Fachartikel SPS-MAGAZIN 10 2015

Modernes Automatisieren mit dem PFC100

Die Anforderungen an Automatisierungssysteme sind nahezu grenzenlos. Klar ist: Die eierlegende Wollmilchsau kann es nicht geben. Und dennoch muss ein System mehreren Ansprüchen gerecht werden, wenn es wirklich erfolgreich sein will. Der PFC100 tut genau das, indem er hohe Performance und Sicherheit in einem kompakten Gehäuse unterbringt. Die neueste Wago-Steuerung zeigt, dass diese Kombination über alle Branchen hinweg gefragt ist.... [ weiterlesen ]

Roboter spricht Maschinensprache
Praxisbeispiel Entgraten: Die Robotersteuerung übernimmt den Programm-Code weitestgehend aus der Werkzeugmaschine

Gerade der kleine und mittelständische Maschinenbau hat so seine Probleme mit den Robotern. Während sich bei den Werkzeugmaschinen mit der DIN66025 eine einheitliche Programmiersprache durchgesetzt hat, kämpft man bei den Robotern mit einem babylonischen Sprachwirrwar. Gerade wenn Werkstücke von Bearbeitungszentren an den Roboter weitergereicht werden, ist das eine Herausforderung. Zwar liegen die Konturen aus dem CAD-Programm oder der Werkzeugmaschinen-Programmierung vor - allerdings kann der Roboter damit in der Regel wenig anfangen. Die Brücke baut eine Steuerungslösung, die ohne herstellerspezifische Robotersprache im Wesentlichen mit der Hochsprache oder der NC-Sprache nach DIN66025 auskommt.... [ weiterlesen ]

Integration in SPS-Programmiertools

Wie im vorherigen Teil beschrieben, ist die Prozessdatenbeschreibung, die ein SPS-Programmiertool über die Schnittstelle 'ProcessData' eines DTMs ermitteln kann, feldbus-spezifisch. D.h. das Tool muss für jeden von der SPS unterstützen Feldbus die Struktur der Prozessdaten kennen. Das bedeutet einen erheblichen Software-Entwicklungsaufwand, wenn ein neuer Feldbus integriert werden soll. Um diesen Aufwand in SPS-Programmiertools zu vermeiden, wurde die Feldbus-Master-DTM-Schnittstelle 'Process Image' eingeführt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Störungen herausfiltern
Coriolis-Durchflussmessgerät misst bei 100% Gasanteil im Medium

Mit den Masse-Durchflussmessgeräten Optimass 1400 und 2400 sowie dem Messumformer MFC 400 steht die 'Entrained Gas Management' (EGM)-Funktion jetzt auch für Doppelgeradrohr-Messwertaufnehmer zur Verfügung und stellt sicher, dass bis zu 100% Gasanteil im Medium kein Verlust des Messsignals auftritt. ... [ weiterlesen ]

Die vier 'Vs' bei Big Data
Big-Data-Ansätze für verfahrenstechnische Anlagen

Big Data eröffnet neue Möglichkeiten in der industriellen Produktion, aus Erfahrungen zu lernen und Entscheidungsprozesse zu optimieren, um so kritische Situationen zu vermeiden. Die Anwendung von Big-Data-Technologien - speziell im Industrieumfeld - ist jedoch nicht trivial. Deshalb hat ABB Projekte´ins Leben gerufen, in denen neuartige Big-Data-Ansätze entwickelt werden, die dem Bedienpersonal von verfahrenstechnischen Anlagen helfen sollen, Situationen zu vermeiden, in denen es durch Alarmfluten überfordert ist und ggf. falsche Entscheidungen trifft. ... [ weiterlesen ]

Detektionen im Zehntelbereich
Lichtschnittsensoren für die Inspektion von Kfz-Baugruppen

Die Attentra GmbH in Tübingen entwickelt Komplettlösungen für die industrielle Bildverarbeitung und Industrieautomation, z.B. zur Inspektion von Kfz-Baugruppen. Die Basis der hochflexiblen Inline-Prüftechnik mit 3D-Vermessungen sind sogenannte Robot Vision Center. Hier kombiniert man optische Erkennungssysteme, wie z.B. Lichtschnittsensoren, mit Robotik.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Mensch-Maschine-Interaktion der Zukunft

