Fachartikel Steuerungstechnik (SPS, IPC, CNC)

"Vollkommene Abkehr von proprietären Strukturen"

Um die klassischen Grenzen zwischen Steuerungstopologien, Antriebstechnik und IT aufzuheben, setzt Bosch Rexroth bei ctrlX Automation auf eine außergewöhnliche Kombination aus Hard- und Software. Steuerungsseitig kommt ein einziges CPU-Modul zum Einsatz, das sich flexibel in die jeweiligen Komponenten integrieren lässt und erst dort seine spezifische Funktionalität erhält - über das dazugehörige Software-Ökosystem. Letzteres ist auf größtmögliche Offenheit ausgelegt und stellt die benötigten Features als Apps zur Verfügung. Welche neuen Möglichkeiten dadurch für den Anwender entstehen und wie sich Bosch Rexroth als Automatisierer künftig positioniert, dazu hat das SPS-MAGAZIN bei Steffen Winkler nachgehakt, dem Vertriebsleiter der Business Unit Automation & Electrification Solutions bei Bosch Rexroth.... [ weiterlesen ]

Per Versionierungs-Tool zum IPC-Image

Ob Automobilzulieferer oder Hersteller von Consumer-Produkten: Alle produzierenden Unternehmen eint der Druck, in eng getaktete Liefer- und Auftragsketten eingebunden zu sein. Um diese Takte einzuhalten, schaffen die Unternehmen Produktionsstrukturen, in denen der Instandhaltung ein hoher Stellenwert eingeräumt wird. Denn schließlich gilt es, geplante und ungeplante Stillstandszeiten möglichst gering zu halten. Ausgesprochen praktisch ist dafür, wenn sich über das Tool zur SPS-Versionierung auch komplette Sicherungen der IPC-Festplatten erstellen lassen. ... [ weiterlesen ]

Roboter einfach in Maschinen integrieren

Anwender von B&R Automatisierungssystemen können seit neuestem auf die zahlreichen Varianten an ABB-Robotern zugreifen. Der Clou: Die Steuerung der Kinematiken erfolgt direkt aus dem B&R-Systembaukasten und mit einem einheitlichen Engineeringsystem. Die Synchronisation der SPS mit der Robotersteuerung erfolgt mikrosekundengenau und zusätzliche Schnittstellen entfallen vollständig. Durch die Integration erhalten Maschinenbauer Automatisierungslösungen und Robotik aus einer Hand - es entsteht damit ein One-Stop-Shop.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Lösungen für eine smarte Welt

Anlässlich der SPS-Messe 2019 sprach Ulrich Leidecker, Geschäftsleitung Industriemanagement und Automation bei Phoenix Contact, auf der Pressekonferenz über die aktuellen Entwicklungen bei Phoenix Contact. Neben der Geschäftslage, über die wir auf Seite 14 berichten, erläuterte er unter anderem die Weiterentwicklungen im Bereich PLCnext Technology, der Automatisierungsplattform, die Phoenix Contact 2016 neu vorgestellt hat. ... [ weiterlesen ]

SPS 2019

Umfassendes Automatisierungsangebot

Die Aussichten und die Buchungszahlen für die SPS sind erneut sehr positiv und bestätigen die Bedeutung der Fachmesse für die smarte und digitale Automatisierung. Rund 1.650 Anbieter von Automatisierungstechnik aus aller Welt werden vom 26. bis 28. November 2019 als Aussteller in Nürnberg erwartet. Aktuelle Produkte und Lösungen der industriellen Automation aber auch richtungsweisende Technologien der Zukunft stehen im Fokus der Leistungsschau. ... [ weiterlesen ]

Der einfache Einstieg in IoT-Projekte

Wer heute die Möglichkeiten von IoT erfolgreich im Maschinen- und Anlagenbau nutzen will, sollte bestimmte Voraussetzungen beachten: Die existierende Technik in den Maschinen und Anlagen muss weitgehend beibehalten bleiben. Außerdem muss ein möglichst hoher Nutzwert gegeben sein - und dies bei kalkulierbaren Kosten. Einen einfachen und smarten Einstieg in die Edge-Technik ermöglichen die IoT-Starterkits von FP InovoLabs.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Verfügbarkeit prozessnah sichern

"Datensouveränität ist eine Chance für neue Geschäftsmodelle und Wirtschaftswachstum." Mit diesen Worten stimmte Prof. Dr. Ralf Wehrspohn, Mitglied des Vorstands der Fraunhofer Gesellschaft, das Auditorium bei der Vorstellung des neuen Edge-Cloud-Rechenzentrums namens Oncite am 10. Oktober im Rittal Innovation Center in Haiger ein. ... [ weiterlesen ]

