Erschienen am: 28.03.2018, Ausgabe SPS-MAGAZIN 4 2018

Überspannungsschutz mit ACI-Technologie

Hohe Dimensionierungssicherheit

Der neue Dehnguard mit ACI-Technologie (Advanced-Circuit-Interruption) ist aufgrund der Dimensionierungssicherheit eine geeignete Lösung für den Anwender, welche zudem noch Platz, Zeit und Kosten spart. Dimensionierungsaufgaben wie Auswahl der passenden Ableitervorsicherung oder Querschnittdimensionierung können entfallen, da dies technisch durch die ACI-Technologie gelöst wurde.


DEHNguard mit neuer ACI-Technologie
Bild: Dehn + Söhne GmbH + Co. KG

Die Sicherheit der elektrischen Anlage wird erhöht und zudem wertvoller Platz gewonnen. Zugleich können mögliche Fehlerquellen und Aufwendungen vermieden werden, die im Rahmen der Auswahl und Installation von Vorsicherungen oder Leitungsdimensionierung entstehen können. Für die Anschlussleitungen des Dehnguard ACI braucht nur mehr ein Querschnitt von 6mm² berücksichtigt zu werden. Das neue Produkt erlaubt, aufgrund der galvanischen Trennung durch die ACI-Einheit, die Sicherstellung eines leckstromfreien Betriebs und eine hohe TOV-Festigkeit. Konventionelle Lösung mit Sicherung oder LS-Schalter sind nicht ideal für den Schutz eines SPDs. Hoher Stoßstrom im Normalbetrieb bedeutet hohe notwendige Auslöseströme im Fehlerfall, wenn die vorgelagerte Sicherung abschalten muss. ACI ist hier in besonderem Maße auf den Überspannungsschutz und die Versorgungssicherheit der Anlage abgestimmt.

Anzeige