Termine

Messe             Fachtagung             Kongress             Workshop             Seminar             Training             Sonstiges

Mica.network Expert Day

Datum: 21.09.2017 bis 21.09.2017

Ort: Minden

Mica.network Expert DayMit Technologien wie Barcode, Beacons, LoRa und RFID lassen sich praktisch alle Gegenstände digital und drahtlos identifizieren. Dieses Asset Tracking eröffnet zahlreiche Vorteile für Industrieunternehmen und ist ein Türöffner für Industrie 4.0 Lösungen. Auf dem Mica.network Expert Day am 21. September in Minden präsentieren Experten geeignete Technologien, Lösungen und Anwendungsbeispiele rund um das Themengebiet Asset Tracking: Digitales Asset/Device Management, Automatisierung von Materialflüssen, Kanban, One-Piece-Flow oder ortsgenaue Lokalisierung. Die Teilnehmer lernen die Anwendungsmöglichkeiten der verfügbaren Technologien und die damit verbundene Integration in IT-Systeme zu verstehen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an einer anschließenden Werksführung bei Harting teilzunehmen. Hier wird unter anderem eine RFID-Anwendung zur Identifikation von Werkzeugen einer Spritzgussanlage vorgestellt, mit dessen Hilfe eine Predictive-Maintenance-Lösung umgesetzt wurde. Das kostenfreie Tagesseminar richtet sich an Betriebsleiter, Supply Chain Manager sowie Fach- und Führungskräfte in der Produktionslogistik und der Systemintegration.

Kontakt: Harting AG & Co. KG, AP: Lars Kühme

Homepage: www.mica.network

Kosten: k.A.


Ein Rundumblick in die Connected Service World

Datum: 29.09.2017 bis 29.09.2017

Ort: Augsburg

Digitalisierung im Service bringt Kostenvorteile und neues Servicegeschäft. Dazu gehören: Neue Technologien wie Plattformen, Analytics und Monitoring; Serviceprodukte und deren Funktionen; Erfolgssichere Projektführung und Verkaufen mit Sicherheit. Das Besondere: 2 Referenten und Zeit zum Erfahrungsaustausch! Anmeldung unter: http://www.cluster-ma.de/veranstaltungskalender/clusterveranstaltungen/events-details/index.html?tx_cwcmaeventmanager_pi1%5Bevent%5D=1473

Kontakt: Mechatronik Cluster Bayern

Homepage: www.cluster-ma.de/veranstaltungskalender/clusterveranstaltungen/events-details/index.html?tx_cwcmaeventmanager_pi1%5Bevent%5D=1473

Kosten: 390,00€ / 350,00€


Funknetzwerk in der Intralogistik und Industrie

Datum: 12.09.2017 bis 05.10.2017

Ort: Verschiedene

Funknetzwerk in der Intralogistik und IndustrieE-Kanban-Systeme, FTS-Flotten und Kommissionieranlagen: Das sind nur drei von vielen Anwendungsbeispielen, in denen das sWave.NET-Funknetzwerk von Steute für kabellosen Signalaustausch sorgt und direkt an übergeordnete IT- und Kommunikationssysteme angebunden ist. Über diese Anwendungen, aber auch über die Voraussetzungen und die Grundlagen für den Betrieb von Funknetzwerken, informiert der Steute-Geschäftsbereich "Wireless" mit der Roadshow "Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie". Die Roadshow tourt vom 12. September bis zum 5. Oktober durch Deutschland und macht z.B. halt in Mainz, Stuttgart und Fulda. Auf der eintägigen Veranstaltung erhalten Konstrukteure im Maschinen- und Anlagenbau sowie Betriebstechnicker in Logistik und Industrie einen umfassenden und herstellerübergreifenden Überblick über Neuentwicklungen bei Funkschaltgeräten und Funktechnologien. Hauptreferent ist Jürgen Wollert, Professor für Mechatronik und eingebettete Systeme an der FH Aachen. Die Teilnahme an der Roadshow ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt: Steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG / AP: Anette Kös

Homepage: roadshow.steute.com/de/index.php

Kosten: keine


CANopen-Safety-Seminar

Datum: 12.10.2017 bis 12.10.2017

Ort: Nürnberg

CANopen-Safety-SeminarWenn Sie in Ihren CANopen-Anwendungen funktional sicher kommunizieren müssen, bietet Ihnen das CANopen-Safety-Seminar das grundlegende Wissen dazu. Funktionale Sicherheit im Rahmen von CAN CANopen-Grundlagen CANopen-Safety-Protokoll (EN 50325-5) CANopen vom Standpunkt des Geräteentwicklers Voraussetzung: CAN-Grundlagen

Kontakt: CAN in Automation

Homepage: www.can-cia.org

Kosten:


3. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge

Datum: 17.10.2017 bis 17.10.2017

Ort: Esslingen

3. Esslinger Forum: Das Internet der DingeZiel des 3. Esslinger Forums ist es, die Bedeutung des Internets der Dinge im Rahmen intelligenter Produkte, Dienstleistungen und Smart Products aufzuzeigen. Das Forum bietet Führungskräften und Entscheidern insbesondere aus den Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Medizintechnik eine Plattform, sich über aktuelle Themen zum Internet der Dinge zu informieren, sich zu Erfahrungen auszutauschen und konkret von Praxisbeispielen zu lernen. Beim kostenfreien Event werden Sprecher von Robert Bosch, Watson IoT, MHP-A Porsche Company, iTAC Software sowie in-integrierte Informationssysteme direkt aus der Praxis berichten und u. a. folgende Fragen beantworten: Welche smarten Komponenten und Systeme benötige ich und welche Daten sollte ich sinnvoller Weise erfassen und auswerten? Welche Schritte muss ich konkret gehen, um meine digitale Strategie neu auszurichten? Als Aussteller begrüßen wir u. a.: Oculavis, com2m, Itizzmo, Falquez, Pantle und Pritz sowie renumics. Erfahren Sie mehr unter http://s.fhg.de/IdD17 und melden Sie sich bis zum 12. Oktober verbindlich an.

Kontakt: Fraunhofer IAO und Keim, Hochschule Esslingen

Homepage: s.fhg.de/IdD17

Kosten: k.A


Innovationstag Industrie 4.0

Datum: 25.10.2017 bis 25.10.2017

Ort: Manfred-Weck-Haus

Innovationstag Industrie 4.0Was bedeutet das Schlagwort Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen? Welche Rolle spielen in diesem Kontext für Sie Smart Products und Smart Services? Die zunehmende Digitalisierung ändert die Wirtschaft der Gegenwart und Zukunft. Produktionen, Produkte und Dienstleistungen werden „intelligenter“. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie auf Basis zukünftiger Anforderungen die für Sie relevanten und notwendigen Technologien identifizieren und Lösungskonzepte der Digitalisierung entwickeln können. Erlernen Sie anhand eines konkreten Fallbeispiels und anwendungserprobter Methoden, wie Sie das Potenzial der Digitalisierung für Ihr Unternehmen erschließen. Ziel des Innovationstags ist es, Sie zu befähigen, das Potenzial von Anwendungen im Kontext von Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen abzuleiten und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten zu identifizieren. In kleinen Arbeitsgruppen können die Teilnehmer anschließend die vorgestellten Methoden in einem Fallbeispiel anwenden und exemplarisch digitale Lösungskonzepte erarbeiten und diskutieren.

Kontakt: WZLforum an der RWTH Aachen

Homepage: www.wzlforum.de/__C12571ED003C17E6.nsf/html/de_25102017_innovationstagindustrie40.html?OpenDocument&searchquery=Innovationstag

Kosten:


Von Lean Production zu Industrie 4.0

Datum: 05.12.2017 bis 06.12.2017

Ort: Manfred-Weck-Haus

Von Lean Production zu Industrie 4.0Während produzierende Unternehmen jahrelang auf Lean Production als Ansatz für die effiziente Gestaltung der Produktion gesetzt haben, lassen technologische Entwicklungen die Vision einer in Echtzeit steuerbaren Produktion näher rücken. In Deutschland wird diese Entwicklung unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ diskutiert. Doch wie lässt sich Lean Production mit Industrie 4.0 am besten verbinden? Wo liegen die Grenzen der Ansätze und wann ist welcher Ansatz geeignet? Zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bedarf es gerade in der Einzel- und Kleinserienfertigung kurzer Reaktionszeiten, geringer Kosten und einer effizienten Wertschöpfung. Das Seminar adressiert die Aufgabengebiete des Produktionsmanagements und stellt Grundkenntnisse, Methoden und aktuelle Beispiele dar, welche gemeinsam mit den Teilnehmern diskutiert werden. Es wird ein übergeordnetes Verständnis zur Gestaltung von Prozessen im Spannungsfeld zwischen Lean Production und Industrie 4.0 vermittelt. Durch praktische Übungen machen die Teilnehmer eigene Erfahrungen mit Industrie 4.0 Technologien in der Demonstrationsfabrik des Clusters Smart Logistik der RWTH Aachen. Das Seminar findet in Kooperation mit dem Lean Enterprise Institut, Aachen

Kontakt: WZLforum an der RWTH Aachen

Homepage: www.wzlforum.de/__C12571ED003C17E6.nsf/html/de_05122017_vonleanproductionzuindustrie40.html?OpenDocument&searchquery=Von%20Lean%20Production%20zu%20Industrie%204.0

Kosten: 1050 €