Feuertaufe bestanden

Selbstoptimierende Maschinen, intelligente Automatisierung und neue Geschäftsmodelle: Im Netzwerk it´s OWL entwickeln 200 Unternehmen und Forschungseinrichtungen neue Technologien und Verfahren für die Produktion der Zukunft. Abgeschlossene Projekte leisten bereits heute einen Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit im Maschinenbau und in der Elektrotechnik. Einige solche Lösungen werden auf der SPS in Nürnberg gezeigt. ... [ weiterlesen ]

Werkzeuge und Services für das digitale Engineering

Die digitale Transformation lebt von der engeren Verknüpfung der verfügbaren Daten - nicht erst in der laufenden Produktion, sondern bereits in der Entwicklung von Maschinen und Anlagen. Welche Daten Lenze seinen Partnern zur Verfügung stellt und wie sie integriert und vorteilhaft genutzt werden können, steht im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts zur SPS. Denn erst die richtigen Werkzeuge, Services und Methoden ermöglichen dem Maschinenbauer den erfolgreichen Einstieg ins digitale Engineering.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Offen für neue Ansätze

Mit einer neuen Automatisierungsplattform will Bosch Rexroth die klassischen Grenzen zwischen Maschinensteuerung, IT und dem Internet der Dinge aufheben. Dafür erlaubt die skalierbare Plattform eine flexible Gestaltung von zentralen und dezentralen Topologien. Mit einem Linux-Echtzeit-Betriebssystem, offenen Standards, einer App für die Programmierung, webbasierten Engineering und IoT-Anbindung soll das System den Engineering-Aufwand deutlich reduzieren. ... [ weiterlesen ]

Kooperation für standardisierte Automatisierung

Hainzl und Kappa haben in einem unternehmensübergreifenden Projekt die Automatisierung im Anlagenbau standardisiert. Automatisierungstechniker können nun bereits beim Start eines Projekts sämtliche Routinearbeiten per Knopfdruck automatisch vorkonfigurieren.... [ weiterlesen ]

Das effizienteste Coding macht das I4.0-Rennen

In Software abgebildete Funktionen werden langsam aber sicher zum bedeutendsten Erfolgsfaktor für jedes Automatisierungsportfolio. Wer hier auf Dauer vorne dabei sein will, kommt um eine laufende Beschleunigung der Softwareentwicklung nicht herum. Programmierer müssen fortwährend ihre Fertigkeiten verbessern - jedes einzelne Teammitglied für sich und in der Gruppe. Dafür gibt es unterschiedliche Lösungsansätze.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Zentral? Dezentral? Egal!

Mit gleich zwei neuen I/O-Systemfamilien für die Fertigungsautomatisierung präsentiert sich Wago auf der SPS in Nürnberg. Während die eine Lösung auf besonders hohe Kommunikation und Datenübertragung abzielt, richtet sich die andere an dezentrale Aufgabenstellungen.... [ weiterlesen ]

Turbolader für das industrielle IoT

Außergewöhnlich schnell, kompakt, robust und sicher: Mit diesen Eigenschaften ermöglicht ein neuer managed Switch eine dezentrale Verteilung von Ethernet-Verbindungen direkt an der Maschine. Mit zwei GBit-Highspeed-Backbone-Ports liefert er genug Bandbreite für hochperformanten Datenfluss der acht Standard-Ports (100MBit/s). Unterstützend hinzu kommen schnelle Link-up-Zeiten und Cut-through Forwarding. So spart der neue Switch - der auf der SPS 2019 erstmals gezeigt wird - in vielen Applikationen Verdrahtungsaufwand und unterstützt modulare Maschinenkonzepte ohne Schaltschrank. ... [ weiterlesen ]

Flexibel auslegen, smart anwenden

Sigmatek zeigt auf der SPS 2019 die jüngsten Ergänzungen seines Automatisierungsportfolios. Dazu gehören modulare Multitouch-Bedienpanels im Widescreen-Format mit hoher Performance, neue Varianten des kabellosen HMIs sowie Neuzugänge im S-Dias-I/O-System für die Hutschiene, z.B. Servoverstärker, Module zur Energieerfassung, Netzwerkanalyse oder das Messen von Beschleunigung und Drehrate. Auch eine neue Lösung für flexible Safety mit Hot-Swap-Feature wird auf der Messe vorgestellt. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Power für mehr Produktivität

Als Anbieter von ganzheitlichen Automatisierungslösungen für Industrie und Maschinenbau zeigt Bachmann einige neue Lösungen auf der SPS in Nürnberg. Den Fokus legt das Unternehmen dabei darauf, OEMs bei der Steigerung ihrer Produktivität und Flexibilität zu unterstützen. ... [ weiterlesen ]

