Fachartikel SPS-MAGAZIN 8 2018

Umstieg auf Flexibilität

In der industriellen Produktion findet sich keine Maschine oder Anlage ohne Befehls- und Meldegeräte. In der Regel sind diese über Parallelverdrahtung auf Eingangskontakte der SPS geführt. Anders beim Retrofit-Projekt an einer Werkzeugmaschine für Turbinenläufer im Siemens-Gasturbinenwerk in Berlin. Dort wurden Schalter, Taster und Co. direkt über Profinet an die Steuerung angeschlossen. Die Vorteile: Die Inbetriebnahme erfolgt unkompliziert und schnell - bei einem gleichzeitig außergewöhnlichen Maß an Flexibilität.... [ weiterlesen ]

USV in die SPS integrieren

Maschinen und Anlagen müssen auch bei einem Netzausfall ohne Unterbrechung weiterversorgt werden. Dabei spielt die Kommunikationsfähigkeit der USV eine wichtige Rolle. Die neue Quint DC-USV ist die erste intelligente und vernetzbare unterbrechungsfreie Stromversorgung zur Einbindung in das Industrial Ethernet. ... [ weiterlesen ]

Ultraschall-Echoortung in 3D

Der erste 3D-Ultraschallsensor der Welt kann Objekte und Personen im Nahbereich in Echtzeit wahrnehmen und präzise lokalisieren. Dafür sendet der Sensor Ultraschallsignale aus, die von den Objekten in der Umgebung reflektiert und direkt im Sensorsystem selbst in 3D-Koordinaten umgewandelt werden. Es handelt sich damit um den ersten 3D-Sensor weltweit, der mittels Ultraschall-Echoortung in Echtzeit eine 3D-Punktwolke generieren kann.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Alles dicht?

Die Integrität von hunderte Kilometer langen Öl- oder Gas-Pipelines zu überwachen, klingt zunächst nach einer großen Herausforderung. Der kanadische Videoanalyse-Spezialist IntelliView hat daher unter Verwendung einer Wärmebildkamera eine intelligente Kameralösung entwickelt, die eine automatische Fernüberwachung von Ölpumpstationen auf Lecks ermöglicht.... [ weiterlesen ]

Sicherheit und Optik kombiniert

Das wirtschaftliche Funktionieren von Maschinen und Anlagen steht im Fokus jeder Zustandsüberwachung. Die Frage nach der Optik stellen sich die meisten mittelständischen Unternehmen hingegen selten, die nach kalkulierbaren Kosten ist wiederum vielfach präsent. Die zuverlässige und kalkulierbare Überwachung sicherheitsrelevanter Zustände sowie das Erfüllen ästhetischer Ansprüche erfolgt bei der Lumberg-Gruppe im Werk 2 am Standort Cloppenburg mit Unterstützung der Leichtsteuergehäuse und Sicherheitssensoren von Bernstein.... [ weiterlesen ]

Vielfältiges Spektrum

Neun weitere Notaus-Schalter hat der Schalterproduzent Apem ab sofort im Angebot. Möglich wird dies durch den 2017 erfolgten Zusammenschluss mit Idec, einem der führenden Hersteller von industriellen Automations- und Steuerungsgeräten. Durch dessen patentierte Sicherheitstechnologie der dritten Generation kann Apem seinen Kunden nun ein vielfältigeres Spektrum an Notaus-Schaltern für besonders hohe Sicherheit bieten, mit denen die Genehmigungsanforderungen von UL, TÜV, ATEX, CE und CCC nicht nur erfüllt, sondern übertroffen werden. Damit sind die neuen Notauslösungen geeignet für nahezu alle Einsatzbereiche wie Industrie, Medizintechnik, Transport oder Landwirtschaft.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Stark, hartnäckig, grenzenlos

Der Maschinen- und Anlagenbauer Vecoplan setzte bei der Elektrokonstruktion seiner Lösungen bis vor gut einem Jahr noch auf externe Dienstleister. Um Kundenwünsche rascher bedienen zu können, traf die Geschäftsleitung dann die Entscheidung, diese Tätigkeit innerbetrieblich auszuführen. Dabei setzt das Unternehmen auf eine E-CAD-Lösung von WSCAD.... [ weiterlesen ]

