Apr
12
2018

Maschinenbauexporte nach Russland steigen

Nach vier rückläufigen Jahren hat 2017 eine Trendwende im Russland-Geschäft der Maschinenbauer aus Deutschland gebracht. Im vergangenen Jahr wurden Maschinen und Anlagen im Wert von 5,3Mrd.€ nach Russland verkauft. Das sind 22,5% mehr als im Vorjahr. „Wir befürchten vermehrte Schwierigkeiten in der Finanzierung und Absicherung von Russlandgeschäften, ausgelöst durch das US-Sanktionspaket von 2017. Die Anzeichen dafür mehren sich“, sagt Ulrich Ackermann, Leiter der VDMA-Außenwirtschaft. Russland liegt aktuell auf Platz 9 der wichtigsten Absatzmärkte des deutschen Maschinenbaus. Die Schwerpunkte der deutschen Maschinenexporte waren 2017 u.a. die Landtechnik, Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen, Bau- und Baustoffmaschinen sowie Fördertechnik. Alle Top10-Fachzweige verzeichneten ein Wachstum, zum Teil im hohen zweistelligen Bereich.
Bild: Statistisches Bundesamt, VDMA e.V.
Bild: Statistisches Bundesamt, VDMA e.V.



www.vdma.org

Empfehlungen der Redaktion