10.02.2017

Industrielle Steuerung mit WLAN-Schnittstelle



Kuhnke FIO Controller WL
Bild: Kendrion Kuhnke Automation GmbH

Die industriellen Steuerungen von Kuhnke mit integrierter WLAN-Schnittstelle übernehmen z.B. die Funktion eines Access-Points und bieten so die Möglichkeit, mehrere Funkteilnehmer gleichzeitig in das Netzwerk einzubinden. Die Automatisierungsgeräte sind deshalb optional mit integrierten kabellosen Datenschnittstellen ausgestattet. Auf aufwendige Adapter kann verzichtet werden. Zum Portfolio des Herstellers gehört der skalierbare und modular erweiterbare FIO Controller WL. Der Controller lässt sich in vorhandene WLAN-Netze einbuchen, kann aber auch selbst Access-Point mit DHCP sein. Die Reichweite des WLAN-Netzes lässt sich über extern anschließbare Antennen verbessern. Für sichere Visualisierungen über Tablets oder Smartphones stehen Protokolle wie FTP-Modbus und MQTT zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion


 
190925_SPS_160x600_ID2080de
MTS Sensor Technologie GmbH
Heilind Electronics GmbH - Oktober