Grafcet DIN EN60848 verstehen und anwenden - Teil 1

Konstrukteure sollten die Grafcet-Norm gut kennen, denn mit ihr können Maschinen exakt beschrieben werden und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass alle technischen Gesprächspartner einen Grafcet-Plan verstehen. Immerhin ist Grafcet seit vielen Jahren Bestandteil des Lehrplans von technischen Ausbildungsberufen. Unser zweiteiliger Beitrag führt in die Grundzüge von Grafcet ein und beschreibt wichtige Elemente.... [ weiterlesen ]

Die Kunst der Selbstoptimierung

Das EU-Forschungsprojekt SelSus fokussiert Wege und Lösungen, um Maschinenausfälle vorherzusagen bevor sie auftreten. In diesem Rahmen hat das Unternehmen IEF-Werner einen Prototyp gebaut, in dem eine intelligente Zahnriemenachse ihren Zustand und ihre Leistung permanent selbst überwacht und den Verschleiß analysiert. Über eine Cloudanbindung kommuniziert sie zudem mit anderen Komponenten und kann so bei Gefahr eines Ausfalls die Produktion am Laufen halten. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Ein Tool - tausend Anwendungen

In Linearlösungen für industrielle Automatisierungsanwendungen sind oft unterschiedliche Eigenschaften gefragt: mal geht es um Präzision, mal um Geschwindigkeit, mal um Tragkraft oder Laufruhe. Normalerweise sind viel Erfahrung und Zeit notwendig, um entsprechende Systeme zu konstruieren und in Betrieb zu nehmen. Moderne Softwareumgebungen können Ingenieure und Konstrukteure jedoch gut unterstützen: Dann entsteht aus einer Vielzahl an Möglichkeiten innerhalb kurzer Zeit die passende Kombination aus Lineareinheit, Motor und Steuerung. ... [ weiterlesen ]

Vier Funktionsprinzipien

Im vorigen Teil dieser Normenreihe wurden einige grundlegende Fragen bezüglich des Einsatzes einer Zuhaltung an beweglichen trennenden Schutzeinrichtungen behandelt. An vollautomatischen Drehmaschinen sind typisch Schutztüren angebracht. Es muss nun unterschieden werden, ob eine Verriegelung oder eine Zuhaltung aus sicherheitstechnischer Sicht notwendig wird. Falls in jedem Fall eine Zuhaltung verwendet werden soll, hat die Norm auch dazu Hinweise.... [ weiterlesen ]

Investition in weniger als zwei Jahren amortisiert

Peronda, ein führender spanischer Hersteller von Keramikfliesen, hat sich für die hochleistungsfähigen unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) der Serie Ultron DPS von Delta entschieden, um ihre unternehmenskritischen Anwendungen zu schützen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Mit Vollgas ins Vergnügen

Egal ob die Höhe des Kurses, die Steile der Kurven oder die Zahl der Loopings: Neue Achterbahnen müssen stets Rekordmarken setzen, um die Gunst der durchaus beachtlichen Achterbahnszene zu gewinnen. Der Blue Fire Megacoaster, 2009 im Europa Park eröffnet, erfreute sich schnell solch großer Beliebtheit, dass er sich heute baugleich in zahlreichen Freizeitparks der Welt findet. Mit ausschlaggebend für den Erfolg ist das Antriebskonzept über Linearmotoren und die dahinter stehende Umrichtertechnik. ... [ weiterlesen ]

OPC UA - Quo vadis?

Mit OPC UA steht ein Standard zum Austausch von Informationen zur Verfügung, der viele unterschiedliche Bedürfnisse abdeckt. Bei der Konzeption wurde bereits das Thema Security berücksichtigt. Es wurden Möglichkeiten vorgesehen, dass zu übertragende Daten signiert und verschlüsselt werden können. Jedoch hört man immer wieder von Problemen. Was ist hier der aktuelle Stand?... [ weiterlesen ]

Schlüssel für die Digitalisierung

Getrieben von den Marktansprüchen an Produktneuerungen und -vielfalt schreitet die digitale Transformation in großen Schritten voran. Nachdem Roboter immer mehr Aufgaben übernehmen können, die bislang als nicht automatisierbar galten, kommt ihnen eine Schlüsselrolle in der Digitalisierung zu. Zumindest wenn sie voll vernetzt und in die Produktion integriert werden.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Fünf Stufen zur Industriecloud

Clouddienste für Privat- und Business-Nutzer gibt es heute reichlich, doch die speziellen Anforderungen von Industriekunden in der Automatisierungstechnik werden von diesen Angeboten bislang kaum abgedeckt: Mit den Cloud Solutions stellt der Automatisierungsanbieter Turck jetzt eine Lösung vor, die genau auf diese Anforderungen zugeschnitten ist und lokal oder extern gehostet werden kann.... [ weiterlesen ]

Quo vadis Ethernet?

