Fachartikel Antriebstechnik

Ein System, das mitdenkt

Eine Anlage dezentral zu steuern, kann dem Anwender verschiedene Vorteile bieten. So lässt sich z.B. mit einem Energiebussystem in vielen Fällen der Produktionsprozess vereinfachen. Um trotz großer Produktvielfalt dennoch den Überblick zu behalten, hat MSF-Vathauer eine Management-Lösung für sein Field Drive System entwickelt.... [ weiterlesen ]

Nahtlos integrierbar

Um eine komplette CNC-Lösung zu erstellen, bedarf es eines durchgängigen Konzepts aus aufeinander abgestimmten Hard- und Softwarekomponenten. Das beginnt bei IPC-basierter Steuerungstechnik und passender Visualisierung, reicht über Drive Controller mit integrierter Safety und geht bis hin zu den Motoren. Systemlösungen aus einer Hand erleichtern hier die Umsetzung.... [ weiterlesen ]

Mehr Durchsatz, weniger Energie

Um ein strategisches Wachstumsfeld besser zu erschließen, hat Rulmeca am Standort Aschersleben neue Fertigungsanlagen für die Herstellung von Trommelmotoren eingeweiht und in Betrieb genommen. Das Potenzial dieser Antriebe ist durchaus hoch: Schätzungen des Unternehmens zufolge lassen sich mit Trommelmotoren 80 bis 90 Prozent der klassischen Förderanwendungen lösen. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

"Das Pulsinjektionsverfahren verschiebt Grenzen"

"Mit der motormontierten Bauweise seiner dezentralen Antriebsregler hat Kostal einen Volltreffer gelandet." So umschreibt Dirk Fedder die Einführung der Inveor-Familie vor rund 10 Jahren. Im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN erklärt der Verantwortliche für diesen Bereich, welche Vorteile die jüngst vorgestellten Geräte der Inveor-Serien MP und MP modular bei Effizienz und Leistung bieten - und welches spezielle Regelungsverfahren dafür zum Einsatz kommt.... [ weiterlesen ]

Kostengünstige und genaue Trennung von Wasser und Öl

Die AVR GmbH hat sich auf die chemisch-physikalische Behandlung von flüssigen Abfällen spezialisiert. Im Rahmen des Reinigungsprozesses muss der wässrige Anteil der Flüssigkeit möglichst sauber vom öligen Anteil getrennt werden. Elektronische Motormanager von Phoenix Contact nutzen den Motor als Sensor und können auf diese Weise die Viskositätsänderung von der Wasser- in die Ölphase zuverlässig erkennen, was die Kosten deutlich reduziert.... [ weiterlesen ]

Duales (Mess-)System

Ab sofort gibt es die dynamisch bewegungskompensierten Neigungssensoren der Dynamic Tiltix-Reihe nicht nur mit CANopen-Interface, sondern auch mit J1939-Anbindung. Zudem kommt bei den Sensoren ein duales Messsystem zum Zuge. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Neue Wege

Nach dem Einsatz in linear-absoluten Drehgebern bietet TR-Electronic nun die Punkt-zu-Punkt Kommunikation IO-Link auch in ihren Absolutdrehgebern an. Der Clou von IO-Link: Häufig ist der passende Master in einer Maschine schon vorhanden, um üblicherweise Initiatoren einzulesen und zu parametrieren. ... [ weiterlesen ]

Grünes Licht

Anlagenverfügbarkeit erhöhen, Umrüstzeiten reduzieren, Ausschuss minimieren, Prozesssicherheit gewährleisten. So lauten die Anforderungen, wenn es um die Optimierung der sogenannten Formatverstellung bei Produktionsanlagen geht. Intelligente Systeme, die den Produktwechsel schneller und ergonomischer machen, sind gefragt.... [ weiterlesen ]

Drehgeber

Die Kommunikation von Drehgebern mit der Automatisierungswelt und einer Industrie 4.0 spielt eine immer größere Rolle. Daraus ergeben sich neue Interfaces für Produkte.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Geberlos sicher

