Endress+Hauser
Umsatz stagniert



Endress+Hauser hat Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht: Der Nettoumsatz ging um 0,2% auf 2,1Mrd.E zurück. "In lokalen Währungen haben unsere Verkäufe um 2,1% zugelegt", so CEO Matthias Altendorf (l.). Während sich das Unternehmen in Europa gut behauptete, gingen die Umsätze in Amerika zurück. Im asiatisch-pazifischen Raum stagnierten die Verkäufe; Afrika und der Nahe Osten lagen dagegen im Plus. Weltweit wurden 148,8Mio.E in neue Gebäude und Anlagen investiert. 13.003 Menschen arbeiteten Ende 2016 für das Unternehmen (+51 ggü. VJ). Für 2017 rechnet die Geschäftsführung mit einem einstelligen Umsatzplus.

Empfehlungen der Redaktion