Fachartikel

Digitaler Zwilling von Fabrikanlagen

Die Planung und Umsetzung neuer Produktionslinien, die Umrüstung einer bestehenden Anlage oder auch die Fertigung neuer Produkte auf bestehenden Roboterzellen wird immer komplexer. Eine der Herausforderungen besteht darin, die mechanische Konstruktion und die Entwicklung der Anlagensteuerung besser zu synchronisieren und zu parallelisieren, um die Projektlaufzeit zu verkürzen und die Fehlererkennung auf frühere Projektphasen vorzuverlegen. ... [ weiterlesen ]

Höchstleistung durch Transparenz

Alle Maschinen und Business-Systeme vernetzen, um genau zu wissen, was wo wie läuft - klingt gut und kann relativ einfach sein. Wenn es zum einen gelingt die Komplexität zu reduzieren, indem vertikale und horizontale Vernetzung komplett über eine Plattform laufen. Und wenn die Plattform in der Lage ist, die gewonnen Daten intelligent zu verknüpfen und daraus nicht nur Ist-Analysen, sondern auch Prognosen und Eingriffsautomatismen abzuleiten. ... [ weiterlesen ]

Das Bessere ist der Feind des Guten

Die Steuerungen von EST decken verschiedene Anwendungsbereiche ab, darunter das Schrauben und Einpressen sowie die Reibwert- und Wegmessung. Als neue Features stellen sie nun auch Kenndaten für Predictive Maintenance bereit und lassen sich über eine Web-Applikation parametrieren. Zudem wird ein neues Handwerkzeug unterstützt - bei dessen Anbindung über Ethernet arbeitet das Unternehmen eng mit dem Antriebslieferanten zusammen. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Integrierte Gasanalyse

Das Inline-Ultraschall-Durchflussmesssystem Prosonic Flow G 300/500 bietet mit der erweiterten Gasanalyse Funktionen zur Inhaltsanalyse von Gasgemischen.... [ weiterlesen ]

Vorhersage von Qualität und Verfügbarkeit

Auf der Hannover Messe 2019 hatte Wittenstein smarten Getriebe mit integrierter Sensorik, Datenauswertung und IO-Link-Schnittstelle vorgestellt. Mittlerweile sind sie in zahlreichen Anwendungen zu finden - und belegen dort, dass sich mit digitalisierter Antriebstechnik und passenden Services die Qualität und Verfügbarkeit von Prozessen zuverlässig überwachen lässt.... [ weiterlesen ]

Besser konstruieren

In der Anschluss- und Verbindungstechnik benötigen Elektrokonstrukteure und Gebäudeplaner ein fein justiertes Teamplay von Komponenten, Artikeldaten und ECAD-System. Der Automatisierer Wago stellt für seine Reihenklemmen, Stromversorgungen, Steuerungen und I/O-Systeme 3D- und elektrotechnische Artikeldaten bereit. Aber auch für die Planung und Instandhaltung der eigenen Fertigungsanlagen nutzt das Unternehmen moderne ECAD-Prozesse.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Adé Blechschaden!

Im Antwerpener Hafer füllt der Logistikdienstleister ADPO Chemikalien von Schiffen in Fässer ab. Im Zuge der automatisierten Fassabfüllung und -verladung wurde eine Einparkhilfe für Lkw installiert. Ein kompaktes und intelligentes I/O-Modul übersetzt dabei vor Ort die Signale eines Laserscanners zur Ansteuerung einer Signalampel. So sieht der Fahrer, wann er das Zurücksetzen stoppen muss - auch falls Personen im Schutzbereich stehen. Entsprechend lassen sich Arbeitsunfälle oder Schäden an Lkw und Laderampe zuverlässig vermeiden. ... [ weiterlesen ]

Virtuelle Triangulation

Bisher ist die Detektion und Ortung von Wasserleckagen ein zeit- und ressourcenintensiver Prozess für Wasserversorger. OmegaLambdaTec entwickelt eine datengetriebene Softwarelösung, mit deren Hilfe automatisiert Leckagen detektiert und vor allem auch lokalisiert werden können. Die Datengrundlage liefern die im Netz verbauten Sensoren zur Nachtminima Durchflussmessung. ... [ weiterlesen ]

Der richtige Mix macht's

Mäntel sind ein Fixpunkt bei der Konstruktion von Kabeln und Leitungen. Als äußere Schutzhülle sorgen sie für Langlebigkeit und störungsfreien Betrieb - unter oft schwierigsten Bedingungen. Um hier auf Nummer sicher zu gehen, greifen die Kabelmacher auf unterschiedliche Werkstoffe und kreative Lösungen zurück.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Der nächste Schritt zu mehr Effizienz