Welches Ziel hat funktionale Sicherheit? Die von technischen Einrichtungen ausgehenden Risiken für Mensch und Umwelt so gering wie möglich zu halten. Bearbeitungs- oder Werkzeugmaschinen können Bediener oder Techniker z.B. durch Werkzeuge gefährden, die mit hoher Drehzahl rotieren. Antriebstechnik, die die erforderlichen Safety-Funktionen ohne Drehgeber sicherstellen, bieten dem Anwender verschiedene Vorteile. ... [ weiterlesen ]

Effizienter biegen

Der schwedische Maschinenbauer Comeco hat das Antriebskonzept seiner Bügelbiegemaschinen überarbeitet und verbaut in der neuen Maschinengeneration elektrische Antriebe. Sie bieten gegenüber der klassischen Lösung mit Hydraulik zahlreiche Vorteile in puncto Robustheit, Sicherheit und Bedienkomfort. Zudem sind sie wartungsfreundlicher und kostengünstiger. ... [ weiterlesen ]

Mit wenigen Klicks zum Ziel

Maschinenbauer und Konstrukteure stehen permanent unter Zeitdruck. Besonders zeitraubend ist die Zusammenstellung von passgenauen Antriebslösungen - vor allem, wenn sie dazu die umfangreichen herstellerspezifischen Unterlagen zusammenzusuchen und abgleichen müssen. Über den Online-Konfigurator bietet Stöber dem Anwender eine Möglichkeit, mit wenigen Klicks die passende Antriebslösung aus dem Motion-Produktportfolio zusammenzustellen. Der Nutzer erhält direkten Zugang zu technischen Datenblättern sowie zu Maßzeichnungen und 3D-Modellen. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Online zur passenden Kette

Internet-Konfiguratoren erfreuen sich mittlerweile in vielen Bereichen der Automatisierungstechnik großer Beliebtheit. So auch in der Verbindungstechnik, wo verschiedene Anbieter von Energieführungsketten entsprechende Tools parat haben. Das SPS-MAGAZIN hat nachgehakt, welches Funktionsspektrum und welche Besonderheiten diese Lösungen auszeichnen.... [ weiterlesen ]

Leistungsfähiges Antriebskonzept

Bei der maschinellen Lachsschlachtung müssen Aspekte, wie erhöhte Hygiene und Reinigungsfreundlichkeit berücksichtigt werden. Die Lachsschlachtmaschine Baader 144 erfüllt diese und weitere Anforderungen, z.B. gesteigerte Flexibilität sowie Wartungsfreiheit. Dafür sind die Maschinen mit hochdynamischen, kompakten, spielarmen TPM+-Servoaktuatoren von Wittenstein Alpha ausgestattet, die eine hohe Leistungsdichte bieten. ... [ weiterlesen ]

Projekt Anthozoa

Kleinstantriebe kommen heute in unterschiedlichen Anwendungen zum Einsatz. Klein, drehmomentstark, dynamisch bei präziser Ansteuerung und möglichst geräuschlosem Lauf sind aber nicht nur Anforderungen, die viele industrielle Anwendungen an die Antriebe stellen. Bei der kinetischen Skulptur Projekt Anthozoa, die das Bewegungsmuster der wirbellosen Blumentiere nachempfindet, sorgen viele kleine lineare DC-Servomotoren für flüssige, dynamische und damit lebensechte Bewegungen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sensorlose Ansteuerung

In vielen industriellen Anwendungen wäre es von Vorteil, wenn man einen bürstenlosen Motor ohne Sensoren betreiben könnte. Sensorlose Ansteuerungsverfahren bieten hier verschiedene Möglichkeiten. Sie verwenden unter anderem Strom- und Spannungsinformationen direkt aus dem Motor zur Bestimmung der Rotorlage.... [ weiterlesen ]

