Fachartikel Sichere Automation

Diagnosefähig

Die neuen Sicherheitsrelais der Reihe KFD2-RSH von Pepperl+Fuchs vereinen Diagnosefunktion, Leitungsfehlertransparenz und doppelte Redundanz in einer 1oo3-Architektur (one out of three). Bei jedem Schaltvorgang wird die Funktion der Schaltkontakte automatisch mitgeprüft. Dadurch wird der Aufwand durch Proof Tests verringert. Die Überwachung des gesamten Signalkreises auf Leitungsfehler ohne zusätzliche Verdrahtung wird durch die Leitungsfehlertransparenz gewährleistet. Die Relais sind immun gegen Testpulse und daher mit digitalen Ausgangskarten aller marktüblichen Steuerungen kompatibel.... [ weiterlesen ]

Sicherheit mit System

Das niederländische Ingenieurbüro Qing in Arnheim konstruierte und baute für einen Leiterhersteller eine neue Maschine. Durch die frühe Einbindung seiner Spezialisten in das Entwicklungsprojekt, konnte Turck den Kunden schon beim Entwurf des passenden Automationskonzepts beraten. Nachdem man sich für ein Ethernet-basiertes Konzept entschieden hatte, lieferte Turck die entsprechenden Sensor-, Feldbus- und Anschlusstechnikkomponenten sowie Sicherheitslichtvorhänge und eine Safety-Steuerung.... [ weiterlesen ]

Meistert bis zu 128 Überwachungsszenarien

Der neue Sicherheits-Laserscanner Microscan3 Pro, den Sick auf der Hannover Messe 2018 erstmals präsentierte, zeichnet sich durch erweiterte Funktionalitäten für Robotik-Applikationen und mobile Anwendungen aus. Zudem bieten Schnittstellen für Profinet Profisafe und für Ethernet/IP CIP Safety eine nochmals verbesserte Integrationsflexibilität.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Zur Norm konform - oder nicht?

Mit dem CE-Kennzeichen bescheinigt der Hersteller, dass die Maschine inklusive ihrer Steuerung dem Stand der Technik entspricht. Häufig dient die Norm ISO 13849-1 als Maßstab für die sicherheitsgerichtete Steuerung - ist sie doch bestens geeignet, um die funktionale Sicherheit im Blick zu behalten. Schwierig wird es jedoch, wenn Berechnungen nicht nachvollziehbar sind, Prozesse der Konstruktionsphase nicht dokumentiert wurden oder wichtige Nachweisdokumente fehlen. ... [ weiterlesen ]

Tür für Tür systematisch schützen

Das modulare Schutztürsystem von Pilz bietet individuelle Schutztürlösungen, die abgestimmt sind auf die Anforderungen unterschiedlichster Applikationen. Anwender profitieren von einer wirtschaftlichen Reihenschaltung, einer schnellen Diagnose, zusätzlichen Bedien- und Tasterelementen sowie einer optionalen Fluchtentriegelung. Passend zur Applikation können unterschiedliche Komponenten kombiniert werden. Neu im Schutztürsystem sind die Schutztürsensoren Psenmlock mit Reihenschaltung und die Taster-Unit Pitgatebox.... [ weiterlesen ]

Mit oder ohne Zuhaltung

In diesem und in weiteren folgenden Teilen dieser Reihe über den Umgang mit Normen werden wir nun etwas detaillierter auf die EN ISO14119 eingehen. Diese Norm beschäftigt sich mit Verriegelungseinrichtungen, etwas landläufiger also Sicherheitsschaltern, an Schutzeinrichtungen. Diese sind sowohl mit als auch ohne Zuhaltungseinrichtung verfügbar.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Mehr Flexibilität beim Anlagenumbau

