Fachartikel Sensorik und Messtechnik

Mit Abstand der Beste
Farberkennung bei schwankenden Messabständen

Eine genaue Erkennung von Farben mithilfe faseroptischer Sensoren setzt prinzipiell einen definierten Messabstand voraus. In zahlreichen praktischen Anwendungen - vor allem in der Industrieautomation - können feste Messabstände allerdings oft nicht gewährleistet werden. Dies führt einerseits häufig zu Fehlerkennungen. Andererseits können Farbsensoren aus diesem Grund oft nicht eingesetzt werden. Eine neuartige Methode zur Überwindung der Abstandsabhängigkeit faseroptischer Farbsensoren schafft hier Abhilfe.... [ weiterlesen ]

Kleiner Messfleck ganz groß
Inline-Farbmessung auf gewölbten Oberflächen

Herkömmliche Farbsensoren haben Probleme damit, auf gewölbten oder strukturierten Oberflächen genaueste Messergebnisse zu liefern. Ein neues Inline-Farbmesssystem mit einem äußerst kleinen Messfleck gilt als eines der genauesten Systeme weltweit.... [ weiterlesen ]

Wenn es brodelt und spritzt
Ultraschall-Füllstandsmessung für Galvanikanlagen

Beim Leiterplatten-Spezialist Varioprint AG ist seit August 2014 eine neue, ultramoderne Galvanikanlage mit 52 Tauchbecken in Betrieb. In das vollautomatische Konzept bestens integriert: Ultraschall-Füllstandsensoren zur Füllstandsmessung.... [ weiterlesen ]

Schutz für zarte Pflänzchen
Ultraschallsensorik in der Landwirtschaft

Die Landwirtschaft stellt die Automatisierungstechnik vor besondere Herausforderungen. Oft herrschen widrige äußere Bedingungen, wie Feuchtigkeit, Staub und Schmutz. Damit landwirtschaftliche Abläufe überhaupt automatisiert werden können, müssen die eingesetzten Sensoren gleichzeitig robust sein und auch unter schwierigen Umständen präzise messen können. Ultraschalltechnologie ist in vielen Fällen die beste Wahl, wie zwei Beispiele aus der modernen Intensiv-Landwirtschaft zeigen. ... [ weiterlesen ]

Permanenter Gesundheitscheck
Framework zur Optimierung des vertikalen Datenflusses

Viele Maschinen laufen heutzutage mehr als fünfzehn Jahre, d.h. dass Systemoptimierungen während der Laufzeit die Regel sind. Umso wichtiger ist es sowohl für den Maschinenbauer als auch für den Betreiber, möglichst viel über den 'Gesundheitszustand' seiner Maschinen zu wissen. Das Software-Modul FMS (Flotten-Management-System) holt ohne großen Mehraufwand Daten aus der Tiefe der Maschinen-Sensorik und -Aktorik und ermöglicht so eine weltweite zustandsbasierte Wartung.... [ weiterlesen ]

Die Big Data Kluft überwinden
Wie Engineering und IT am optimalen Nutzen von Daten arbeiten

Der Wettbewerb, Marktgegebenheiten und Innovationen verlangen von Unternehmen, dass sie die Personen, Prozesse und Technologien evaluieren, die für die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen eingesetzt werden. Für Unternehmen aus dem Bereich der Mess- und Prüftechnik steckt hinter dieser Evaluierung die aufkommende Problematik von Big Analog Data, zu der das Erfassen und Analysieren der gewonnenen Rohdaten gehört.... [ weiterlesen ]

Erkennung von Maschinenfehlern
Datenbasiertes Condition Monitoring von Hydraulikanlagen

Die Zustandsüberwachung und -bewertung von technischen Anlagen hat in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung gewonnen. Tatsächlich werden in vielen Fällen zwar Prozesssensordaten erfasst und gespeichert, diese aber nicht oder nicht hinreichend im Hinblick auf den Maschinenzustand ausgewertet. Doch welche Informationen stecken in den Sensordaten und wie können diese ausgewertet werden, um den Verschleiß der Anlage oder auftretende Sensorfehler zu detektieren? ... [ weiterlesen ]

Verschleiß zeitig registrieren
Überwachung von langsam drehenden Wälzlagern bei RWE

Die RWE Power AG ist eines der führenden Unternehmen der Energiegewinnung und -erzeugung in Deutschland und verfügt dort über mehr als ein Dutzend Kraftwerke. Davon sind neun Kohlekraftwerke in denen die Verbrennungsluft für die Dampferzeuger über Rotationswärmetauscher, sogenannte Luftvorwärmer (Luvo), vorgewärmt wird. Deren Traglager drehen sich sehr langsam und sind extrem hohen Belastungen ausgesetzt.... [ weiterlesen ]

Geschmack-Datenbank
Elektronische Zunge für objektive Geschmackserkennung

Eine Elektronische Zunge zur Ermittlung des Geschmackes soll helfen, den bisherigen subjektiven Geschmack auf eine objektive Größe zurückzuführen, so dass der Geschmack eines Produktes auf der ganzen Welt zweifelsfrei wiedererkannt werden kann.... [ weiterlesen ]

Hochpräzises Dosieren
Mini-Optosensoren in Dosieranlagen von Brand

Präzision und Funktion der Hochleistungs-Dosieranlagen von Brand basieren auf der ausgereiften Technik des Flaschenaufsatz-Dispensers seripettor. Brand Dosieranlagen mit 2ml-Dosiereinheiten können auch kleinste Abgabevolumina zuverlässig und mit hoher Genauigkeit abgeben. Die Prozesssicherheit wird dabei durch miniaturisierte Optosensoren entscheidend verbessert.... [ weiterlesen ]