Fachartikel SPS-MAGAZIN 6 2017

Industrial IoT für Bestandsanlagen

Für Bestandsanlagen, sogenannte Brownfields, stellt B&R mit der Orange Box eine Manufacturing-Intelligence-Lösung zur Verfügung. Ohne die existierende Hard- und Software ändern zu müssen, können Maschinen- und Anlagenbetreiber das Datenerfassungs- und Analysewerkzeug über eine einfache Parametrierung installieren - unabhängig von der vorhandenen Steuerung. Aber auch für OEMs ist die Orange Box die Basis interessanter Geschäftsmodelle. Sie können ihren Kunden die Analyse von Betriebsdaten als Service anbieten.... [ weiterlesen ]

Vorgefertigte Bausteine

Getestet, erprobt und dokumentiert

Die meisten der heutigen Automatisierungssysteme bieten mittlerweile eine Programmiersprache nach IEC61131-3 an. Hierin wird allerdings nur die Programmiersprache geregelt und nicht der eigentliche Aufbau sowie die Struktur eines Automatisierungsprogramms. Bei der Erstellung der eigentlichen Funktionen hat der Programmierer immer noch alle Freiheiten, sodass unter Umständen auch Programmcodes entstehen können, die nur noch der Ersteller selbst versteht. ... [ weiterlesen ]

Wird der klassische Industrie-PC abgelöst?

Die Vernetzung in der Industrie schreitet voran. Das führt dazu, dass zunehmend Smartphones oder Tablets im Industrieumfeld eingesetzt werden. Was heißt das für den klassischen Industrie-PC? Wird er nach und nach abgelöst?... [ weiterlesen ]

Anzeige

Für spezielle Einsätze

Schleifringe bzw. elektrische Drehübertrager ermöglichen es, Signale und elektrische Leistungen von einer festen auf eine mobile Struktur zu übertragen. Sollen jedoch auch flüssige oder gasförmige Substanzen übertragen werden, sind ausgefeiltere Lösungen nötig. ... [ weiterlesen ]

Steuerungsplattform für eine sich ändernde Welt

Auf der SPS IPC Drives 2016 hat Phoenix Contact mit der PLCnext Technology der breiten Öffentlichkeit erstmals seine neue Steuerungsgeneration vorgestellt. Was auf den ersten Blick als neue Steuerungsplattform erscheint, entpuppt sich auf den zweiten Blick als völlig neues Steuerungskonzept, bei dem Offenheit ganz oben auf der Entwicklungsagenda stand. Mit Hans-Jürgen Koch, Executive Vice President der Business Area Industry Management & Automation, und Holger Meyer, Head of Control Systems Marketing, sprachen wir über das neue Konzept und die Anforderungen, die eine sich ändernde Welt für moderne Steuerungstechnik mit sich bringt. ... [ weiterlesen ]

Zuverlässig schalten

Man stelle sich eine Produktionslinie vor, auf der Metallteile für die spanende Bearbeitung transportiert werden. Metallische Gegenstände sollen trotz störender Metallspäne zuverlässig detektiert werden. Hier kann einem die Wahl des passenden Sensors schon Kopfzerbrechen bereiten. Ein neues Sensorkonzept macht zukünftig induktive Sensoren resistent gegen nahezu alle Metallspäne.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Zehnfacher Durchsatz

Da sich die Prozessorleistung in der Regel alle zwei Jahre verdoppelt und parallele Verarbeitungstechnologien wie Multicore-CPUs, Grafikprozessoren und FPGAs zunehmend zu einem festeren Bestandteil von Visionsystemen werden, können diese jetzt auch anspruchsvollere Algorithmen ausführen, die intelligentere Funktionen ermöglichen. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Fertigung, was sich am Beispiel einer Maschine verdeutlichen lässt, die um intelligente Bildverarbeitung ergänzt wird.... [ weiterlesen ]

Eingebaute Datensicherheit

Um Prozesse zwischen Maschinen, Industrieanlagen und vernetzten Fabriken zu automatisieren, sind zuverlässige Daten von Sensoren unverzichtbar. Erst recht, wenn ein Sensor Steuerbefehle erteilt, die eine Maschine ausführt. Ein neuartiger Sensorknoten gewährleistet die Sicherheit und Integrität von Daten auf allen Übertragungswegen und Datenspeichern.... [ weiterlesen ]

"Die Digitalisierung ist keine Eintagsfliege"

Unter dem Schlagwort Digital Enterprise will Siemens produzierende Unternehmen fit für die Zukunft machen. In der Fertigungsindustrie setzt der Automatisierungsplatzhirsch auf ein ganzheitliches und durchgängiges Angebot über die komplette Wertschöpfungskette hinweg. Welchen Anteil daran die klassische Automatisierungstechnik hat und welche Rollen das Engineering, moderne Simulationsumgebungen und der digitale Zwilling einnehmen, erklärt Dr. Jan Mrosik, CEO der Siemens-Division Digital Factory, im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Fokussiert auf Flexibilität

Alle optoelektronischen Funktionsprinzipien im jeweils identischen Kleingehäuse, IO-Link-Konnektivität als Standard, intuitive Integration und Bedienung - die zukunftsorientierte Produktarchitektur der Lichtschrankenserien R100, R101 und R103 von Pepperl+Fuchs bietet zahlreiche Optionen für die smarte Automation. Darüber hinaus überzeugt die neue Lichtschranken-Generation durch die Vielzahl innovativer Technologien.... [ weiterlesen ]

Quo vadis Rundsteckverbinder?