Wie können Produktionsanlagen im Sinne des Plug&Produce flexibel und sicher zugleich umgebaut werden? Die Lösung ist ein erweitertes modulares Safety-Konzept, das das Partnerkonsortium der SmartFactory-KL-Industrie -4.0-Produktionsanlage auf der Hannover Messe präsentierte. Modulare Zertifizierung wird somit von der Anlagen- bis zur Komponentenebene möglich und reduziert die Stillstandzeiten beim Anlagenumbau deutlich. ... [ weiterlesen ]

Teilweise fremdgesteuert

Die Anzahl außerhalb klassischer IT-Anwendungen genutzter Mikrorechnersysteme nimmt im Moment rasant zu - u.a. in der Industrie. Gleichzeitig steigt die Gefahr der missbräuchlichen Nutzung durch Cyberangreifer. Besonders auffällig: Immer mehr derartige Systeme sind bereits ohne Wissen der Nutzer in Bot-Netze eingebunden und für größere Attacken auf Internetserver benutzt worden. Der aktuelle Lagebericht des BSI geht auch auf dieses Thema ein.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Verantwortung übernehmen

Verantwortung übernehmen - das ist die Unternehmensphilosophie vom Hamburger Entwickler und Hersteller von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln Dr. Weigert. Diese umfasst nicht nur die Verantwortung für Hygiene und den Umgang mit unserer Umwelt, sondern auch den Schutz seiner Mitarbeiter vor Gefahr bringenden Fertigungs- und Logistikprozessen.... [ weiterlesen ]

Lösungen für alle Fälle

Der Zweck der Not-Halt-Geräte ist es, bestehende oder bevorstehende Notfallsituationen möglichst schnell abzuwenden, um Schaden an Mensch und Maschine zu verhindern. Tritt an einer Maschine oder Produktionsanlage eine Fehlfunktion auf oder führt die Fehlbedienung zu einer unkontrollierbaren Situation, soll ein Not-Halt gewährleisten, dass sich das System sofort und einfach per Knopfdruck in den sicheren Zustand versetzen lässt. Um sicherzustellen, dass Not-Halt-Geräte immer eindeutig zu erkennen und auf gleicher Weise zu bedienen sind, unterliegen Aufbau und Funktionsweise den Normen EN60947-5-5 und EN ISO13850, nach denen Schlegel-Not-Halt-Geräte zertifiziert werden.... [ weiterlesen ]

Advanced Safety für Produktionsumgebungen

Mit dem Einzug von vernetzten Anlagen und kollaborierenden Robotern in die industrielle Produktion werden auch die Anforderungen an die funktionale Sicherheit komplexer. Moderne sichere Automatisierungskomponenten können maßgeblich dazu beitragen, diese zu erfüllen. Wie dies in der Praxis aussieht, zeigen z.B. Sicherheitsmodule für Servoantriebe oder die Kraft- und Momentenüberwachung in Robotern.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Modular zur Fabrik der Zukunft

Pilz präsentiert auf der Hannover Messe Automatisierungslösungen für die Fabrik der Zukunft. Im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts steht dabei das Thema modulare Schutztürsysteme. In diesem Zusammenhang gibt es eine neue Variante der Industrie-4.0-fähigen Schutztürlösung PSENmlock. Darüber hinaus zeigt der Automatisierungsexperte Neuheiten aus den Bereichen Steuerungs- und Antriebstechnik. Zudem steht die sichere Mensch/Roboter-Kollaboration im Fokus des Messeauftrittes. ... [ weiterlesen ]

Auf Biegen und Pressen

Dass sich Funkschalter in Maschinen vielfältig nutzen lassen, zeigen drei Beispiele aus der Umformtechnik. Bei der Bedienung von Abkantpressen und Schwenkbiegemaschinen verbessert die Funktechnik die Ergonomie und ist Bestandteil neuer und ungewöhnlicher Automatisierungskonzepte.... [ weiterlesen ]

