Erschienen am: 03.03.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 3 2017

Robuste Frequenzumrichter für IE4-Motoren



Bild: Eaton Industries GmbH

Eaton hat die Baureihe seiner kompakten PowerXL-Frequenzumrichter DC1 weiterentwickelt. Die Geräte bieten zahlreiche neue Funktionen und zeichnen sich durch eine gesteigerte Robustheit aus. Sie unterstützen IE4-Motoren, wie Permanentmagnet-, Brushless-DC- oder Synchronreluktanz-Antriebe. Dabei sind jeweils die Basis-Motordaten und darüber hinaus ein Autotuning erforderlich. Neu ist neben dem U/f-Steuermodus auch die Möglichkeit der sensorlosen Vektorregelung. Damit stehen Anwendern bei Bedarf ein großes Drehmoment im unteren Drehzahlbereich und eine hohe Drehzahlstabilität zur Verfügung, sodass sich das Gerät jetzt auch für Anwendungen mit großen Lastschwankungen eignet. Für Anwendungen im HLK-Bereich ist vor allem der Firemode relevant. In diesem Modus werden Fehler- und Warnmeldungen ignoriert. Beim Einsatz z.B. in einer Entrauchungsanlage arbeitet der Frequenzumrichter damit bis zuletzt weiter und führt den Rauch so lange wie möglich aus dem Gebäude heraus. Für Pumpenapplikationen lässt sich eine zweite Beschleunigungs- bzw. Verzögerungsrampe einstellen, auf die der Wechsel erfolgt, sobald eine bestimmte Frequenz erreicht ist. Darüber hinaus ermöglicht eine AC-Flussbremsung auch ohne den Einsatz eines zusätzlichen Bremswiderstandes eine stärkere Bremswirkung.