Seitwärts beim Auftragseingang im Maschinenbau im Februar



Die Auftragseingänge im deutschen Maschinenbau bewegten sich im Februar insgesamt auf Vorjahresniveau. Das Inland (-6%) konnte den Schwung aus dem Januar nicht mitnehmen. Die Nachfrage aus dem Ausland dagegen legte abermals zu (+3%). Das gab der VDMA vergangene Woche bekannt. Die Reichweite der Auftragsbestände hat sich im Vergleich zum Oktober 2016 leicht erhöht, und zwar von 5,8 auf 5,9 Monate. Im Dreimonatsvergleich (Dezember bis Februar) sank der Auftragseingang zum Vorjahr um real 3%. Das Inland verbuchte hingegen einen Zuwachs der Bestellungen von 3%, während die Auslandsbestellungen um 6% sanken.

Empfehlungen der Redaktion