Intuitive Bedienerführung, präzise Gestensteuerung, multimediale Integration - alles Eigenschaften, die nach Smartphone oder Tablet klingen. Die Rede ist aber von Eatons neuem embedded Panel XV-300. Das Panel mit kapazitiver Multitouch-Technologie, verwendbar als HMI oder als HMI-PLC mit integrierter SPS auf Codesys-2- oder Codesys-3-Basis, lässt sich nicht nur einfach bedienen, sondern eröffnet darüber hinaus neue Möglichkeiten der Mensch-Maschine-Interaktion.... [ weiterlesen ]

Indikator für die Netzgesundheit

Ein Profibus-Netz stellt ein sehr empfindliches Übertragungssystem dar. Deshalb ist auf einen sorgfältigen Aufbau gemäß den von der Profibus-Nutzerorganisation veröffentlichten Installationsrichtlinien zu achten. Jede Abweichung von der Idealform einer Busleitung wirkt sich negativ auf das Übertragungsverhalten aus. ... [ weiterlesen ]

Am Puls der Messung
Sichere Messstellenbewertung von Durchflussmessgeräten

Der Bedarf an nachweisbaren Überprüfungsmöglichkeiten von Messgeräten wächst. Prozesse, Hilfskreisläufe und Schutzeinrichtungen müssen permanent überprüft werden. Hier bietet die Heartbeat-Technologie neue Möglichkeiten für die Wiederholprüfung von Durchflussmessgeräten in Schutzeinrichtungen. Höchste Fehleraufdeckung und dokumentierte Ergebnisse ermöglichen deutlich verlängerte Zyklen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Ersatzteile über das Web
Sensoren zur Positionsüberwachung in der Holzindustrie

Mit einem hohen Automatisierungsgrad und modernster Sensorik hat die Ante-Holz GmbH ihre Produktionsanlagen auf Effizienz getrimmt. Praktisch 100% Rohstoffverwertung und ein Spitzenplatz unter den holzverarbeitenden Betrieben Europas sind das Ergebnis eines kontinuierlichen Optimierungsprozesses. In dessen Zuge wurde nun auch die Beschaffung der Sensoren neu organisiert, die in der Holzindustrie unter anspruchsvollen Bedingungen arbeiten. Einen großen Teil der Ersatzgeräte bezieht man mittlerweile online. ... [ weiterlesen ]

Kommunikation der Zukunft
Wofür brauchen wir eigentlich eine I4.0-Referenzarchitektur?

Kein Thema war jemals in der Automatisierungstechnik so omnipräsent wie Industrie 4.0 (I4.0). Eigentlich ist das kein Wunder, denn I4.0 hat viele Facetten. Gemeinsam ist ihnen die konsequente Nutzung von Netzwerktechnologien, wie wir sie aus dem Internet kennen. Deshalb spricht man auch vom ´Internet der Dinge´ (IoT=Internet of Things). Alle Komponenten einer Fabrik verfügen zukünftig über ein IoT-Interface und können so direkt miteinander kommunizieren. Klassische Architekturen wie z.B. die Automatisierungs-Pyramide entfallen dadurch und es entsteht ein Netzwerk (Bild 1), welches zunächst einmal keine erkennbare Struktur mehr hat.... [ weiterlesen ]

Ambulante Wartung
Condition Monitoring bei der Leuchtmittelfertigung

Maschinenstillstand in der laufenden Produktion versucht man durch feste Wartungsintervalle zu vermeiden. Der aus Sicht der Ressourceneffizienz ideale Zeitpunkt für eine Wartung wäre die letzte Schichtpause vor einem Ausfall. Diesem Ziel kann man nahe kommen, wenn man nicht nur das fertige Produkt überprüft, sondern die entscheidenden Prozessgrößen kontinuierlich überwacht. Wie das am Beispiel der Leuchtmittelfertigung bei Osram gelungen ist, beschreibt dieser Artikel.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Wege durch die Norm
Verriegelungseinrichtungen gemäß EN ISO14119:2013

