Fachartikel inVISION

Jetzt wird's bunt

Ausweisdokumente, Zertifikate und Testamente, aber auch Echtheitsnachweise für Produkte lassen sich künftig mit einem bunten Barcode absichern. Das Fraunhofer SIT hat den JAB Code entwickelt, einen Barcode, der aus beliebig wählbaren Farben besteht und beliebige Formen annehmen kann. ... [ weiterlesen ]

Vision-Sensoren

Angetreten sind Vision-Sensoren einst, um die Bildverarbeitung für Automatisierungsanwender zu vereinfachen. Dies schaffen die Geräte zwar, aber in Sachen Integration ist noch Nachholbedarf.... [ weiterlesen ]

Stöcke zwischen den Speichen

Nach fast einem Jahrzehnt des Konjunkturhochs zeichnet sich für 2019 ein verlangsamtes Wirtschaftswachstum sowohl in der Elektroindustrie als auch im Maschinenbau ab. Grund dafür sind die zahlreichen Unwägbarkeiten, mit denen die Weltökonomie zu kämpfen hat. Aber auch hausgemachte Probleme machen sich zunehmend bemerkbar. Dabei bietet ein geringeres Wachstum durchaus auch Chancen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Konfigurierbare Webseiten zur HMI-Visualisierung von Bildverarbeitung

HMI-Lösungen für das Bedienen und Beobachten von Bildverarbeitung müssen viele Anforderungen erfüllen. Jetzt können Systemintegratoren und Maschinenbauer für die Visualisierung komplexer Bedienoberflächen auf konfigurierbare Webseiten setzen.... [ weiterlesen ]

Vision goes SPS

Die SPS IPC Drives hat Ende November über 65.000 Besucher nach Nürnberg gelockt. Welche neuen Bildverarbeitungsprodukte es auf der Messe zu sehen gab, fasst inVISION Chefredakteur Dr.-Ing. Peter Ebert in seinem Messenachbericht zusammen. ... [ weiterlesen ]

Generationswechsel

Das Lesen von genagelten oder gelaserten Codes und Aufschriften auf Blechteilen ist eine klassische Aufgabe für Vision Sensoren. Problematisch kann es werden, wenn die Codes klein und/oder die Detektionsabstände groß sind.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Einfach und schnell

Der Vision Assistant von der ifm-Unternehmensgruppe bietet einen neuen Ansatz zur Programmierung von Sensoren. Die Bediensoftware für die firmeneigenen 3D-Sensoren und -Kameras zeichnet sich insbesondere durch ihre Benutzerfreundlichkeit aus.... [ weiterlesen ]

UV-Profilsensor

Das Einhalten von Spaltmaßen im 1/10mm-Bereich stellt insbesondere die Automobilindustrie vor enorme Herausforderungen. Vor allem das Problem, Messungen auf unterschiedlichen Materialien wie Metall, Glas oder Kunststoff vorzunehmen, machte universell einsetzbare Lösungen lange Zeit schwierig. Mit einem speziellen 2D-/3D-Profilsensor ist es nun gelungen, diese hochkomplexe Anwendung zu lösen.... [ weiterlesen ]

Standardisierte Kommunikation

Auf der Automatica 2018 haben die VDMA-OPC-UA-Arbeitsgruppen Bildverarbeitung und Robotik die ersten Versionen ihrer Spezifikationen veröffentlicht. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Neuland betreten

Damit nur lunkerfreie Aluminium-Druckgussteile ausgeliefert werden, stellt bei Gruber&Kaja seit 2016 ein von Autforce entwickeltes Multi-Kamerasystem die zuverlässige Erkennung von Hohlräumen ab 0,4mm bei einer Bauteilgröße von 350x400mm sicher. Damit lösten die Visionspezialisten - auch mithilfe von sechs Industriekameras der Baumer LX-Serie - eine Aufgabe, die bisher als nicht automatisierbar galt.... [ weiterlesen ]

Sensor Integration Machine

In der smarten Fabrik sind vermehrt Aufgaben der automatisierten Qualitätskontrolle, Prozessanalyse und vorausschauenden Wartung gefordert, die aber ohne geeignete Sensorik und nachgelagerte Dateninterpretation nicht zu realisieren sind. Die einfache Einbindung der Sensoren ist dabei Voraussetzung für eine wirtschaftliche Umsetzung. Somit wird mit der zunehmenden Komplexität sensorbasierter Lösungen auch die individuelle Programmierung der Sensoren immer wichtiger. Das Eco-System AppSpace von Sick berücksichtigt dies. ... [ weiterlesen ]

Passend für jedes Smartphone

Bei VTL muss alles schnell gehen: Packstück entladen, scannen, verteilen, scannen, Packstück verladen. Für den reibungslosen Ablauf sorgen dabei die MX-1502 Datenterminals. Das Besondere dabei: Zur Datenverarbeitung beinhalten die Geräte im robusten Gehäuse ein Smartphone nach Wahl des Kunden. Mit dieser patentierten Lösung gelingt es, handelsübliche Mobilgeräte in zuverlässige Terminals für den Industrieeinsatz zu verwandeln.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Die Brücke zur Anwendung

Schon lange war bei den Anwendern der Wunsch vorhanden, Vision-Systeme individuell auf ihre Applikationen anpassen zu können. Mittlerweile sind die ersten solcher individualisierbaren Bildverarbeitungssysteme auf dem Markt. Wo die Vorteile dieser Systeme liegen und wie sie überhaupt funktionieren, wurde während einer Expertenrunde auf dem VDMA-Forum während der SPS IPC Drives 2017 diskutiert.... [ weiterlesen ]

