären und mobilen Anwendungen sowie eine produktive Flächenüberwachung lassen sich damit besonders effizient realisieren. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Systemintegrität als Kernelement der Industrial Security

In den ersten beiden Teilen der Beitragsreihe wurde die Norm IEC62443 als Basis für eine Verteidigungsstrategie dargestellt und auf Mechanismen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Systemintegrität sowie Anforderungen der IEC62443 hinsichtlich des sogenannten Echtheits- bzw. Originalitätsnachweises eingegangen. In diesem Teil befassen wir uns mit diversen Aspekten der proaktiven Erkennung von Angriffen und Abweichungen sowie mit der sogenannten Rückwirkungsfreiheit. Der Beitrag endet mit einem Ausblick auf die künftigen Herausforderungen, bei dem insbesondere auf die sogenannten Schutzlevels zur Gesamtbewertung des Schutzes einer Anlage im Betrieb sowie auf das sog. Holistic Security Concept (HSC) eingegangen wird. ... [ weiterlesen ]

Automatisieren mit integrierter Sicherheit

Als Folge der Maschinenrichtlinie sowie des Produkthaftungsgesetzes hat es der Maschinen- und Anlagenbau in puncto funktionale Sicherheit mit einer komplexen Situation zu tun. Eine daraus folgende Konsequenz: Safety spielt bei allen Komponenten moderner Maschinen eine Hauptrolle. Teil 1 der Artikelserie zur zertifizierten Sicherheit für Maschinen und Anlagen berichtete das SPS-MAGAZIN 9/2017 über ganzheitliche Safety-Lösungen mit einer integrierten Sicherheitssteuerung. Ein hoch integriertes Entwicklungs-Tool verzahnt nun funktionale und sicherheitsgerichtete Teile für Steuerungswelt und Antriebstechnik miteinander.... [ weiterlesen ]

Zwei Welten wachsen zusammen

Welche Auswirkungen bringt die Fertigung nach den Grundsätzen von Industrie 4.0 für die funktionale Sicherheit mit sich? Mensch und Roboter werden häufiger ohne trennenden Schutzzaun zusammenarbeiten und die sicherheitsgerichteten Signale werden auch auf höheren Steuerungsebenen verarbeitet. Die Voraussetzungen dafür sind bereits geschaffen.... [ weiterlesen ]

Anzeige