Fachartikel

Auch für schwierige Umgebungen

Weidmüller bietet mit Quick-Termination (QT) eine neue Art der Anschlusstechnik. Flexible, feindrähtige Leiter von 0,5 bis 2,5mm2 (AWG 20 bis 16), ohne aufgecrimpte Aderendhülsen, lassen sich einfach in die offene Anschlussstelle einstecken. Ein Werkzeug ist zur Verarbeitung nicht notwendig. Die Verbindung widersteht auch schwierigen Umgebungsbedingungen mit starken Erschütterungen und Vibrationen. Durch Betätigen des Pushers lässt sich die Anschlussstelle öffnen, der angeschlossene Leiter kann entnommen werden.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Ausfallzeiten runter

Ein Grundbedürfnis eines Unternehmens ist, dass Maschinen und Anlagen gut ausgelastet sind und produktiv arbeiten. Schließlich können Leerlauf- und Stillstandzeiten von Produktionsmitteln nicht zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen. So versuchen Produktionsplaner, Ausfallzeiten auf ein Minimum zu reduzieren. Um gegebenenfalls schnell eingreifen zu können, ist es wichtig, Prozesszustände eindeutig zu signalisieren.... [ weiterlesen ]

Vier Entriegelungsmöglichkeiten

Im vorigen Teil dieser Normenreihe wurden, ebenfalls im Hinblick auf die EN ISO14119, vier unterschiedliche Funktionsprinzipien erläutert. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den vier verschiedenen Entriegelungsmöglichkeiten dieser Einrichtungen.... [ weiterlesen ]

Angewandte Industrie 4.0

Auf der diesjährigen SPS IPC Drives in Nürnberg steht bei Pilz die sichere Sensorik im Mittelpunkt: Das Automatisierungsunternehmen zeigt Komponenten und Komplettlösungen für die vielfältigsten Sensorik-Anwendungen in Aktion. Premiere haben in Nürnberg die neuen Lichtgitter PSENopt II für Körperschutz. Neuheiten in der Antriebstechnik Pilz Motion Control (PMC) sowie die neue Qualifizierung zum CECE - Certified Expert in CE Marking sind auch Teil des Messeauftritts.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sicher verbunden

Auf der SPS IPC Drives wird die Schmersal Gruppe erstmals eine neu entwickelte Feldbox vorstellen, mit der sich bis zu acht Sicherheitsschaltgeräte unterschiedlicher Bauarten einfach im 'Plug&Play'-Prinzip an diverse Sicherheitssteuerungen anschalten lassen. Der Maschinenhersteller profitiert dadurch von kürzeren Installationszeiten, der Betreiber kann sich über höhere Flexibilität und Transparenz freuen.... [ weiterlesen ]

Standards in der IoT-Ära

Sys Tec Electronic GmbH ist Ihr Premiumanbieter für Elektronikdienstleistungen, spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von kundenspezifischen Elektroniklösungen für eingebettete Systeme und verteilter Automation. Im Interview erläutert Dipl.-Ing. Klaus Rupprecht Strategien und Technologien zur Einbindung von bestehenden Maschinen und Anlagen in das Industrielle IoT. ... [ weiterlesen ]

Zusammenarbeit von Mensch und Transportsystem

B&R hat sich mit der Vorstellung von Acopos Trak im Bereich der linearen Transportsysteme aus dem Stand heraus ganz nach vorne katapultiert. Mit einem großen und vielbeachteten Messeexponat hat das Unternehmen auf der SPS IPC Drives 2017 sein Transportsystem für das digitale Zeitalter vorgestellt. In diesem Jahr zeigt B&R sichere Kollaboration von Maschinenbedienern mit dem Linearsystem. Im Interview mit Robert Kickinger erläutern wir den Systemaufbau und die Vorteile, die sich daraus für Maschinen- und Anlagenbauer ergeben. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Qualität in der Sportartikelindustrie

Gleichbleibend hohe Produktqualität ist Voraussetzung für markentreue Kunden in der Sportartikelindustrie. Damit die Hersteller dieses Qualitätsniveau gewährleisten können, sind ausführliche Tests vor der Markteinführung und in der Produktion erforderlich. Auf Automatisierungslösungen für entsprechende Sondermaschinen und Testsysteme ist die US-amerikanische Firma Automated Design Corporation (ADC) spezialisiert - und nutzt dabei als Basis PC-basierte Steuerungstechnik. ... [ weiterlesen ]

