Erschienen am: 10.07.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 7 2017

Drehgeber mit sicherer Hohlwellenverbindung



Angeboten wird die sichere Hohlwellenverbindung für die Geräte mit den Schnittstellen EnDat2.2, Drive-CLiQ* und 1VSS.
Bild: Dr. Johannes Heidenhain GmbH

Die Drehgeber ECN400, EQN400 und ERN480 gibt es jetzt auch mit sicherer Hohlwellenverbindung und mechanischem Fehlerausschluss. Die Hohlwellenverbindung steht bei den Drehgebern für die einseitig offenen Hohlwellen mit 10 und 12mm Durchmesser zur Verfügung. Sie entsteht, indem die Hohlwelle der Drehgeber mit ihrem Klemmring auf die Antriebswelle geschoben wird. Drehgeberseitig stellt dabei die Kombination aus Klemmring, dem ausgewählten Klemmringmaterial und einer zusätzlichen Schraubenklemmung eine mechanisch reibschlüssige Verbindung her.