Antriebstechnik


Robotersteuerung steigert Performance

inMOTION SPS-MAGAZIN 6 2014

Antriebstechnik

Adept Technology präsentiert seine Neuentwicklung Adept SmartController EX. Es handelt sich um einen High Performance, dezentral arbeitenden Motioncontroller für den Einsatz mit Adept Robotern. Der SmartController EX verfügt über Gigabit Ethernet-Anschlüsse, einen Hochgeschwindigkeitsprozessor und wird mit der Software-Neuentwicklung Adept eV+ betrieben. Die gesteigerte Prozessorleistung und die schnelle Datenkommunikation ermöglichen es, die Arbeitsgeschwindigkeit der Roboter um bis zu fünf Prozent zu steigern. Der Adept SmartController EX verfügt über einen um Faktor 10... [ weiterlesen ]




Fachartikel & Produktneuheiten


Clevere Verbindung

SPS-MAGAZIN Hannover Messe/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

Individualisierung bei gleichzeitiger Serienfertigung stellt hohe Anforderungen an Flexibilität, Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit der Maschinen. Diese Ansprüche werden 1:1 auf die verwendete Antriebstechnik übertragen. Effiziente Produktion geht einher mit effizienten Antrieben und entsprechend gilt es hier Einsparpotentiale bestmöglich auszuschöpfen. Trend zur Miniaturisierung Die Baugrößen der verwendeten Leistungselektronik sind in den letzten Jahren massiv geschrumpft. Aber je kompakter die Leistungselektronik wird, desto mehr... [ weiterlesen ]



Kein entweder/oder!

SPS-MAGAZIN Hannover Messe/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

Lenze hat sein Automatisierungssystem um einen neuen Servoantrieb mit integrierter Steuerung erweitert. Damit stehen durchgängig skalierbare Lösungen für das kleinste Maschinenmodul mit nur einer Bewegungsachse bis hin zu komplexen Multiachssystemen zur Verfügung. Durch eine Durchgängigkeit der Systeme des Portfolios wird der Einsatz der gleichen Applikationssoftware in allen Maschinenmodulen gewährleistet. So kann der OEM mit einfachen Mitteln und ohne Systembruch flexibel auf jeden Anwendungsfall reagieren. Es entstehen autarke... [ weiterlesen ]



"Überdimensionierung vermeiden"

SPS-MAGAZIN Hannover Messe/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

Was war der Auslöser für die Entwicklung des neuen Mehrachsreglers b maXX 5800, Herr Wirsching? Karlheinz Wirsching: Grund für die Neuentwicklung waren ganz klar Anforderungen, mit denen unsere Kunden auf uns zukamen. Ziel der meisten Maschinenbauer ist es, Platz zu sparen, wo es nur geht. Die Baugröße von Geräten ist damit sehr wichtig. Durch die Integration von bis zu sechs Achsen in einen Regler bauen wir deutlich kompakter, sogar gegenüber einer Anreihvariante. Mit den sechs Achsen können wir außerdem komplette Maschinenmodule mit... [ weiterlesen ]



Drehgeber- Trendbericht

SPS-MAGAZIN 7/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

((Kasten))Teilnehmer • Baumer Group: Dr. Johann Pohany, Leiter Produktsegment Motion Control • Posital: Christian Leeser, CEO • Fritz Kübler: Arnold Hettich, Produktmanager Positions- & Bewegungssensorik • Hengstler: Peter Elbel, Manager Product Implementation • Johannes Hübner Gießen: Thomas Brandenburger, Leitung Produktmanagement • TR Electronic: Andreas Bäuerle, Technischer Vetrieb • Wachendorff Automation: Dieter Schömel, Produkt- & Key-Account Manager((Kastenende)) Was sind derzeit die Trends im... [ weiterlesen ]