Die robusten und kompakten Rundsteckverbinder M12 bilden seit Jahrzehnten die Basis in der Automatisierungstechnik für den Maschinen- und Anlagenbau. Das M12-Produktprogramm wurde ursprünglich als Steckverbinder zum Anschließen von Sensoren, Initiatoren und Lichtschranken entwickelt. Mit Zunahme der Feldbussysteme und von Industrial Ethernet entwickelte man ihn in Richtung Datenübertragung weiter. Der aktuelle Trend geht Richtung M12-Power-Steckverbinder zum Anschließen von kompakten Drehstrommotoren. Weidmüller unterstützt diesen Trend mit M12-Steckverbindern in den Kodierungen S, T, K oder L sowie dem Motorversorgungsverteiler SAI MVV 1:1. Der 4-fach-Verteiler ist eine Alternative zu herkömmlichen Verteilerkästen und Klemmen. ... [ weiterlesen ]

Anschluss ohne Spezialwerkzeug

Zur sicheren Montage von D-Sub-Steckern beispielsweise an Produktionsanlagen hat die Firma KnorrTec auf Kundenwunsch eine Steckverbindung mit sehr schmalem Gehäuse entwickelt, die mit einem Käfigzugfederanschluss ausgestattet ist und durch den kompakten Aufbau eine direkte Aneinanderreihung mehrerer Steckverbinder erlaubt. Somit lässt sie sich zeitsparend und zuverlässig mit einfachem Werkzeug montieren. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

XTS ermöglicht flexible, schnelle und kompakte Maschinen

Zu den vielfältigen Anforderungen, die heute an Verpackungsmaschinen gestellt werden, gehören vor allem hohe Flexibilität zur Produktion kleiner Chargen, schneller Materialtransport, geringer Platzbedarf und eine durchgängige Produktverfolgung. Der schwedische Maschinenbauer Graniten Engineering hat eine Endverpackungslösung für Pharmaprodukte auf den Markt gebracht, deren Kern das eXtended Transport System von Beckhoff bildet. Das lineare Transportsystem ermöglichte ein kompaktes Anlagendesign und erfüllt die Anforderungen an einen schnellen und flexiblen Materialtransport. Die integrierte Serialisierungsfunktion ermöglicht außerdem eine durchgängige Rückverfolgung. ... [ weiterlesen ]

Gut verkabelt ist halb gewonnen

Industrielle Netze müssen oft hohen Betriebstemperaturen, Strom- oder Spannungsschwankungen, UV-Strahlung, Vibrationen und Stößen, EMV-Störungen und anderen besonderen Bedingungen standhalten. Um dabei eine hohe Verfügbarkeit des Netzwerks zu gewährleisten, ist eine zuverlässigen Infrastruktur erforderlich. Industrial Ethernet kann hier einige Vorteile ausspielen.... [ weiterlesen ]

Zeit für eine Alternative

Die industrielle Kommunikation befindet sich im Umbruch. Die Entwicklung von I4.0 und IoT sorgt für eine stetige Ausbreitung und Anbindung von immer mehr Komponenten und Teilnehmern im industriellen Umfeld. Eine neue Generation von Steckverbindern bietet daher hohe Robustheit und Performance für Ethernetverbindungen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Skalierbar, modular, flexibel

Im Falle eines Systemwechsels oder einer Modernisierung stellt sich beim Thema funktionale Sicherheit oft die Frage, wie die Anforderungen in der neuen Welt zu lösen sind. In diesem Fall kann der Einsatz der neuen Steuerungsfamilien von Siemens Vorteile bringen.... [ weiterlesen ]

Standard und doch maßgeschneidert

Moderne elektronische Baugruppen, wie sie in Frequenzumrichtern Verwendung finden, werden immer kleiner und gleichzeitig leistungsstärker. Damit entwickelt sich auch mehr Wärme, die über Kühlkörper abzuführen ist. Für den schnellen Wärmeabtransport in Frequenzumrichtern eignen sich modular aufgebaute Hochleistungskühlkörper in Kombination mit Lüftern. Durch den standardisierten Aufbau sind sie zudem kompakt und kostengünstig. ... [ weiterlesen ]

