Erschienen am: 07.09.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 9 2017

Niederspannungsmotoren für präzise Antriebsaufgaben



Kleinspannungsantrieb in einem autonomen Transportsystem. Mit Kleinspannungsservoachsen ausgerüstete autonome Transportsysteme zeichnen sich durch hohe Präzision und dynamisches Fahrverhalten aus.
Bild: Kollmorgen Europe GmbH

Die AKM-DC-Servomotoren von Kollmorgen der Baugröße 3 sind auf 48V ausgelegt und liefern bis zu 300W Leistung bei 6A Strom. Das ist ausreichend z.B. für präzise Antriebsaufgaben in Verpackungsmaschinen oder für ein dynamisches Fahrverfahren autonomer Transportsysteme. Da die Achsen kurzzeitig in der Lage sind, einen Spitzenstrom bis 15A zu liefern, lassen sich die Losbrechmomente beim Anfahren beherrschen, was letztlich eine dauerhafte Überdimensionierung der Antriebstechnik verhindert. Das Stillstandsmoment beträgt 1,25Nm mit einem Spitzenmoment von 4,1Nm. Weitere Varianten der Niederspannungsservomotoren sind zwei 48V-Motoren mit weniger Leistung sowie zwei Antriebe mit angepassten Wicklungen für 24V. Die Kleinspannungs-Servoachse lässt sich aufgrund ihrer Kompaktheit in bestehenden Anlagen nachrüsten und erlaubt zudem einen platzsparenden Aufbau von Maschinenmodulen mit eigenständiger Intelligenz.