Fachartikel

Flexibilität schlägt Geschwindigkeit

Dass reine Geschwindigkeit in der Automatisierung nicht alles ist, belegt Mitsubishi Electric durch die Umstellung von der 'Automated Line' zur 'Human Cell' in seinem Werk im japanischen Kani. Dort lautet das Zauberwort: flexible Automatisierung. Auch an seinem Stammsitz in Nagoya setzt das Unternehmen auf außergewöhnlich automatisierte Produktionsstrukturen.... [ weiterlesen ]

Anzeige- und Bediengeräte

Anzeige- und Bediengeräte sind stark von der Consumer-Welt beeinflusst. Multi-Touch-Produkte gehören zum Portfolio bei (fast) allen HMI-Geräteherstellern.... [ weiterlesen ]

2015 steigen Exporte und Auftragseingänge

Im vergangenen Jahr konnte die deutsche Elektroindustrie sowohl bei den Auftragseingängen als auch bei den Ausfuhren ein Plus verzeichnen. Im Export wurde zudem ein neuer Rekordwert erzielt.... [ weiterlesen ]

Die Bedeutung der USA für die deutsche Industrie

Die Vereinigten Staaten sind zum ersten Mal in der fast siebzigjährigen Geschichte der Veranstaltung Partnerland der Hannover Messe. Präsident Obama ist der erste amtierende Präsident, der die Messe besucht. Diese Aufmerksamkeit gegenüber der deutschen Industrie ist kein Zufall: Im Jahre 2015 waren die USA wieder der größte Absatzmarkt für deutsche Elektroexporte und auch für den Maschinen- und Anlagenbau sind die USA einer der wichtigsten Absatzmärkte. Auch Reindustrialisierung, Industrial Internet of Things sowie TTIP sind weitere wichtige gemeinsame Themen. ... [ weiterlesen ]

Zusammenarbeit zwischen Plattform I40 und IIC

Die angekündigte Zusammenarbeit zwischen der Plattform Industrie 4.0 und dem Industrial Internet Consortium lässt einige Akteure aufatmen, könnte sie doch teure und frustrierende Doppelentwicklungen vermeiden. Allerdings müssen beide Gruppen nun Ergebnisse vorlegen, die zeigen, dass sie es auch ernst meinen.... [ weiterlesen ]

Reduziert auf das Wesentliche

Die neu entwickelte Frequenzumrichter-Baureihe i500 aus dem Hause Lenze erfüllt hohe Ansprüche in Bezug auf Baugröße, Modularität und Effizienz. Dabei lassen sich die Umrichter funktional und leistungsmäßig in allen Belangen bedarfsgerecht zuschneiden und sind einfach und ohne spezielles Vorwissen in Betrieb zu nehmen. ... [ weiterlesen ]

"Skalierbare Applikationsunterstützung"

Wenn es um das Thema Software geht, verfolgt Lenze einen Ansatz, der sich von dem vieler Automatisierungs- und Antriebsanbieter deutlich unterscheidet: Statt einer allumfassenden Software- und Engineering-Umgebung liegt der Fokus auf zielgerichteten und abgestimmten Tools für die verschiedenen Aufgaben und Bereiche. Welche Strategie dahinter steht und welcher Mehrwert für den Anwender entsteht, schildert der Lenze-Vorstandsvorsitzende Christian Wendler im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN.... [ weiterlesen ]

Mit FDT und OPC UA in Richtung Industrie 4.0

Die beiden letzten Teile dieser Serie befassen sich mit Themen, die die Weiterentwicklung der FDT-Technologie betreffen. Im Zusammenhang mit Industrie 4.0 wird OPC UA als wichtige Technologie für den Informationsaustausch angesehen. Dieser Artikel befasst sich mit der Anbindung eines FDT-Systems an OPC UA. Bild 1 zeigt in vereinfachter Darstellung die Einordnung der beiden Technologien in das RAMI4.0-Modell. Die Bereitstellung der OPC-UA-Schnittstelle ermöglicht den Zugriff auf die Gerätedaten von übergeordneten Systemen (z.B. Asset Management System).... [ weiterlesen ]

Qualitätsmaßstab Schattenwurf

Die Automobilindustrie setzt hohe Maßstäbe für die Teilefertigung ihrer Zulieferer. Eine 100%-Qualitätsprüfung ist daher oftmals unverzichtbar. Um den exakten Rundlauf der Spitze von gehärteten Stiften für den Einsatz in Kfz zu gewährleisten, nutzt ein Unternehmen aus Thüringen seit Anfang des Jahres ein automatisiertes Prüfsystem, bei dem eine Zeilensensorlösung eine entscheidende Rolle spielt.... [ weiterlesen ]