Einschalten und loslegen

Die Idee hinter den Smart Vision Solutions (BVS) Konzept von Balluff ist es, dass der Anwender sich aus dem Produktportfolio - entsprechend seiner Aufgabenstellung - die passenden Lösung aussucht und sich nach der Installation sofort zurechtfindet. Alle Geräte folgen dabei dem immer gleichbleibenden, webbasierten Bedienkonzept BVS-Cockpit, das auf Halcon-Funktionsalgorithmen basiert.... [ weiterlesen ]

Rückverfolgbarkeit

Viele Unternehmen haben einen eigenen Beschriftungsstandard für ihre Data Matrix Codierungen, der die minimalen Anforderungen der Beschriftungsqualität definiert. Vor allem in den Zulieferervorschriften ist die geforderte Beschriftungsqualität von großer Bedeutung. Dies zu kontrollieren und zu prüfen ist anhand einer Qualitätsbewertung möglich. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Das perfekte Volumen

Das hochgenaue 3D-Frachtvermessungsystem AFM-4 (Automatic Freight Measurement) misst automatisch das Volumen von Stück- oder Frachtgütern. Zusätzlich kann in die Anlage eine Waage, Kameras zur Zustandserfassung und ein Barcodescanner zur Initialisierung der Messung eingesetzt werden. Das System kann an am Markt verfügbare Schnittstellen angebunden werden.... [ weiterlesen ]

Unverwüstlich

Gängige Handscanner sind aus Kunststoff und halten die Produktionsbedingungen der Industrie nicht lange aus. Lebenserwartungen von nur sechs bis zwölf Monaten sind keine Seltenheit. Im Regelfall stellen die Hauptkosten bei einem Ausfall von ID-Lesegeräten nicht die Kosten der Geräte dar, sondern die Ausfälle durch Produktionsverzögerung und -stillstand. Der Handscanner ID Phaser ist dagegen aus Luftfahrtaluminium und wird aus dem Vollen gefräst. Damit widersteht er selbst den härteste Produktionsbedingungen. ... [ weiterlesen ]

Ohne Fehl und Tadel

Scheuermann+Heilig GmbH mit Sitz in Buchen hat sich in mehr als 50 Jahren mit Produkten aus Band und Draht weltweit einen Namen gemacht. Innovative Feder-, Stanz-, Biege- und Montageteile zählen zum Sortiment. In Kooperation mit Di-soric Solutions hat die Firma eine optische Prüfanlage durch ihr Schwesterunternehmen SH Automation entwickeln lassen, die Stanz- und Biegeteile auf Fehlerfreiheit kontrolliert. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Kompetenzen ausbauen

Seit Mitte September ergänzt Matrix Vision mit seinem Produktportfolio das Programm der Balluff Gruppe. Was aber waren die Hintergründe für die Akquisition und wie wird es weiter gehen? Unser Schwestermagazin inVISION sprach zu diesen Themen mit Florian Hermle, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Balluff, sowie Uwe Furtner, Geschäftsführer der Matrix Vision.... [ weiterlesen ]

Integrated Machine Vision

In Echtzeit gewonnene Prüfergebnisse sind unerlässlich für sich selbst optimierende Produktionsprozesse. Bislang sind allerdings die Möglichkeiten aktueller Bildverarbeitungssysteme stark eingegrenzt, da sie kaum in die Maschinensteuerung integriert sind. Das ändert sich mit der vollständig integrierten Vision-Technologie von B&R.... [ weiterlesen ]

"Nichts Vergleichbares am Markt"

Mit einer Überraschung startet B&R in den Herbst: Der Automatisierungsanbieter hat angekündigt, auf der SPS IPC Drives eine eigene Vision-Lösung zu präsentieren. Das SPS-MAGAZIN hat mit B&R-Geschäftsführer Hans Wimmer gesprochen, um zu erfahren, welche Vorteile sich durch die integrierte Vision-Lösung ergeben.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Vision(en) umsetzen

Damit Bildverarbeitungsgeräte Ansprüche an flexible Verwendung, Bandbreite, hohen Datendurchsatz und Echtzeitverarbeitung gewährleisten und noch gezielter einsetzbar werden, sind Sick und Silicon Software eine Partnerschaft eingegangen. Indem Sick seine Geräte dank FPGAs mit vielfältigen Möglichkeiten zur Applikationslösung ausstattet, lassen sich die Wünsche der Anwender nach individuellen Systemen zukünftig noch gezielter mit passenden Vision-Anwendungen umsetzen.... [ weiterlesen ]

OPC UA for Vision

Für die Bildverarbeitung ist es eine Herausforderung, mit ihren Vision-Standards in heutige Produktionsumgebungen zu gelangen. Zwischen der Bildverarbeitung und Factory Automation gibt es nur wenige Schnittstellen und die Kommunikation ist derzeit leider immer noch sehr limitiert. ... [ weiterlesen ]

Wissenstransfer

Bildverarbeitung wird zwar immer einfacher, einfach ist sie aber leider immer noch nicht. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten es gibt, sich in Puncto Bildverarbeitung weiterzubilden bzw. welche Veranstaltungen es zu dem Thema gibt. Der folgende Beitrag gibt hierzu einen ersten Überblick.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Kostengünstiger Produzieren

Vom 21. bis 24. Juni findet dieses Jahr auf dem Münchener Messegelände die 7. Automatica - Internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik - statt. Das SPS-MAGAZIN sprach mit Armin Wittmann, dem Projektleiter der Automatica, über den Stellenwert der Messe für die Automatisierung und die zukünftige Entwicklung der Robotik.... [ weiterlesen ]

  • « zurück
  • 1
  • weiter »
SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE
akYtec März

ANZEIGE
B&R Industrie-Elektronik GmbH


ANZEIGE
Siemens AG



ANZEIGE



Automation World meorga Kontakt