Analytics im cloudbasierten Roboterschweißen

Nicht nur der Wunsch nach höherer Effizienz rechtfertigt den zunehmenden Einsatz von Robotern. Bedingt durch den demografischen Wandel stehen Unternehmen vor der Herausforderung, den Erfahrungsschatz und das Wissen im Unternehmen zu halten. Der Ansatz einer datenbasierten Wissensgenerierung kann ein Beitrag zur Lösung dieses Problems sein. Dabei werden die Daten von Maschinen aufgezeichnet und analysiert. Das implizite Erfahrungswissen einzelner Mitarbeiter kann dadurch erfasst und in explizites Wissen überführt werden.... [ weiterlesen ]

Leistungsdichte trifft Präzision

Die Anforderungen, mit denen sich die Branche der Antriebstechnik Jahr für Jahr konfrontiert sieht, sind vielfältig. Kompaktheit und Leistungsstärke sind als Schlüsselmerkmale in vielen Anforderungslisten zum Standard geworden. Der zur Verfügung stehende Bauraum wird immer kleiner, die Leistungsanforderung bleibt jedoch meist konstant hoch. Um diesen Spagat in Sachen Leistungsdichte zu ermöglichen, wurde nun eine neuartige Antriebskombination vorgestellt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

3D-Druck als Kunstform

Ein Projekt am Centre for Fine Print Research der Universität im englischen Bristol betrachtet den 3D-Druck aus einem ganz neuen Blickwinkel: Der Schwerpunkt liegt hier auf einer sinnvollen Umsetzung digitaler Daten - nicht auf deren exakter Wiedergabe. Ein flexibler Knickarmroboter steht im Mittelpunkt des Projekts. ... [ weiterlesen ]

Eng verknüpft

Nicht erst seitdem kollaborative Roboter ohne Schutzeinhausungen unmittelbar mit Menschen in Produktionsprozessen zusammenarbeiten, stehen sicherheitstechnische Überlegungen im Pflichtenheft von Konstruktionsabteilungen. Auch der Aktionsradius von stationären Produktionsmaschinen wird durch Verkettungsanlagen oder fahrerlose Fahrzeuge mehr und mehr erweitert. Diese Öffnung der ehemals in sich geschlossenen Systeme bringt Herausforderungen für die Sicherheit der Menschen einerseits und den reibungslosen Ablauf der Prozesse andererseits mit sich. ... [ weiterlesen ]

Blick nach Innen

Die in der Standardfamilie IEC62443 definierten Anforderungen an die Sicherung industrieller Informationsnetze zielen auf die vollständige Kontrolle aller Aktivitäten und technischen Rahmenbedingungen. Dafür benötigen Betreiber lückenlose Klarheit über die Vorgänge innerhalb ihrer Netzwerke. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

"Ein sehr umfangreiches Portfolio"

Mit Movi-C hat SEW-Eurodrive im vergangenen Jahr die dritte Generation seiner Automatisierungstechnik vorgestellt - in Form eines umfangreichen Baukastens, der sukzessive erweitert werden soll. Im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN erklärt Heiko Füller, als Leiter des Marktmanagements verantwortlich für das Thema Automatisierung, die bisherigen Bestandteile von Movi-C sowie den Stellenwert der dazugehörigen Tools und blickt voraus auf das gezeigte Themen- und Ausstellungsspektrum der SPS IPC Drives 2018. ... [ weiterlesen ]

Dezentrale Antriebsregler

Auf der diesjährigen SPS IPC Drives stellt Kostal Industrie Elektrik die neue MP-Baureihe seiner Inveor-Antriebsregler vor. Die neuen motormontierten Regler sind leistungsstark und effizient. Gleichzeitig hat der Hersteller sie sehr vielseitig ausgelegt und mit smarten Funktionen ausgestattet. ... [ weiterlesen ]

Harte Echtzeit und Kompatibilität

Auch auf der diesjährigen Nürnberger Messe präsentieren sich wieder die Nutzerorganisationen der verschiedenen Feldbus- und Industrial-Ethernet-Standards - jetzt zum ersten Mal in Halle 5. Im Fokus stehen dabei neue Entwicklungen, die das Industrial Internet of Things verändern sollen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Neuheiten in Sachen Simulation

