Erschienen am: 10.07.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 7 2017

B&R Innovation Days Deutschland

Aktuelle Automatisierungsthemen und Partner-Programm

Am 13. und 14. Juni fanden die B&R Innovation Days in Bad Homburg statt. Die Innovation Days sind das Anwender- und Interessententreffen des Automatisierungsspezialisten, der jüngst von ABB übernommen wurde. Inhalte der Veranstaltung waren die gegenwärtigen Trendthemen der Automatisierungstechnik, darunter Industrie 4.0, Robotik, 3D-Druck sowie lineare Transportsysteme. Zudem startete das Unternehmen während der Innovation Days sein Qualified Partner Program für Systemintegratoren.


BU?
Bild: Bernecker + Rainer Industrie Elektronik Ges.m.b.H.

Rund 150 Anwender und Integratoren waren der Einladung zu den dritten deutschen B&R Innovation Days ins Kongresszentrum nach Bad Homburg gefolgt. Bad Homburg ist gleichzeitig der Standort der B&R Deutschland GmbH. Lösungen, Erfahrungsberichte und umfassende Produktinformationen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

IoT stand im Mittelpunkt

In der Begrüßungsrede betonte B&R-Deutschland-Geschäftsführer Markus Sandhöfner die Kontinuität in der Entwicklung von B&R nach der Übernahme durch ABB. Zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten ergäben sich durch die Tatsache, dass B&R zum globalen Entwicklungszentrum für Maschinen- und Fabrikautomatisierung innerhalb des ABB-Konzerns ausgebaut werde, erläuterte er. Die Keynote des ersten Tages hielt Angelo Bindi in seiner Funktion als Vorsitzender des MES-D.A.CH-Verbandes. Er erläuterte, wie mit Industrial-IoT-Technologien Bestandsanlagen der Industrie in zukunftsfähige Smart Factories gewandelt werden können. Weitere Key Notes zum Thema Industrial IoT und der Digital Factory von Prof. Dr. Reiner Anderl (TU Darmstadt) und Prof. Dr. Jörg Wollert (FH Aachen) gaben einen Einblick in den gegenwärtigen Stand der Entwicklungen rund um das Thema Industrie 4.0.

Live-Demonstrationen unterstreichen Anwendungsbezug

In den 27 Vorträgen der teilweise zweizügigen Veranstaltung konnten sich die Besucher über zahlreiche Aspekte moderner Automatisierungslösungen informieren. Dabei stand das Thema der Software besonders im Fokus. Viele der Vorträge wurden durch Live-Demonstrationen ergänzt, sodass die Zuhörer einen sehr guten Einblick in die praktische Anwendung der vorgestellten Lösungen erhielten. B&R stellte auf der Veranstaltung auch neue Produkte und Releases vor, die viele Anwender vermutlich erst auf der SPS IPC Drives in Nürnberg zu sehen bekommen werden - darunter beispielsweise drei neue Mapp-Pakete, die das B&R-Engineeringtool Automation Studio mit neuen vorgefertigten Automatisierungslösungen ergänzen werden. Auch eine SuperTrak - Simulation wurde gezeigt. SuperTrak ist das lineare Transportsystem von B&R, bei dem jeder Mover einzeln verfahren werden kann. Mittels der 3D-Simulation wird das Verhalten der einzelnen Shuttles in Verbindung mit synchronisierten Subsystemen wie Robotik und CNC nachgebildet. Das ermöglicht optimierte Engineeringprozesse mit 3D-Visualisierung von SuperTrak.

B&R Qualified Partner Program für Systemintegratoren

Ebenfalls auf den Innovation Days startete B&R ein deutschlandweites Partner-Programm für Systemintegratoren zur Stärkung des Know-how-Transfers und Projektsupports. "Wir wollen mit diesem Programm Systemintegratoren deutschlandweit weiterqualifizieren und den Projektsupport verbessern, um somit noch mehr Applikationsressourcen für Maschinenbauer und Endkunden zu schaffen", betont Karl-Heinz Mayer, Leiter der Vertriebs- und Applikationsniederlassung Region Mitte. Das Qualified Partner Program bietet Systemintegratoren eine Plattform für technische Weiterbildung, Erfahrungsaustausch mit B&R sowie gemeinsame Marketingaktivitäten. Zentrale Voraussetzung ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Systemintegrator und B&R in ersten Projekten.

Qualified Partner Award verliehen

Wie eine erfolgreiche Partnerschaft aussieht, die schon seit über zehn Jahren Bestand hat, präsentierte Marcus Pfromm, Leiter der Projektentwicklung der AEM August Elektrotechnik GmbH aus Hohenroda. Er berichtete unter anderem über die Akquise von neuen Projekten und die Zusammenarbeit im Projektverlauf. So wurden im Falle AEM etwa 50Prozent aller Projekte von AEM selbst akquiriert und die andere Hälfte von B&R beigesteuert. Diese Multiplikatorwirkung ist für Partner und B&R gleichermaßen vorteilhaft und soll mit dem Qualified Partner Programm systematisch in allen Vertriebsregionen ausgebaut werden. 13 anwesende Systemintegratoren erhielten den Qualified Partner Award von Geschäftsführer Markus Sandhöfner und Karl-Heinz Mayer überreicht. Insgesamt haben sich für 2017 bereits 38 Firmen qualifiziert, das jährlich vergebene Partner-Zertifikat zu erhalten. "B&R sieht das Partner Programm als wichtigen strategischen Schritt, Applikations-Know-how in den Markt zu bringen und Firmen zu unterstützen, eigenständig Projekte mit B&R-Technik anzubieten", so Markus Sandhöfner. Die Firmen, die als Qualified Partner ausgezeichnet wurden sind: AEM Augut Elektrotechnik GmbH, AIS Automation Dresden GmbH, Autkom GmbH, EDAG Production Solutions GmbH & Co KG, Engrotec-Solutions GmbH, Frey Ingenieur GmbH, Gesat GmbH, Heros Anlagenautomatisierung GmbH, ISA GmbH, Neogramm GmbH & Co KG, PLT Ing.-büro, Prolog Automation GmbH & Co. KG sowie die Trips Group.

Fazit

Die Mischung aus Technologievorträgen, Anwendungsbeispielen und Live-Demonstrationen machen die Innovation Days zu einer sehr empfehlenswerten Veranstaltung für Interessenten und Anwender im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus. Die dritten deutschen B&R Innovation Days in Bad Homburg präsentieren smarte Automatisierungstechnik. Auf dem Kunden- und Interessententreffen wurden Automatisierungslösungen, aktuelle Produktinformationen und Erfahrungsberichte vorgestellt. Die nächsten B&R Innovation Days finden am 6. und 7. März 2018 in Bad Homburg statt. (kbn)