Fachartikel Antriebstechnik

Lagerlose Allrounder

Gemeinsam mit namhaften Herstellern hat Kübler auf Basis lagerloser Drehgeber ein integriertes Messsystem für Asynchronmotoren entwickelt. Dank innovativer Abschirmtechnologie und einer FPGA-basierter Echtzeit-Signalverarbeitung bietet das System zahlreiche Vorteile auch im Vergleich zu gelagerten Drehgebern.... [ weiterlesen ]

Wenn Massen schweben

Die Kompensation von Gewichtskräften und die Erzeugung von hubunabhängigen Konstantkräften sind primäre Einsatzfelder von Magnetfedern. Da ihre Funktion allein auf der Wirkung von Permanentmagneten beruht, erfordert die Anwendung keine externe Energiezufuhr. Somit bietet sie eine interessante Alternative zur pneumatischen oder mechanischen Kompensation von Druck- und Zugkräften.... [ weiterlesen ]

Zuverlässig bei Salz, Wind und Wetter

Leuchttürme mögen alt und ehrwürdig wirken, doch in ihrem Inneren verbirgt sich meist moderne und robuste Technik. Wer an Frankreichs Küsten einen Blick in die Lampenhäuser der zahlreichen Leuchttürme wirft, hat deshalb gute Chancen, Faulhaber-Antriebe als treibende Kraft der Rotationsoptik zu sehen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Variables Anbaukonzept

RK Rose+Krieger hat eine neue Baureihe von Lineareinheiten für wiederholgenaue Anwendungen im mittleren Belastungssegment vorgestellt. Sie ist in den drei Baugrößen 40, 80 und 120 lieferbar - wahlweise mit mitgeführtem Zahnriemenantrieb oder ohne Antrieb als mitlaufende Momentenunterstützung. Die Besonderheit der neuen Baureihe: ein variables Anbaukonzept für alle Motoren.... [ weiterlesen ]

Multitalent für Metallzerspanung

Der achtspindlige Drehautomat MS40C-8 von Index ist auf die vollautomatische Herstellung komplexer Metalltbauteile ausgelegt. Mit doppelt-vierspindeliger Bearbeitung ermöglicht die Maschine alternativ auch eine kosteneffiziente Produktion einfacher Teile mit doppelter Ausbringungsmenge. Angetrieben wird der flexible CNC-Mehrspindler mit moderner Servotechnik von Kollmorgen. ... [ weiterlesen ]

Vorausschauende Wartung für alle

Egal, ob Predictive Maintenance oder Condition Monitoring: Vorausschauende smarte Wartungskonzepte gewinnen in der industriellen Antriebstechnik zunehmend an Bedeutung. Wie in vielen anderen Bereichen auch, kann der Anwender den Aufwand deutlich reduzieren, wenn er auf vorgefertigte und abgestimmte Lösungen setzt. An dieser Stelle setzt Mitsubishi Electric mit Paketen aus Frequenzumrichtern, Bediengeräten und Schwingungssensoren an. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Getriebetechnik im Gleichschritt

Etwa ein Viertel aller weltweit eingesetzten Servomotoren benötigen eine Getriebeuntersetzung in der einen oder anderen Form. Durch das daraus resultierende erhöhte Drehmoment bei geringerer Drehzahl können die Antriebe kompakter dimensioniert werden. Während sich die Grundprinzipien der Getriebe seit 20 Jahren kaum geändert haben, hat sich deren Effizienz deutlich verbessert - zumeist aufgrund der Notwendigkeit, die Fortschritte der Servotechnik umzusetzen.... [ weiterlesen ]

Schnelligkeit und Präzision

Ein neuer Seil-Balancer ermöglicht als Hebesystem sowohl ein schnelles Handhaben als auch ein präzises Positionieren von Werkstücken. Das Gerät ist ergonomisch gestaltet und einfach zu bedienen - zudem bietet es intelligente Funktionen zur Steuerung und Überwachung des Handhabungsprozesses sowie zur Vernetzung. ... [ weiterlesen ]

Die Kunst der Selbstoptimierung

Das EU-Forschungsprojekt SelSus fokussiert Wege und Lösungen, um Maschinenausfälle vorherzusagen bevor sie auftreten. In diesem Rahmen hat das Unternehmen IEF-Werner einen Prototyp gebaut, in dem eine intelligente Zahnriemenachse ihren Zustand und ihre Leistung permanent selbst überwacht und den Verschleiß analysiert. Über eine Cloudanbindung kommuniziert sie zudem mit anderen Komponenten und kann so bei Gefahr eines Ausfalls die Produktion am Laufen halten. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Mit Vollgas ins Vergnügen

Egal ob die Höhe des Kurses, die Steile der Kurven oder die Zahl der Loopings: Neue Achterbahnen müssen stets Rekordmarken setzen, um die Gunst der durchaus beachtlichen Achterbahnszene zu gewinnen. Der Blue Fire Megacoaster, 2009 im Europa Park eröffnet, erfreute sich schnell solch großer Beliebtheit, dass er sich heute baugleich in zahlreichen Freizeitparks der Welt findet. Mit ausschlaggebend für den Erfolg ist das Antriebskonzept über Linearmotoren und die dahinter stehende Umrichtertechnik. ... [ weiterlesen ]