Smarte Medizinprodukte - sicher produziert

Bahnverarbeitung gehört zu den Kernkompetenzen der Firma Harro Höfliger Verpackungsmaschinen. Entsprechend große Bedeutung hat die Entwicklung und Markteinführung der neuen PMK-Baureihe. Optisches Kennzeichen der neuen Maschinen sind große transparente Schutztüren. Für die Stellungsüberwachung der Türen nutzt Harro Höfliger, wie schon bei den Kartonierern der MKC-Serie, elektromagnetische Sicherheitszuhaltungen mit integrierter AS-I Safety-Schnittstelle von Schmersal.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Cyber-Attacken auf dem Vormarsch

Laut einer Studie von Kaspersky Lab ICS CERT konnten alleine im Monat Dezember 2017 21,9 Prozent prozentuale Angriffe auf Industriecomputer verzeichnet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die Automobil-, Lebensmittel- oder Energieindustrie handelt. Eine geeignete Cybersecurity-Strategie ist daher notwendig, um die Sicherheitslücken im Unternehmen zu schließen und sich vor weiteren Angriffen zu schützen. ... [ weiterlesen ]

Kontaktfrei abschalten

Automatisierte Anlagen und Maschinen benötigen in vielen Anwendungen zwingend Sicherheitseinrichtungen, um während des Betriebes einen unbefugten Zutritt oder Zugriff zu verhindern. Wo nicht nur das unbefugte Eindringen von Menschen verhindert, sondern auch Lärm, Hitze oder Staub abgeschottet werden sollen, reichen Lichtgitter nicht aus. Klassische Türen, Hauben oder Klappen helfen da weiter, müssen aber an die Anforderungen automatisierter Systeme angepasst werden. Moderne, berührungsfreie Sicherheitssensoren bieten hier eine zuverlässige Lösung.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Muting einfach gemacht

Für das automatische Ein- und Ausschleusen von Paletten werden häufig Lichtvorhänge mit Muting-Sensoren verwendet. Vorgeschaltete Sensoren erkennen die Palette und lassen diese in den Gefahrenbereich, während Personen aber weiterhin am Zugang gehindert werden. Doch das klingt leichter als getan, denn unvollständige, überstehende Paletten und hohe normative Anforderungen stellen die Anwender vor große Herausforderungen.... [ weiterlesen ]

Hoher Schutz für Mensch und Maschine

Die polnische Firma Adal stand vor der Aufgabe, eine automatisierte Lackiererei zu planen, die den Erwartungen der Kunden gerecht wird und gleichzeitig alle Sicherheitsbestimmungen erfüllt. Aufgrund der hohen Streuung von Safety-Signalen wurde beschlossen, für die Safety-I/Os kompakte Feldbusmodule von Murrelektronik zu verwenden. Es werden sehr unterschiedliche Arten von Sicherheitssensoren in der Anwendung eingesetzt, z.B. Endschalter, Türschalter mit Zuhaltung, Lichtvorhänge und Not-Aus-Taster.... [ weiterlesen ]

Normative Vorgaben

Nachdem eine Risikobeurteilung nach den verschiedenen möglichen Normen, insbesondere bei Drehmaschinen nach EN ISO23125, abgeschlossen ist (SPS-MAGAZIN 12/17), kommen wir zu den normativen Vorgaben zur Gestaltung und Auswahl einer Verriegelungseinrichtung, wie es in der EN ISO14119 heißt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sicherheit 4.0 in der Industrie

Was haben der Stromausfall in der Ukraine 2015 und NotPetya 2017 gemeinsam? Sie zählen zu den bislang wirksamsten Attacken auf Prozesssteuerungsssysteme. Da IT und das Internet unerlässliche Eckpfeiler der vierten industriellen Revolution sind, muss die vernetzte Industrie umdenken. Denn Industrie 4.0 lässt sich nur realisieren, wenn funktionale Sicherheit und Cyber Security integriert betrachtet werden.... [ weiterlesen ]

Anzeige
SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE






Automation World meorga Kontakt