Verdoppelte Signalgüte

SPS-MAGAZIN 7/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

Die wachsenden Anforderungen an die Genauigkeit und Dynamik lassen Entwickler von Maschinen oder Anlagen oft zu Drehgebern mit optischem Abtastprinzip greifen. "Allerdings wachsen auch die Anforderungen an die Robustheit der eingesetzten Komponenten", betont Stefan Horvatic, Leiter Produktmanagement bei der Pepperl+Fuchs Drehgeber GmbH. Das gilt nicht nur für extreme Anwendungsfelder wie Offshore- und Heavy-Duty-Anwendungen oder das breite Spektrum des Mobile Equipments, sondern zunehmend auch im Umfeld der industriellen Automation. Dort... [ weiterlesen ]



Gestein mit idealen Eigenschaften

SPS-MAGAZIN 7/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

Was 1946 mit einem Steinbruch in Aßlar begann, hat sich inzwischen zu einem der weltweit führenden Unternehmen in der hochpräzisen Bearbeitung von großformatigen Maschinenkomponenten aus Granit entwickelt. Der Betrieb stellt als einziger seiner Branche auch komplette Portalbearbeitungsmaschinen und Fahrständerbohrwerke für namhafte Kunden her, die in der optischen Industrie, Halbleiterproduktion oder im Flugzeugbau bzw. der Automobilproduktion eingesetzt werden. In diesen Industrien dürfen die Abweichungen im Fertigungsprozess nur im... [ weiterlesen ]



Weniger ist oft mehr

SPS-MAGAZIN 7/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

Koco Motion erhielt im vergangenen Jahr eine Anfrage nach einer antriebstechnischen Lösung für ein Großprojekt. Die darin verbaute Ventilsteuerung für Analysengeräte führte den Antriebsanbieter mit der Firma Adlos zusammen. In diesem Rahmen entwickelten beide Unternehmen ein auf die Anwendung zugeschnittenes Schrittmotor-Steuerungssystem. Weil die Zusammenarbeit schnell und erfolgreich verlief, wurde anschließend ein langfristiger Kooperationsvertrag abschlossen. "Wir wollen dieses Erfolgskonzept multiplizieren, weil am Markt... [ weiterlesen ]



Präzise und zuverlässig

SPS-MAGAZIN 7/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

Ein herkömmlicher Servomotor besteht aus Grundmotor, Encoder und Anschlusssteckern. Damit Servoantriebe in Drehmoment, Drehzahl und Position geregelt werden können, muss die Lage des Rotors bekannt sein. Der Encoder, fest verbunden mit der Motorwelle, erfasst die Rotorlage und es wird eine sinusförmige Wechselspannung in die Motorwicklungen eingespeist. Das Manko bisheriger Servomotoren sind jedoch die Kosten. Der Preis eines Encoders bei kleineren Motoren liegt weit über dem Motorpreis. Um für den Maschinenbauer die Kosten in der... [ weiterlesen ]



Versteckte Ressourcen aufspüren

SPS-MAGAZIN 7/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

In eintausend Meter Tiefe ist es eiskalt und dunkel - kein natürliches Licht dringt bis hierher vor, nur künstliches. Im Scheinwerferlicht des Unterwasserroboters sind anfangs nur Umrisse zu erkennen. Dann tauchen dreifüßige Gebilde am Meeresboden auf. Es sind Empfängerstationen für elektromagnetische Wellen, die in den Boden gesendet werden. Sie sollen die Erdschichten des Meeresbodens sichtbar machen und Rohstoffreservoirs aufdecken. Um herauszufinden, ob sich der Rohstoffabbau in der Tiefe lohnt, greifen Erdölunternehmen auf... [ weiterlesen ]



"Schneller, besser, exakter "

SPS-MAGAZIN 7/ 2017 inMOTION

Antriebstechnik

Herr Gartz, Sie verantworten den Bereich Control & Drives bei Panasonic, sprich die Automatisierungstechnik. Dabei ist die Marke in Deutschland ja vor allem aus der Unterhaltungselektronik bekannt. Michael Gartz: Die Consumer-Elektronik aus unserem Haus mag in Deutschland in der Tat bekannter sein, dabei macht der Industriebereich in Wirklichkeit den größeren Teil des Panasonic-Konzerns aus und deckt ein breites Technologiespektrum ab: In der Automatisierung ist Panasonic Electric Works als Vollsortimenter aufgestellt, d.h. wir können von... [ weiterlesen ]