Erschienen am: 14.11.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN SPS-Special 2017

Ultraschallsensor kann wahlweise schalten und/oder messen

Vier statt fünf Pole

Multiplen Nutzen bietet die neue Serie von Ultraschallsensoren US mit Multi I/O. In Verbindung mit einem IO-Link Master wird aus einem gewöhnlichen Ultraschallsensor ein intelligentes Gerät. Erstmalig wird nur mit einem 4-poligen statt 5-poligen Kabel die volle Funktion abgedeckt. Über einen variabel belegbaren PIN eröffnet der Sensor eine Vielzahl an Diagnose- und Parametriermöglichkeiten.


Bei den 4-poligen Ultraschallsensoren US12-18 Analog mit Multi-I/O wurde der PIN 4 mit Multifunktionalität ausgestattet.
Bild: Di-Soric GmbH & Co. KG

Die Ultraschallsensoren der Serie US mit Analogausgang und Multi-I/O in einem Gerät bieten eine Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Je nach Bedarf lässt sich der Sensor entweder als einfach messendes oder als schaltendes und messendes Gerät betreiben. Er kann daher eine Vielfalt unterschiedlichster Aufgaben übernehmen, die bisher entweder einen zusätzlichen Sensor oder einen teureren Spezialsensor erfordert hatten. Multi-I/O bedeutet, dass bei einem 4-poligen Sensor der PIN 4 mit Multifunktionalität ausgestattet wurde. Der Anschluss dient sowohl als Schaltausgang, Teach-In oder IO-Link Kommunikationskanal. Dafür waren bislang 5-polige Geräte nötig. Sobald der Sensor mit einem IO-Link Master verbunden ist, wechselt das Gerät vom ab Werk konfigurierten Teach-Eingang in den IO-Link Kommunikationsmodus. Eingesetzt als Füllstandswächter kann der Sensor weit mehr als nur die Unterschreitung einer definierten Mindestfüllhöhe überwachen. Er ist in der Lage, als Warnausgang gleichzeitig das Über-/Unterschreiten eines kritischen Levels zu prüfen, die Befüllung selbst anzustoßen bzw. zu beenden. Der Ultraschallsensor kann ebenso für erweiterte Mess- und Überwachungsaufgaben bei der Zuführung von Rollenmaterial eingesetzt werden. Kontrolliert der analoge Sensor lediglich die Dicke des Materials, stehen der Steuerung mit der aktivierbaren IO-Link Funktion auf Wunsch nun auch verwertbare Status- und Diagnosemitteilungen zur Verfügung. Alternativ kann der zusätzliche Schaltausgang als Grenzwertindikator gesetzt werden, der den Rollenwechsel ohne die Notwendigkeit der IO-Link Kommunikation ermöglicht. Die IP67 Ultraschallsensoren bieten selbst bei langsamen Temperaturschwankungen konstante Messgenauigkeiten durch eine integrierte an-/abschaltbare Temperaturkompensation via IO-Link. Über den variabel nutzbaren Kanal PIN 4 ist das Teach-In schnell umgesetzt. Die Sensoren mit Gerätelängen von 75mm (M12-Bauform) bzw. 65mm (M18-Bauform) eigenen sich für den nachträglichen Einbau bzw. den Ersatz in Maschinen, die nur wenig Platz zur Verfügung stellen.