"Modelleisenbahn für Erwachsene"

Mitsubishi Electric macht die Intralogistik intelligent. Dafür hat das Unternehmen den Prototypen eines neuen Lineartransportsystems vorgestellt, der in Zusammenarbeit mit der Firma APT GmbH entstanden ist. Das SPS-MAGAZIN hat mit Hartmut Pütz, Präsident Factory Automation bei Mitsubishi Electric Europe B.V. sowie Malte Stahnke, Geschäftsführer APT GmbH, über die Idee hinter dem neuen System, die gemeinschaftliche Umsetzung und die außergewöhnlichen Eigenschaften gesprochen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Intelligente Steuerung aller Prozesse

Als 4D-Druck bezeichnet die Heidelberger Druckmaschinen AG die digitale, flexible, farbige und individuelle Bedruckung von dreidimensionalen Objekten. In nahezu allen Digitaldruckmaschinen von Heidelberg ist dabei eine Industrial-Computer-Plattform von Kontron aus der KBox-Serie implementiert. Mit Kontrons KBox als zentralen Rechenknoten hat Heidelberg einen neuen Hochleistungs-Leitstand entwickelt, der neue Maßstäbe setzt hinsichtlich Leistungssteigerung, Produktionssicherheit und Bedienkomfort von Druckprozessen.... [ weiterlesen ]

App in die Zukunft

Apps haben sich im Consumer-Bereich längst etabliert und sind aus unserer privaten Mediennutzung nicht mehr wegzudenken. Doch wie ist es in der Industrie? Als die ersten industriellen Apps auf den Markt kamen, wurden sie durchaus kritisch beäugt. Braucht es das wirklich? Welcher Mehrwert steckt dahinter? Doch wenn man das heutige App-Angebot für Automatisierung und Maschinenbau betrachtet, scheinen die Fragezeichen veschwunden.... [ weiterlesen ]

Wie entwickelt man intuitive Bediensysteme?

Mit dem Ziel, die Effizienz zu steigern und die Fehlerpotenziale zu reduzieren, werden im Maschinenbau immer neue Bedienansätze für die Mensch/Maschine-Kommunikation entwickelt. Doch worauf sollten Entwickler und Entscheider achten, wenn es darum geht, ein neues Bediensystem zu konzipieren, und wo kann man sich inspirieren lassen? Stefan Selke, Segment Marketing Manager MOEM bei Eaton, kennt die Anforderungen an Human Machine Interfaces (HMI) im Maschinenbau und berät seit vielen Jahren Unternehmen bei der Entwicklung und Implementierung der Systeme.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Öffnet Tür und Tor

Industrieroboter sowie Werkzeug-, Verpackungs- und Palettiermaschinen sind üblicherweise mit Schutzvorrichtungen versehen, die Personen in der Umgebung vor Schaden bewahren müssen. Damit die Werker bei Bedarf Zugang zu bestimmten Maschinen- bzw. Anlagenteilen erhalten, werden neben statischen Einrichtungen wie Zäunen auch entsprechende Schutztore gebraucht. Diese stellen wiederum besondere Anforderungen an die Antriebstechnik. ... [ weiterlesen ]

In eigener Sache

Die Digitalisierung der Fabrik, zu der auch Ansätze wie Industrie 4.0 und das industrielle IoT gehören, soll die Produktivität deutlich erhöhen. Voraussetzung ist eine durchgängige Vernetzung von Maschinen und Anlagen. Wie sich Prozesse durch die Datenanalyse und Co. verbessern lassen, zeigt TE am eigenen Beispiel an seinem Fertigungsstandort Waidhofen. ... [ weiterlesen ]

AS-i under cover

Speziell für die schnelle und geschützte Montage im Kabelkanal gibt es neue AS-i-Motormodule zur Ansteuerung von Rollenantrieben mit 24VDC. In stationären Materialflussstrecken ermöglichen sie es, Pufferstrecken und Förderzonen flexibel anzusteuern und so komplexe Einlauf- und Abzugslogiken auf effiziente Weise umzusetzen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Rapid Prototyping im IoT

Unternehmen werden heute durch das Internet of Things (IoT) vor eine doppelte Herausforderung gestellt: Zum einen gilt es, in der Entwicklung schnell und unkompliziert Prototypen zu erstellen, zu testen und zu optimieren. Zum anderen sollen erfolgreich umgesetzte Prototypen mit möglichst geringem Aufwand in den Live-Betrieb überführt werden. Eine Antwort darauf bietet Bosch mit dem Entwicklungs-Kit XDK. ... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE
B&R Industrie-Elektronik GmbH - Oktober-November

ANZEIGE
akYtex GmbH - Oktober






Automation World meorga Kontakt
 
190925_SPS_160x600_ID2080de
MTS Sensor Technologie  GmbH & CO. KG
LTN Servotechnik GmbH - November 2019