Erschienen am: 22.05.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 5 2017

Deutsche Automationsbranche optimistisch für 2017

Nach einem sehr guten Start ins Jahr 2017 mit Wachstumsraten für Januar und Februar 2017 von 7,2 Prozent im Umsatz und von 2,3 Prozent im Auftragseingang blicke die deutsche Automationsbranche - trotz aller globalen Risiken - optimistisch in die Zukunft.


Nach teils recht herausfordernden Monaten, insbesondere für die Prozessautomation, sei seit Herbst 2016 in allen Bereichen der Automation eine deutliche Belebung des Geschäftes zu beobachten. Insgesamt erzielte die deutsche Automation 2016 einen Umsatz in Höhe von 50,2Mrd.E. Das sind +1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ende Dezember lag die Zahl der beschäftigten bei 264.875. Deutschland führte im vergangenen Jahr Importe in Höhe von 22,2Mrd.E ein. Das entspricht einem Anstieg von sieben Prozent. Die Einfuhren kommen mit einem stabilen 51-Prozent-Anteil aus den Ländern der EU28. Die Zuwachsrate betrugb 9,8 Prozent. Die Importe aus dem übrigen Europa legten um 7,8 Prozent zu. Aus China wurden 15,3 Prozent mehr als im Jahr 2015 eingeführt. Die Einfuhren aus den USA legten allerdings nur um 3,5 Prozent zu. Der Export stellt mit 37,9Mrd.E erneut einen Rekord auf. Die Entwicklung war bei den Ausfuhren regional unterschiedlich. Stärkster Exportmarkt außerhalb Europas war 2016 wieder China. Die Exporte nach China sind im Gegensatz zum Vorjahr wieder um 8,8 Prozent gestiegen. Die EU28 weist ein Wachstum bei den Exporten von 6,1 Prozent auf. Der Anteil der EU28 an den Gesamtexporten beträgt 46 Prozent. "Für das kommende Jahr erwartet die Automatisierungsbranche ein Plus von drei Prozent Umsatzwachstum im Bereich der Fabrikautomation", sagt Dr. Kegel, Vorsitzender des ZVEI-Fachverbandvorstandes. Mehr Optimismus herrsche auch in der Prozessautomation. "Wir sind zuversichtlicher als im vergangenen Jahr und erwarten für 2017 ein mittleres einstelliges Umsatzwachstum", sagt Eckard Eberle, stellvertretender Vorsitzender des Fachbereiches Messtechnik und Prozessautomatisierung im ZVEI-Fachverband Automation. "Letztes Jahr sprachen wir an dieser Stelle von einem Umsatzplus von etwa zwei Prozent: das haben wir für das Jahr 2016 mit einem Wachstum von 2,2 Prozent beim Umsatz erfüllt".