Mar
17
2017

Lapp Gruppe mit leichtem Wachstum in 2015/2016

Die Lapp Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 (1. Oktober bis 30. September) einen Nettoumsatz von 901,5Mio.€ (VJ: 886Mio.€) erzielt. Das sind gegenüber dem Vorjahr +1,7%. Der niedrige Kupferpreis und der instabile Währungskurs im Geschäftsjahr hätten den Nettoumsatz um rund 6% gedrückt. Europa ist mit einem Anteil am Gesamtumsatz von 69% der wichtigste Absatzmarkt für das Unternehmen. Hier stieg der Umsatz um 5% auf 620,6Mio.€. In Deutschland (Umsatzanteil von fast 30%) blieb der Umsatz mit 268,2Mio.€ nahezu unverändert. In Benelux, Spanien, Polen und Italien haben sich die Umsätze positiv entwickelt. Auch in den USA, Kanada, Mittel- und Südamerika steigerte Lapp den Umsatz um 1% auf 109Mio.€. In Asien (mit Afrika, Australien und Neuseeland) hingegen sank der Umsatz um 9% auf 171,9Mio.€. Das Investitionsvolumen der Unternehmensgruppe lag mit 20,3Mio.€ im Geschäftsjahr 2015/2016 auf Vorjahresniveau. Das größte Bauprojekt war die neue Lapp-Europazentrale am Firmenstammsitz in Stuttgart-Vaihingen. Zum Jahresende sind dort rund 400 Mitarbeiter eingezogen. Investiert hat das Unternehmen dort rund 28Mio.€. Zum Ende des Geschäftsjahres waren 3.530 Beschäftigte bei Lapp tätig.

Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH
















www.lappkabel.de