Viele Neuerungen rund um die Simulationssoftware industrialPhysics stehen im Fokus des diesjährigen Messeauftritts von Machineering. Mit der Software ist es möglich, den Entwicklungsprozess einer Maschine oder Anlage entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu unterstützen, die virtuelle Inbetriebnahme zu ermöglichen und den reibungslosen Betrieb sicherzustellen. Neu hinzugekommen sind CAD-Funktionen sowie die Integrationsfähigeit in PDM-Systeme, Schnittstellen für Ethercat, das TIA Portal oder Simotion D sowie ein neuer Update-Service und weitere Lizenzmodelle.... [ weiterlesen ]

Präzise und hochdynamisch positioniert

Für die Wettbewerbsfähigkeit im Maschinenbau spielen dynamische und präzise Antriebskomponenten oft eine entscheidende Rolle. Ein neues, modulares Rundtischsystem von JAT soll diesen Anforderungen vollumfänglich gerecht werden. Es wird erstmals auf der SPS IPC Drives vorgestellt.... [ weiterlesen ]

Maschinen für morgen entwickeln

Für die Automatisierung moderner Maschinen und Anlagen braucht es nicht nur skalierbare Hardware-Komponenten und ein dazu passendes Software-Framework, sondern auch das nötige Knowhow für eine zukunftsfähige Konzeption. Unter dem Claim "Intuitive Automation" zeigt die Firma Lenze auf der SPS IPC Drives, wie sie Kunden mit einer Werkzeugpalette unterstützen kann, die auf die Herausforderungen der digitalen Transformation abgestimmt ist. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sensorik, smart Services und schlüsselfertige Lösungen

Auf der Messe in Nürnberg zeigt Sick nicht nur sein Komponentenportfolio, sondern auch Dienstleistungskonzepte und neue Geschäftsmodelle. Dazu gehören z.B. schlüsselfertige Applikationslösungen, sensorbasiertes Edge-Cloud-Computing sowie eine integrierte Bildverarbeitungs- und Identifikationsanwendung. ... [ weiterlesen ]

Digitalisierung im Engineering

Durchgängig verfügbare Daten vom Engineering bis zur Fertigung: in Zukunft ein Muss für erfolgreiche Unternehmen. Doch wie weit sind die Unternehmensprozesse im Engineering schon digitalisiert? Erstmals bietet Eplan seinen Kunden live auf der SPS IPC Drives in Nürnberg eine individuelle Prozessberatung. Zudem präsentiert das Unternehmen gemeinsam mit seiner Schwestergesellschaft Cideon neue Entwicklungen für das Engineering - unter anderem die Eplan Plattform, Version 2.8 und die Cloud-Software Store Share View, deren neuer Name auf der Messe gelüftet wird. ... [ weiterlesen ]

Umrichter, Feldverteiler und eine App

Auf der SPS IPC Drives 2018 präsentiert sich Nord erstmals in Halle 3A und zeigt dort seine dezentralen und intelligenten Antriebskonzepte. Zu den Highlights gehören unter anderem flexible Feldverteiler, eine effiziente Plug&Play-Lösung sowie eine neue App.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Starke Web-Visualisierung

Auf der SPS IPC Drives präsentiert Sigmatek einen Neuzugang in der durchgängigen, objektorientierten Engineering-Plattform Lasal: Der web-basierte VisuDesigner ermöglicht hardwareunabhängige und leistungsstarke Visualisierungskonzepte. ... [ weiterlesen ]

Neuheiten vom Retrofit bis zur Cloud

Kurz vor der diesjährigen SPS IPC Drives hat der Automatisierungsanbieter Turck eine Vielzahl von Neuheiten angekündigt, die in Nürnberg zu sehen sein werden. Dazu gehören neben neuen Cloud-Gateways mit großer Funktionalität auch eine neue RFID-Plattform, HMI- bzw. SPS-Lösungen für Retrofit-Projekte sowie verschiedene Sensorlösungen. ... [ weiterlesen ]

Von der Maschine direkt in die Cloud

In der praktischen Umsetzung von industriellen IoT-Anwendungen gibt es in der Regel mehr offene Fragen als Lösungsvorschläge. Um dem Anwender konkrete Schritte zu ermöglichen, stellt Wago auf der SPS IPC Drives eine einfach zu handhabende und praktische Lösung vor: die IoT-Box. Weitere Neuheiten gibt es unter anderem in den Bereichen Steuerungen und Engineering.... [ weiterlesen ]

Anzeige
SPS-Twitter SPS-Facebook SPS-Googleplus
ANZEIGE
SPINNER GmbH


ANZEIGE
INA APP





Automation World