Erschienen am: 28.03.2018, Ausgabe SPS-MAGAZIN 4 2018

Magnetisch- oder RFID-kodierte Sicherheitssensoren



Bild: Contrinex Sensor GmbH

Viele Anlagen und Maschinen benötigen Sicherheitseinrichtungen, um während des Betriebs einen unbefugten Zutritt oder Zugriff zu verhindern. Verschiedene Türen, Hauben oder Klappen helfen da weiter. Deren Stellung lässt sich nun mit einem magnetisch- oder RFID-kodierten, Ecolab-zertifizierten Sicherheitssensor von Contrinex erkennen. Der Sensor arbeitet berührungslos, hat also keinen Verschleiß und damit lange Wartungsintervalle. Das magnetisch kodierte System (Typ 4 nach ISO14119) macht die YSM-Sensorserie immun gegen gegenseitige Beeinflussung mehrerer Sensoren und ist höchst widerstandsfähig gegen Manipulationen vor Ort. In der RFID-kodierten Ausführung (YSR-Serie) lassen sich seriell bis zu 30 Sensoren in Reihe mit nur einem Relais oder Controller verbinden. Die Sicherheitssensoren funktionieren in der Magnetversion auch hinter einer Edelstahlabdeckung.

Empfehlungen der Redaktion