Bosch Rexroth mit verhaltenem Jahresabschluss



"Angesichts der weltweit sehr schwierigen Lage haben wir uns 2016 mit einem Umsatzrückgang von 2,5% auf 5Mrd.E gut behauptet und wir konnten damit beim Ergebnis unsere Ziele erreichen", sagte Rolf Najork (Bild), Vorstandsvorsitzender bei Bosch Rexroth. Der Auftragseingang stieg um 3,7% ggü. 2015. In die Entwicklung neuer Produkte und Lösungen investierte das Unternehmen rund 330Mio.E. Die F&E-Quote lag gemessen am Umsatz damit bei 6,5%. Für 2017 rechnet Najork mit einer deutlichen Umsatzsteigerung.

Empfehlungen der Redaktion


 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079