Relevante Vorschriften und Standards bezüglich der Energieeffizienz werden weltweit sukzessive verschärft. Die Ökodesign-Richtlinie ist der gesetzliche Rahmen, der Anforderungen an energieverbrauchsrelevante Industrieprodukte in der EU verbindlich festlegt. Ziel ist es, dass die Hersteller Energieverbrauch und Umweltbelastung ihrer Produkte senken, indem sie Mindeststandards für die Energieeffizienz einführen. Diese Anforderungen wurden schrittweise verschärft.... [ weiterlesen ]

Sicherheits-I/O-Einheiten

Um die Signale von Sicherheitslichtvorhängen, -Schaltgeräten oder Nothalt-Einrichtungen an eine übergeordnete Safety- oder Standard-SPS weiterzuleiten, werden vielfach Sicherheits-I/O-Module eingesetzt. Sie sind daher ein zentraler Baustein bei der funktionalen Sicherheit.... [ weiterlesen ]

Magnetisch-induktive Durchflussmessung

Grundvoraussetzung für den Einsatz eines magnetisch-induktiven Durchflussmessers ist, dass das zu messende Medium elektrisch leitend ist, das heißt eine Leitfähigkeit größer 5µS/cm aufweist.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Per Funk zum Fahrzeug

Die Automobilindustrie erprobt die Kfz-Produktion ohne Fließband. Stattdessen übernehmen fahrerlose Transportsysteme (FTS) den Transport der Karosserien und Komplettfahrzeuge durch die Montage. Ein Funknetzwerk sorgt dabei für reibungslosen FTS-Betrieb und übernimmt auch weitere Aufgaben, etwa bei der Steuerung von E-Kanban-Systemen.... [ weiterlesen ]

Berechenbarer Mehrwert

Die virtuelle Inbetriebnahme ist mittlerweile eigentlich Teil jedes erfolgreichen Entwicklungsprozesses einer Maschine oder Anlage. Denn so lassen sich Fehler im Vorfeld und teure Nachbesserungen vermeiden. Parallel zum gesamten Prozess entsteht zudem der digitale Zwilling, das digitale Pendant zur realen Maschine. Was vielen Unternehmen noch nicht klar ist: Sowohl mit der virtuellen Inbetriebnahme als auch mit dem digitalen Zwilling sind Potenziale verbunden, die sich schnell in Bare Münze wandeln können - sofern sie erkannt und genutzt werden. ... [ weiterlesen ]

Empowering the 'All Electric Society'

"Lösungen für die Fragen der jeweiligen Epoche bereitzustellen, das zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von Phoenix Contact", erläutert CTO Roland Bent im Interview mit dem SPS-MAGAZIN. Mit der Wegbereitung der 'All Electric Society' fokussiert sich das Unternehmen auf die drängenden Fragen unserer Epoche: eine Gesellschaft, deren Energieverbrauch komplett aus sauberer elektrischer Energie gedeckt wird. Damit verbunden ist das Ziel, unbegrenzt saubere Energie zur Verfügung zu stellen. Die Technologie dafür sei bereits vorhanden, allerdings fehle es noch an Skaleneffekten und an der Sektorenkopplung, also der intelligenten Kopplung von Erzeugung, Speicherung und Verbrauch. Hier sieht Bent für sein Unternehmen ein umfassendes Betätigungsfeld. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

IO-Link over SPE

Wird durch das Vordringen von Single Pair Ethernet (SPE) in industrielle Anwendungen bis in die untere Feldebene IO-Link verdrängt, kann es eine Koexistenz von IO-Link und SPE geben oder gibt es möglicherweise eine Lösung, welche die Vorteile von IO-Link und SPE vereint? Mit diesen Fragestellungen hat sich die IO-Link Community beschäftigt und ist auf einen vielversprechenden Ansatz gestoßen, der Anfang des Jahres als Konzeptstudie veröffentlicht wurde.... [ weiterlesen ]

Erfolgreich auf aktuelle Entwicklungen reagieren

Seit Anfang diesen Jahres ist nichts, wie es einmal war; die aktuelle Covid-19-Pandemie hat massiven Einfluss auf unsere Gesundheit, Wirtschaft und Verhaltensweisen. Kontaktverbote lassen nicht nur die Nachfrage nach Online-Meetings sprunghaft steigen, auch moderne Remote-Lösungen für die Automatisierung stehen hoch im Kurs. Gleichzeitig drücken Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung auf die Preise. Insevis will mit seinen S7-Produkten auf beide Entwicklungen antworten.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Durch Produktpiraterie entsteht Milliardenschaden

