Erschienen am: 22.05.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 5 2017

Akademie von Baumüller

Know-how und guter Kaffee

In der Baumüller-Akademie wird seit 2004 in Schulungen, Workshops, Vorträgen und Trainings nicht nur Wissen rund um die Produkte und Lösungen des Anbieters vermittelt sondern auch und darüber hinaus.


Wann ist Baumüller entstanden? Welche Besonderheiten hat ein Scheibenläufermotor? Wie programmiert man eine Baumüller-SPS? Mit zahllosen unterschiedlichen Fragen kommen Mitarbeiter, Servicetechniker, Maschinenbauer, Schüler- oder Studentengruppen sowie Kunden in die Baumüller-Akademie.

Learning by doing

In drei Schulungsräumen, drei Konferenzräumen und dem geräumigen Technikum werden jedes Jahr zahlreiche Schulungsteilnehmer von den Trainern geschult. Dabei geht es vorrangig nicht um Theoriestunden, stattdessen wird vielmehr die Prämisse Learning by Doing verfolgt. An speziell entwickelten Schulungsaufbauten können die Teilnehmer selbst das Programmieren, Parametrieren und Warten von Steuerungen, Umrichtern und Motoren praktisch erlernen. Die Schulungsteilnehmer, häufig Entwickler, Projektierer oder Servicetechniker, wissen das zu schätzen. Aus aller Welt kommen Teilnehmer in die Akademie am Baumüller-Hauptsitz nach Nürnberg. Die Trainer sind aber auch oft unterwegs und schulen vor Ort. Das lohnt sich vor allem, wenn direkt an der Maschine geschult werden soll, oder, wenn gleich mehrere Teilnehmer aus einem Unternehmen trainiert werden. Regelmäßig geht die Akademie darum auf Tour, um national und international Know-how zu vermitteln. Und das sowohl beim Kunden als auch regelmäßig in einer der über 40 weltweiten Niederlassungen des Unternehmens. "Wir bieten hier ein richtiges Komplettpaket an," erklärt Matthias Beetz, Leiter der Akademie. Und so kommt der Trainer wenn nötig mit mobilen Schulungssystemen, Laptops, Beamer und Leinwand ins Haus.

Nicht nur Technik

Über Technik-Schulungen zu Automatisierungstechnik hinaus finden in der Akademie Veranstaltungen wie der Girls' Day statt, Schulklassen kommen an ihren Projekttagen zu Besuch und Studenten aus technischen Studiengängen bekommen einen Einblick in die berufliche Zukunft. Externe Trainer schulen in den Räumlichkeiten in Führungskräftetrainings, Softwareschulungen, oder kaufmännischen Workshops und sogar Vorträge und Veranstaltungen zu den Themen Gesundheit und Fitness stehen regelmäßig auf dem Programm. Gäste heißt die Akademie jederzeit gerne willkommen und so mieten selbst Verbände und Vereine die Räumlichkeiten für ihre Veranstaltungen an. Auch bei größeren internen Besprechungsrunden oder Veranstaltungen wird die Akademie gerne genutzt. "Das kann natürlich auch an unserer tollen Kaffeemaschine liegen", sagt Beetz mit einem Augenzwinkern.