Noch mehr skalierbare Multicore-Rechenleistung

Bereits vor über 30 Jahren hat Beckhoff auf die Innovationskraft der PC- und IT-Welt gesetzt und darf getrost als Pionier der PC-basierten Steuerungstechnik bezeichnet werden. Dass diese Entscheidung richtig war und ist, zeigt sich bis zum heutigen Tag. Die langjährige Erfahrung bei der Umsetzung in industriegerechte, langzeitverfügbare und technologisch führende Industrie-PCs kommt dem Anwender nun erneut zugute: Auf der SPS zeigt Beckhoff neue IPC-Modelle auf der Basis von gleich drei neuen Intel-Prozessorgenerationen. ... [ weiterlesen ]

Zeit und Aufwand sparen bei der Maschinenentwicklung

Unitronics präsentiert eine integrierte Lösung für Steuerung und Automatisierung, die den Projektaufwand reduziert, Beseitigung von Problemen beschleunigt und den Workflow vereinfacht. Die All-in-One-Software UniLogic kann die Programmierzeit um bis zu 50 Prozent reduzieren und OEMs und Systemintegratoren als einfache Lösung dienen, indem alle Aufgaben von SPS, HMI und Frequenzumrichter in der gleichen Softwareumgebung programmiert werden und Anwender nur einen einzigen Lieferanten und Ansprechpartner haben. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

"Wir werden den Markt prägen"

Pünktlich zur diesjährigen SPS in Nürnberg stellt Wago das neue I/O-System Advanced vor. Es ist kompatibel zum weit verbreiteten I/O-System 750, ermöglicht in Sachen Leistung aber ganz neue Dimensionen. Zwei zentrale Aspekte, wie Wago-Innovationschef Dr. Thomas Holm und Produktmanager Jürgen Gorka betonen. Im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN erklären sie die strategische Ausrichtung, die Eigenschaften des neuen Systems und die daraus resultierenden Möglichkeiten für den Anwender. ... [ weiterlesen ]

Plattform für die Produkte von morgen

Wie können kleine und mittlere Unternehmen künstliche Intelligenz für ihre Produkte nutzen? Antworten will der Cluster it´s OWL mit seinem KI-Marktplatz liefern: 20 Forschungseinrichtungen und Unternehmen entwickeln in diesem Rahmen eine digitale Plattform für KI in der Produktentstehung, auf der sich Anbieter, Nutzer und Experten vernetzen und Lösungen erarbeiten können. ... [ weiterlesen ]

Partner für die digitale Reise

Digitalisierung braucht Standards: Diesem Anspruch folgt der österreichische Automatisierer Keba seit mehr als zehn Jahren. Mit Erfolg. Heute sind die Steuerungssysteme des Herstellers in unterschiedlichen industriellen Branchen implementiert. Dabei zeichnet sich ab, dass die Industrie vermehrt auf offene Basissysteme setzt. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Angriff auf die alte Automation

Die Automatisierungsbranche ist im Umbruch. Kundenwünsche verändern sich. Die Nachfrage nach softwarebasierten und As-a-Service-Lösungen steigt, bei ausgereifteren Technologien ist das Wachstum dagegen rückläufig. Fakt ist: Etablierte Unternehmen müssen ihre Strategien und Geschäftsmodelle überdenken.... [ weiterlesen ]

Modular in die HMI-Zukunft

Mit der Panel-Serie ETT-ModularWide von Sigmatek und HTML5-Visualisierung können Maschinenkonzepte flexibel und zukunftsorientiert umgesetzt werden. Die modular aufgebauten Multitouch-HMIs lassen sich an die jeweiligen Display- und Leistungsanforderungen anpassen und verleihen Maschinen oder Anlagen ein modernes Gesicht. Mit der Eignung für aufwändige HTML5-Visualisierungen machen die Widescreen Panels smarte und komfortable Bedienkonzepte möglich.... [ weiterlesen ]

High-Performance-SPS auch für das IIoT

Unitronics präsentiert eine neue, leistungsstarke Steuerung unter dem Namen UniStream SPS. Sie basiert auf bewährter, mit Preisen ausgezeichneter UniStream Hardware und UniLogic Software, die die Implementierung der Steuerungsaufgaben in Ihrer Maschine oder Ihrem Prozess erheblich erleichtern. Dabei zeigt sich die UniStream als ausgesprochenes Kommunikationstalent, das alle Voraussetzungen für Industrie 4.0 und IIoT-Anwendungen in einer Plattform vereint. Aber Unitronics hat noch mehr im Köcher... ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Ausprobieren statt abwarten!

An der Digitalisierung führt auch im Maschinen- und Betriebsmittelbau kein Weg vorbei. Doch um Produktionsprozesse und Arbeitsabläufe mit Hilfe der neuen Technologien effizienter zu gestalten, müssen sie ganzheitlich betrachtet werden. Das belegt eine neue Studie zu Digitalisierungstrends im Maschinenbau. Frank Piller, Professor an der RWTH Aachen, betont in diesem Kontext: Wer sich nicht traut, neue Prozesse zu definieren oder zu erfinden und Dinge auszuprobieren, wird langfristig vom Markt verschwinden.... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE






Automation World meorga Kontakt