Laut der aktuellen Studie 'Produktpiraterie 2020' des VDMA ist der jährliche Schaden durch Produkt- und Markenpiraterie im Maschinenbau inzwischen auf 7,6Mrd.€ gewachsen - 2018 waren es noch 7,3Mrd.€.... [ weiterlesen ]

Funktioniert Offenheit in der Automatisierungstechnik?

Open Source ist aus der modernen IT nicht wegzudenken. Längst sind große Technologieunternehmen wie Microsoft oder Google neben den jeweiligen Projekt-Communities hier die maßgeblichen Treiber. In mittelständischen Betrieben des Maschinenbaus und der Automatisierungstechnik gibt es aber nach wie vor Unsicherheit und Vorbehalte gegenüber Open-Source-Software in der Entwicklung oder Produktion. Mit Apache PLC4X gibt es ein Open-Source-Projekt, dass sich genau in diesem Umfeld bewegt und helfen soll Industriesteuerungen leichter zu vernetzen und Produktionsdaten einfacher zugänglich zu machen.... [ weiterlesen ]

Industrie-PCs

So vielfältig, wie die Aufgaben von Maschinen und Anlagen, ist auch das Angebot an Industrie-PCs. Sowohl in der Bauform als auch bei den inneren Werten gibt es hier eine schier unübersehbare Vielfalt. Unsere Produktübersicht zeigt zehn Systeme, die für den Einsatz in Maschinen oder Anlagen optimiert sind.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Flexible und kompakte Automatisierungslösung

Der Maschinenbauer Texpa ist spezialisiert auf Nähtransferstraßen zur Konfektionierung von Heimtextilien sowie auf Maschinen für das verkaufsgerechte Falten der Textilien. Um diese effizient kundenspezifisch anpassen und schnell entwickeln zu können, setzt das mittelständische Unternehmen auf die Modularisierung der Anlagen. Das Beispiel einer neuen Konfektionieranlage für Frottierhandtücher zeigt, wie wichtig hierfür die Systemoffenheit, Flexibilität und kompakte Bauform der PC- und Ethercat-basierten Steuerungs- und Antriebstechnik von Beckhoff ist.... [ weiterlesen ]

"Die beste Lösung für den letzten Meter"

2006 starteten rund 20 Firmen die Spezifikationsarbeiten zum IO-Link-Standard, die in der IEC61131-9 mündeten. Zur Markteinführung 2009 waren schon über 40 Mitgliedsfirmen an Bord. Dennoch hat es einige Zeit gedauert, bis IO-Link auch wirklich beim Anwender angekommen ist. War der Start wirklich so holprig? In welchen Industriebereichen ist der Standard heute etabliert? Und wie geht es weiter auf der IO-Link-Roadmap? Diese und weitere Fragen wurden beim zweiten IO-Link-Expertenkreis diskutiert. ... [ weiterlesen ]

Zentrales Werkzeug für IT/OT-Konvergenz

IT und Automatisierungstechnik wachsen immer stärker zusammen. Dabei bietet es sich an, bereits bestehende und erprobte Mechanismen aus dem einen Gebiet auch im anderen zu nutzen. Ein gutes Beispiel dafür ist Docker, eine Lösung zur Isolierung von Anwendungen mit Containervirtualisierung. Wago hat seine Steuerungen der PFC-Familie schon im Frühjahr 2019 Docker-ready gemacht. Welche Vorteile für die Steuerungsprogrammierung mit dieser Technologie einher gehen, erklärt Dr. Thomas Holm, Innovationschef bei Wago, im Interview mit dem SPS-MAGAZIN. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Hart im Nehmen

Heavy-Duty-Drehgeber kommen dort zum Einsatz, wo raue Umgebungsbedingungen herrschen. Aber was definiert einen Heavy-Duty-Drehgeber genau und welche Trends gibt es dort? Um dies zu diskutieren, hat das SPS-MAGAZIN sieben Drehgeber-Hersteller (s. Kasten) eingeladen. Das Gespräch moderierte Dr. Johann Pohany, (Medidtcine).... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter Linkedin






Automation World
ANZEIGE
meorga Kontakt
ANZEIGE
Deutsche Messe AG