Erschienen am: 12.12.2017, Ausgabe SPS-MAGAZIN 12 2017

Kollaborativer Roboter mit einer Wiederholgenauigkeit von ±0,02mm



Mitsubishi Electric wird sein Roboterportfolio um einem neuen kollaborativen Melfa-Roboter erweitern, der den Bediener durch zahlreiche Robotikfunktionen und unmittelbare Programmierbarkeit unterstützt.
Bild: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Auf der diesjährigen SPS IPC Drives hat Mitsubishi Electric im Rahmen eines exemplarischen Fertigungsabschnitts einer Industrie-4.0-Umgebung erstmals auch einen kollaborativen Roboter gezeigt, der ohne Schutzabsperrung mit einem Bediener zusammenarbeitet. Anders als sonst in der kollaborativen Robotik üblich, entspricht das Modell jedoch in seinen Leistungseigenschaften den bestehenden Industrierobotern des Unternehmens. So erreicht der neue Roboter - trotz der sensiblen Kraft/Momenten-Sensorik - eine Wiederholgenauigkeit von ±0,02mm. Die Traglast liegt im Bereich von 5 bis 6kg, die Reichweite zwischen 800 und 1000mm.

Empfehlungen der Redaktion