Erschienen am: 10.07.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 7 2017

Montage 4.0 mit SAP



Trebing + Himstedt zeigen anhand einer Schrauberintegration, wie eine menschzentrierte Montage 4.0 einmal aussehen könnte.
Bild: Trebing + Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG

Trebing + Himstedt bringt Anwendern und Interessierten konkrete Anwendungsfälle näher, die zeigen, wie sich mit dem SAP-Leonardo-Portfolio eine vernetzte Produktion realisieren lässt. Vernetzte Maschinen und Produktionsabläufe sowie die Integration einer menschzentrierten Montage 4.0 sind dabei die Themenschwerpunkte des Untenehmens, das strategischer SAP-Silver-Partner für den Bereich SAP Connected Manufacturing und IoT-Services von SAP ist. Das neue SAP-Leonardo-Portfolio für IoT und vernetzte Güter bietet zahlreiche Lösungsszenarien für eine smarte Produktion für Industrie 4.0. Auf dem Messestand in Hannover demonstrierte das Unternehmen Lösungsbeispiele und Architekturen inklusive konkreter Live-Demonstrationen, wie beispielsweise eine 3D-Werkerführung und die Integration eines intelligenten, WLAN-fähigen Industrieschraubers von Bosch Rexroth. Darüber hinaus hatten interessierte Besucher die Möglichkeit, sich über das Predictive-Maintenance&Service-Szenario basierend auf der SAP Cloud Platform zu informieren.