Mit Industrie 4.0 wächst die Datenkommunikation rasant. Betriebe setzen dabei immer häufiger auf Ethernet-Verbindungslösungen - die allerdings andere Anforderungen erfüllen müssen als im Büro. Tempo ist dabei nicht alles: Verstärkt werden auch einfache und kostengünstige Leitungen nachgefragt, ebenso Hybridleitungen. Funkstandards bleiben dagegen in Fabriken eine Nische.... [ weiterlesen ]

Prozessoptimierer

Die rauen Umgebungsbedingungen, die bei der Herstellung von Glas herrschen, stellen besondere Anforderungen an die eingesetzte Prozessmesstechnik. Um selbst hohe Temperaturen, wie sie z.B. bei der Glasschmelze auftreten, zuverlässig messen zu können, braucht es applikationsgerechte Temperaturmesstechnik. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Kostengünstig zupacken

Bestehend aus Zahnriemenachsen, Koppelstangen, Encodern und Schrittmotoren gibt es jetzt einen Bausatz für Deltaroboter auf dem Markt, der auf Montageaufgaben ausgerichtet ist. Er ist auch als vormontierter Bausatz oder einbaufertig erhältlich - und dabei nach Herstellerangaben so günstig, dass sich die Anschaffungskosten oft schon nach wenigen Monaten amortisieren.... [ weiterlesen ]

Mit Highspeed in die Zukunft

Die zunehmende Digitalisierung und der wachsende Bedarf an leistungsfähigem WLAN und PoE-Anwendungen stellen immer höhere Anforderungen an die Datenübertragung in industriellen Umgebungen. Eine Lösung bietet die neue Kupfertechnologie CAT.7A: Sie bedient die steigende Nachfrage nach mehr Bandbreite und überzeugt durch hohen Investitionsschutz.... [ weiterlesen ]

Disruption oder Kontinuität?

Bekanntlich ist nichts beständiger als der Wandel. Das ist gut so und wir nennen das Fortschritt. Manchmal kommt der Wandel aber so gewaltig daher, dass von einer Kontinuität beim besten Willen nicht mehr die Rede sein kann. Dann spricht man von Disruption.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Schalter, Relais, Schütze und Taster

Um bei Maschinen und Anlagen elektrisch leitende Verbindungen entweder herzustellen oder zu trennen, werden üblicherweise Schalter, Relais, Schütze und Taster eingesetzt.... [ weiterlesen ]

Antriebstechnik

Der recht hohe Entwicklungsstand in der Antriebstechnik zeigt sich unter anderem darin, dass ein Anbieter eines Laufbands für den Elektromotor eine 10-jährige Garantie abgegeben hatte. Und dabei handelte es sich sogar um einen 'bürstenbehafteten' Gleichstrommotor.... [ weiterlesen ]

Nicht sicher, trotz CE-Zeichen

Durch die fortschreitende Globalisierung und den Import von Maschinen und Anlagen kommen auf die Maschinenhändler vermehrt rechtliche Aufgaben zu - vor allem wenn die herstellende Firma außerhalb der EU ansässig ist. In diesem Fall werden Händler und Importeure entsprechend der europäischen Maschinenrichtline zu Inverkehrbringern der Maschine und in vollem Umfang haftbar. Können sie sich auf ein an der Maschine aufgebrachtes und in den Papieren dokumentiertes CE-Zeichen blind verlassen? Nein, heißt die Antwort, wie das folgende Beispiel einer Gesenkbiegepresse deutlich aufzeigt: ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Freiheit für Maschinendaten

Die Lösung Machina von Azeti Networks ermöglicht es Betreibern von Produktionsanlagen, Messdaten aus Maschinensteuerungen auszulesen, die bislang nicht zugänglich waren. ... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE
akYtec GmbH






Automation World meorga Kontakt