17.12.2015

Robuste LED-Signalsäulen für anspruchsvolle Umgebungen

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie stellt hohe Anforderungen an Maschinen, Anlagen sowie alle dazugehörigen Komponenten. Patlite entwickelt umweltfreundliche und sparsame LED-Signalsäulen mit hohen Schutzklassen, die sich für diesen hygienisch anspruchsvollen Bereich eignen und sowohl optisch als auch akustisch die Betriebszustände einer Maschine darstellen oder bei Störungen Alarm schlagen.


Bild 1: Bei der Nahrungsmittelverpackung müssen die erforderlichen Mengen an Packgut, Packmitteln und Packhilfsmitteln zuverlässig bereitgestellt und zugeführt werden.
Bild: Patlite Europe GmbH

Bevor Nahrungsmittel im Supermarktregal landen, durchlaufen sie einen aufwändigen Herstellungs-, Verpackungs- und Transportprozess. Dabei müssen die technischen Komponenten von Maschinen und Anlagen besondere Hygiene- und Sicherheitsstandards erfüllen, auch die Signaltechnik. Letztere ist unerlässlich, wenn es darum geht, reibungslose und störfreie Abläufe in der Produktion zu gewährleisten. Zum Beispiel sollte jederzeit sichergestellt sein, dass die Beschickung der Anlagen einwandfrei funktioniert und die erforderlichen Mengen an Packgut, Packmitteln und Packhilfsmitteln zuverlässig bereitgestellt und zugeführt werden. Bei Störungen muss das Bedienpersonal so schnell wie möglich reagieren.

Signalsäulen sorgen für Aufmerksamkeit

In vielen Produktionen sind die Maschinen sehr großräumig angeordnet und somit stark auf die produktionsbegleitende Assistenz des Personals angewiesen. Dies erfordert eine markante sowie weithin sichtbare Informationsübergabe der Maschine an den Mensch. Zwar können die Meldungen einfach über Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI), wie ein Bedienpult oder Display erfolgen, doch zieht das oft nicht die gewünschte Aufmerksamkeit des Bedienpersonals und somit längere Stillstand- oder Leerlaufzeiten nach sich. Wird eine Maschine ohne Material betrieben, kann das schwerwiegende Probleme verursachen. Auch gilt es die Takt- und Zykluszeiten sowie die Produktionsgeschwindigkeit und den Status einer Anlage (z.B. Füllstände, Fließband) zu überwachen und im Auge zu behalten. Die Lösung ist die Installation gut wahrnehmbarer Alarmsysteme oder Signalsäulen, wie sie der Hersteller Patlite anbietet. Diese sind durch eine breite Palette heller Farben oder lauter Geräusche nicht zu übersehen beziehungsweise zu überhören. Installiert auf Produktions- oder Verpackungsanlagen und verbunden mit der Maschinensteuerung geben sie der Belegschaft wichtige Informationen über mögliche Störungen oder Stillstände sowie Betriebszustände oder Einstellbefehle der Anlage. Alles in allem sorgen optische und akustische Signale dafür, dass Nahrungsmittel- oder Getränkeproduktionen beziehungsweise Verpackungsprozesse reibungsloser ablaufen. Auch Stillstandzeiten werden durch ihren Einsatz reduziert, da der Bediener mögliche Probleme deutlich schneller wahrnimmt - und entsprechend reagieren kann - als bei einer vergleichsweise unauffälligen Bildschirmmeldung. Bei Verpackungsmaschinen geben Signalsäulen außerdem Auskunft darüber, ob die Leistung der Anlage dem vorgegebenen Wert entspricht. Stimmen Mengen oder Taktzahlen nicht mehr mit den Vorgaben überein, warnt die Signallampe durch Änderung der Farbanzeige. Qualitativ hochwertige LED-Signaltechnik wie beispielsweise die LA6 Revolite-Serie von Patlite verfügt zusätzlich über einen akustischen Alarm, der die Dringlichkeit eines optischen Signals verstärkt und damit in kritischen Situationen die Aufmerksamkeit weiter erhöhen kann.

Detaillierte Darstellung unterschiedlichster Betriebszustände

Dank eines Bit- und eines Binär-Steuerungsmodus kann der LED-Signalturm eine große Vielfalt an Farben und Signalmustern erzeugen. Damit erlaubt er die optische Umsetzung der verschiedensten Dringlichkeits- und Warnstufen. Im Bit-Modus leuchten oder blinken die Module in den typischen Signalfarben Rot, Gelb, Grün, Blau und Weiß wie bei einem herkömmlichen Signalturm. Die Module wurden mit neuen Speziallinsen von Patlite versehen, die das LED-Licht effizient streuen und die Sichtbarkeit noch weiter verbessern. Im Binär-Modus kann die Leuchte zusätzlich 4.096 verschiedene Farben sowie eine große Anzahl diverser Signalmuster erzeugen und damit die unterschiedlichsten Informationen übermitteln. Dabei ermöglicht ein integrierter Zweitonsummer die Kombination der optischen Informationen mit akustischen Signalen. Insgesamt kann der Anwender zwischen elf verschiedenen Alarmtönen auswählen. Der wasserdichte Lautsprecher erzeugt trotz seiner kompakten Abmessungen einen klaren Sound von bis zu 85db in einem Meter Entfernung. Ein in der Leuchte integrierter Wahlschalter versetzt den Bediener in die Lage, manuell verschiedene Funktionen einzustellen wie zum Beispiel die Lautstärke des Alarmssystems. Die frei erhältliche, einfach zu programmierende Software ermöglicht es dem Anwender, verschiedene Farbkombinationen oder Betriebsarten für applikationsspezifische Situationen an der Säule einzustellen. So können bei den Signalmustern entweder alle Module permanent in der gleichen Farbe leuchten; zum Beispiel bei einer gravierenden Maschinenstörung; oder die Farbmodule leuchten nacheinander auf, um den Füllstand einer Maschine anzuzeigen. Außerdem können einzelne oder mehrere Farben von oben nach unten über den Signalturm laufen. Auch die Darstellung in zeitlichen Intervallen ist möglich, so können beispielsweise Arbeits- oder Taktgeschwindigkeiten angezeigt werden. Über einen USB-Anschluss lässt sich der Signalturm einfach mit einem PC verbinden.

Verschiedene Befestigungs- und Verdrahtungsmöglichkeiten

Runde Standardhalterungen dienen zur vertikalen Oberflächenmontage. Wandhalterungen aus Aluminium erlauben die horizontale Befestigung an einer Wand, ohne dass Kabel sichtbar sind. Bei der Gehäusefarbe hat der Anwender die Wahl zwischen zwei Farben: Weiß-Grau oder Silberfarben. Der LA6-Signalturm erreicht die Schutzklasse IP65. Damit bietet das Gehäuse nicht nur vollständigen Berührungsschutz, sondern verhindert auch das Eindringen von Staub oder Strahlwasser aus allen Richtungen. In Kombination mit dem Lautsprecher bietet der Turm die Schutzart IP54. Die robusten LED-Säulen widerstehen Temperaturen zwischen -25 und +60°C. Somit sind sie für den Einsatz in den anspruchsvollen Umgebungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie geeignet.

Anzeige