Die normengerechte Auswahl einer Verriegelungseinrichtung gemäß EN ISO14119:2013 ist nicht trivial. Daher hat Euchner dieser Tage eine Broschüre zu diesem Thema herausgebracht, die Antworten auf die wichtigsten Fragen gibt. Das SPS-Magazin sprach mit Jens Rothenburg, Normen- und Sicherheitsexperte bei Euchner sowie Mitglied in verschiedenen Normungsgremien, über die Beweggründe für das Papier.... [ weiterlesen ]

M12 goes Power
Höhere Leistungsdichte für M12-Power-Steckverbinder

Mit der Erweiterung der Rundsteckverbinderserie M12 um Varianten zur Leistungsübertragung und deren bevorstehende IEC-Standardisierung geht die Miniaturisierung in der Automatisierungstechnik in ihre nächste Runde. Der DKE-Arbeitskreis 651.1.1 hatte in den vergangenen Jahren den Ausbau der weit verbreiteten M12-Steckerfamilie voran getrieben, diverse Kodierungen für Power-Anwendungen definiert und im Standard IEC61076-2-111/Ed 1 CD ausführlich beschrieben. ... [ weiterlesen ]

Schnell und effizient
Verkabelung durch die Wand

Eine der größten Herausforderungen bei industriellen Verkabelungen ist nach wie vor die Wanddurchführung: Wie zieht man mehrere Kabel schnell durch eine Wand, ohne zu viel Platz zu verbrauchen? Außerdem gilt es dabei, den Innenraum der Maschinen vor den rauen Umwelteinflüssen zu schützen und für eine gute Zugentlastung der Kabel zu sorgen. Zudem sollte die Lösung kostengünstig sein.... [ weiterlesen ]

Anzeige

"Das Medium ist egal"
Interview mit Rexroth-Vorstand Steffen Haack

Verglichen mit Elektromechanik war die Hydraulik bei linearen Bewegungsaufgaben an mancher Stelle ins Hintertreffen geraten, beispielsweise in Fragen der Effizienz oder Funktionalität. Doch auf dem Weg zur intelligenten Fabrik wird auch die Fluidtechnik smart. Steht also eine Renaissance der Hydraulik an? Darüber hat das SPS-MAGAZIN mit Dr. Steffen Haack gesprochen, Vorstandsmitglied und verantwortlich für industrielle Anwendungen bei Bosch Rexroth. ... [ weiterlesen ]

Lösungen für unterschiedliche Gefahrenpotenziale

Berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen (BWS) wie Sicherheitslichtschranken und -vorhänge kommen überall dort zum Einsatz, wo trennende Schutzeinrichtungen unzweckmäßig sind. Die Höhe des Sicherheitslevels und damit die Art der eingesetzten BWS - Typ 2 oder Typ 4 - ist abhängig von dem Gefährdungspotenzial der jeweiligen Anlage.... [ weiterlesen ]

Mehr Sicherheit im Tunnel- und Bergbau

Neben höchstmöglicher Sicherheit ist die Verfügbarkeit von unter Tage verwendeten Maschinen besonders wichtig. Ein hoher Integrationsgrad der Automatisierungstechnik bringt in diesem Zusammenhang entscheidende Vorteile. Am Beispiel einer neuen Teilschnittmaschine wird gezeigt, dass nicht nur der Betreiber, sondern auch der Maschinenbauer von hochintegrierter Automatisierungstechnik profitiert. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sicherheitssystem für industrielle Prozesse mit großem Gefahrenpotenzial

Schneider Electric präsentiert ein kompaktes System für Sicherheitsapplikationen und kritische Kontrollfunktionen in der Öl- und Gas-Branche, für Energieversorger und Raffinerien sowie für die chemische, pharmazeutische und Biotech-Industrie. Gerade in diesen Branchen haben sichere Produktionsprozesse und zuverlässige Anwendungen höchste Priorität. Tricon CX ist ein ISA-zertifiziertes Sicherheitssystem, das dank hoher Integrität und Verfügbarkeit den operativen Betrieb sichert. Gleichzeitig schützt das System sowohl vor betriebsinternen Gefahren und Risiken sowie externen Bedrohungen durch Cyber-Attacken.... [ weiterlesen ]

