Erschienen am: 08.02.2018, Ausgabe SPS-MAGAZIN 1+2 2018

Embedded-Systeme

Ob IoT-Gateway, Panel-PC oder Box-PC, Embedded-Systeme sind aus den Smart Factories nicht mehr wegzudenken. Embedded-Systeme sind längst nicht mehr stille Teilnehmer der industriellen Automatisierung, sondern ernst zu nehmende, aktive Mitspieler, die ihren Teil zum Gelingen von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge beitragen.


Als Mini- oder Mikro-Computer sind moderne Embedded-Systeme angepasst auf die jeweilige Applikation. Sie enthalten alle notwendigen Funktionen und Schnittstellen - aber nicht mehr. Diese Reduzierung auf das Nötige hat dazu geführt, dass eingebettete Systeme heute zum einen extrem leistungsfähig, zum anderen einfach in der Handhabung sind. Auch der vergleichsweise geringe Preis trägt sicherlich zur Verbreitung der smarten Lösungen bei.

Power über den Prozessor hinaus

Dies hängt aber mit der jeweiligen Leistung zusammen: Nicht nur die Auswahl des Prozessors wirkt sich auf das Preissegment aus, sondern auch die Integrationsleistung. Anwendungsentwickler können auf sich ändernde Anforderungen umso leichter reagieren, je offener und flexibler eine Lösung ist.

Anzeige

Diese Produktübersicht

Bei der Auswahl des passenden Embedded-Systems gilt es deshalb, mehrere Faktoren im Auge zu behalten: Formfaktor, Speicher- und Prozessorleistung sowie das Gehäuse und die Schnittstellen. Aber auch die unterstützten Betriebssysteme sollten in die Entscheidung miteinbezogen werden. (clj) n @Kontakt - PÜ: @Kontakt - PÜ:Unsere Produktübersichten finden Sie auch online unter: @Kontakt - PÜ:www.sps-magazin.de/pues

Anzeige