Erschienen am: 22.05.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 5 2017

Integrierte Sicherheitsfunktionen in der Einspeiseeinheit



Für die anreihbare Umrichtergeneration B Maxx 5000 bietet der Antriebs- und Automatisierungsspezialist Baumüller ab sofort eine neue Sicherheitslösung, bei der die Abschaltung der Elektromotoren nicht dezentral bei den einzelnen Motorumrichtern, sondern zentral mit einem in die Einspeiseeinheit integrierten STO-Modul (Safe Torque Off) passiert. Standardmäßig ist die Sicherheitsfunktion bei Antriebssystemen dezentral in den einzelnen Motorstromumrichtern integriert. Werden die Elektromotoren mit nur einer zentral geschalteten STO-Steuereinheit ausgestattet, verringert sich der Montage- und Verdrahtungsaufwand des Antriebssystems, was zu geringeren Herstellkosten führt. Das neue Safety-Konzept erfüllt die Sicherheitsanforderungen SIL 2 gemäß IEC61508 bzw. PLd, Kategorie 3 gemäß DIN EN ISO13849-1 und kann bei allen Anwendungen eingesetzt werden, bei denen die Einspeiseeinheit und die Achseinheiten die gleichen STO-Bedingungen erfordern.