Ersatz für Pneumatik und Hydraulik

Leistung Steigern, Flexibilität Erhöhen und parallel Kosten Senken muss kein Widerspruch sein. Das zeigt eine neue Serie von kompakten Direktantrieben für kleine Verfahrwege bei hohen Vorschubkräften.... [ weiterlesen ]

Die 'Use Cases' sind das A und O

Unter dem Motto 'Rami 4.0 - was kann das Modell?' hatte der ZVEI Mitte September Vertreter der Fachpresse eingeladen, um diese über die neuesten Entwicklungen hinsichtlich des Referenzarchitekturmodells Industrie 4.0 (kurz Rami 4.0) zu informieren. Mithilfe dieses Modells soll es künftig möglich sein, Komponenten, Anlagen oder Anlagenteile, Werkstücke, aber auch die hergestellten Produkte sowie ganze Fabriken aus ihrer Industrie-3.0-Umgebung in eine Industrie-4.0-Welt zu migrieren.... [ weiterlesen ]

Anzeige

"Das Prozessdenken steht im Fokus"
Interview mit Georg Scharf, Bachmann

Viele Automatisierungsanbieter stehen an einem Scheideweg: Mit Hardware alleine sind Kunden kaum mehr zu gewinnen. Der Trend in Maschinenbau und Automatisierung geht hin zu immer mehr Software-Funktionalität und umfassenden Entwicklungsumgebungen. Das SPS-MAGAZIN hat Georg Scharf, Software-Spezialist bei Bachmann, um eine Bewertung der Situation gebeten.... [ weiterlesen ]

Fakten, Trends und Zukunftsaussichten

Die Anforderungen an die Produktion in der Pharma- und Medizintechnik sind hoch. Nicht zuletzt stellen die strengen Reinraumkriterien eine besondere Herausforderung dar. Um in diesem wettbewerbsstarken Markt zu bestehen, müssen Unternehmen ihre Produktionseffektivität steigern und Kosten reduzieren. Zu den aktuellen Trends zählt die Steigerung der Gesamtanlageneffektivität, ein effektives Asset Lifecycle Management und die vorausschauende Wartung unter Einsatz von Enterprise Mobility und intelligenten Apps.... [ weiterlesen ]

Lizenz für den Reinraum

In Rein- oder Reinsträumen der Halbleiterindustrie gelten strenge Vorschriften. Deshalb benötigen die dort eingesetzten Produkte entsprechende Zulassungen. Ausgelegt auf einen solchen Einsatz bilden spezielle Linearachsen das Kernstück des Reinraumroboters Scout Triax. Das selbstnavigierende Transportsystem mit Dreiachs-Handling wird zum Materialtransport in Halbleiterfabriken und anderen reinen Produktionsumgebungen eingesetzt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Roboter für alle Fälle

Zeit ist Geld. Ein Grundsatz, der in besonderem Maße für die Materialprüfung gilt, denn zahlreiche metallverarbeitende Unternehmen stehen in der Qualitätssicherung vor großen Herausforderungen: Halb- und Fertigerzeugnisse müssen umfassende Materialanforderungen erfüllen. Dazu werden im Vorfeld bzw. fertigungsbegleitend verschiedene Versuche durchgeführt. Das führt in Branchen mit hohem Produktionsausstoß zu einem erheblichen Prüfaufkommen. Dementsprechend ist das Produktionsvolumen zunehmend an die personellen, kapazitiven und technischen Möglichkeiten in der Materialprüfung geknüpft. Der Einsatz von vollautomatischen Prüfsystemen kann hier Abhilfe schaffen und nimmt in der Qualitätssicherung weltweit zu. Immer häufiger kommen dabei spezialisierte Roboter zum Einsatz.... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE






Automation World meorga Kontakt