Erschienen am: 11.08.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 8 2017

Elektromotoren

Die Fertigungsindustrie hat vorgemacht, wie man elektromechanische Antriebstechnik durchgängig, effizient und wirtschaftlich einsetzt. Andere Branchen ziehen jetzt nach bzw. kommen in Zugzwang.


Allen voran für die Automobilindustrie wäre die Ablöse vom Verbrennungsmotor ein Paradigmenwechsel. Wer die Fahreigenschaften von Elektroautos kennt, weiß: Technologisch ist der Wechsel durchaus sinnvoll. Mittelfristig ist er das sicherlich auch in ökologischer Hinsicht - wenn auch kein Allheilmittel. Selbst unter wirtschaftlichen Aspekten würde sich Elektrifizierung des Antriebsstranges für den Besitzer des Autos auszahlen. Eine zweite Branche, die zukünftig verstärkt auf Elektrifizierung und Hybridantriebe setzen will, ist die Schifffahrt. In punkto Dynamik spricht auch hier nichts dagegen. Aber: dass die großen Schiffe vor allem mit Schweröl - und damit mit der denkbar schlechtesten Umweltbilanz - über die Ozeane schippern, ist vor allem eine Kostenfrage, die sich bei immer mehr Konkurrenz ohne internationale Regelungen wohl nicht lösen lässt. In den meisten Industriezweigen hingegen sind Elektromotoren längst gesetzt, was über die Jahrzehnte auch deren Qualität und Funktionalität getrieben hat. Entsprechend spannende Produkte und Lösungen finden Sie im folgenden. (mby)