Erschienen am: 17.12.2015, Ausgabe SPS-MAGAZIN 12 2015

Anbaukits für inkrementale Drehgeber



Damit auch ältere Motoren an einem Umrichter betrieben werden können, benötigt man zur Drehzahlermittlung einen inkrementalen Drehgeber. Hierzu wird bei Vollwellen- und Endhohlwellengebern die mechanische Verbindung zwischen Drehgeber und Motorwelle mittels eines Wellenadapters mit entsprechender Gewindebohrung hergestellt. Die Anbaukits enthalten neben dem Drehgeber ein Set von Wellenadaptern mit den wichtigsten Gewindedurchmessern sowie ein konfektioniertes Verbindungskabel. Im Anbaukit mit Vollwellendrehgeber ist zusätzlich ein Montagewinkel und eine Doppelschlaufenkupplung enthalten. Beim Einsatz von Hohlwellendrehgebern (Direktmontage auf der Welle) wird für unterschiedliche Wellendurchmesser ein Set Reduzierhülsen mitgeliefert.