Motor Control Platform

Vermehrt führen Antriebe über den gesamten Produktlebenszyklus nicht nur eine Funktion aus, sondern sollen bei der Herstellung unterschiedlicher Produkte auch flexibel andere Bewegungsabläufe ausführen können. Entsprechend flexibel muss die Software sein. Die Motor Control Platform (MCP) ermöglicht, dass Motoren völlig unterschiedlich programmiert und jederzeit auf neue Bedürfnisse angepasst werden können. ... [ weiterlesen ]

Breites Anwendungsspektrum

Schrittmotor-Linearaktuatoren sind im Kommen, insbesondere dann, wenn sie die aufwendig zu betreibenden Pneumatikzylinder eliminieren können. Sie stehen in verschiedenen Varianten als Hybridschrittmotor oder mit Permanentmagnet zu Verfügung und eignen sich für ein großes Anwendungsspektrum. Hier gilt es daher, den für die Anwendung passenden Aktuator auszuwählen. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

"Champion der Integration"

EBM-Papst ist als Anbieter für die Luft- und Antriebstechnik in der Branche sehr bekannt. Papst-Lüfter wird als feststehender Begriff wie Wago-Klemme oder Tempo-Taschentuch genutzt. Wie aber positioniert sich das Unternehmen mit seinen Antriebssystemen? Welche Eigenschaften differenzieren die Motoren gegenüber denen der Marktbegleiter? Und wie lässt sich den unterschiedlichen Kundenanforderungen am besten begegnen? Darüber hat sich das SPS-MAGAZIN mit Johannes Pfeffer, Geschäftsführer in St. Georgen und dem Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik, Johannes Moosmann, unterhalten. ... [ weiterlesen ]

Frequenzumrichter

Die Digitalisierung beherrscht ganz klar die aktuellen Diskussionen um die intelligente Fabrik. Wird also bald alles digital? Nein, denn die Digitalisierung hat Grenzen. Spätestens wenn es um die Antriebstechnik geht, muss die Mechanik immer mitspielen. Dennoch bieten auch moderne Frequenzumrichter immer mehr software-basierte Features.... [ weiterlesen ]

Sicherheit im Freizeitpark

Die neue Fahrgeschäftattraktion Gyro Swing in einem schwedischen Vergnügungspark erzeugt eine Kraft von 4G und erreicht dabei eine Geschwindigkeit von mehr als 100km/h. Ein Frequenzumrichter von ABB sorgt hier für die nötige Sicherheit.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sichere Drehgeber

Bereits zum dritten Mal fand Ende Januar die Drehgeber-Expertenrunde des SPS-MAGAZINs in Marburg statt. Dabei diskutierten Experten von Baumer, BiSS Association, Fraba, Kübler, Hengstler, iC-Haus und Sick über das Thema ´Functional Safety´. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Johann Pohany, Geschäftsführer der Medidtcine Consultants. Der zweite Teil beschäftigt sich mit Zertifizierungen und Safety-Services.... [ weiterlesen ]

Energiesparmotoren

Dem technologischen Wandel folgend, soll in der smarten Fabrik möglichst alles digital sein und die Komponenten intelligent. Doch spätestens wenn es darum geht Bewegung zu erzeugen, werden diesem Trend Grenzen gesetzt. Motoren lassen sich eben nicht digitalisieren. Was in anderen Automatisierungsdisziplinen die Intelligenz ist, ist in der Antriebstechnik die Effizienz. Auch sie nimmt in der Fertigung weiter zu, wie das wachsende Angebot besonders energieeffizienter Motoren auf dem Markt belegt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Vielseitig und vernetzbar

Nord hat eine neue Umrichtergeneration für die Schaltschrankmontage entwickelt. Sie bietet hohe Funktionalität, Konnektivität und Modularität - und zielt damit auf den Einsatz in zukunftsgerichteten Fertigungsumgebungen ab.... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE
akYtec GmbH






Automation World meorga Kontakt