Keba mit steigendem Umsatz 2016



Im vergangenen Geschäftsjahr (04/2016 bis 03/2017) erzielte Keba einen Umsatz in Höhe von 193Mio.€. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 6,7%. Die Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung stiegen von 32,2Mio. auf 38,1Mio.€. Die Exportquote stieg von 84,5 auf 87%. In die EU (ohne Österreich) wurden rund 60% exportiert. Auch die Elektromobilität trägt zum Wachstum bei. Seit 2009 entwickelt das Unternehmen Ladelösungen für Elektroautos und hat bisher 40.000 Stromladestationen verkauft. Aktuell beträgt der Anteil von Elektroautos an allen verkauften Fahrzeugen durchschnittlich 1%. Prognostiziert wird, dass dieser Anteil bis 2025 auf 25% steigt. Elektromobiliät entwickele sich von einer Nische zu einem wirklichen Markt und werde in der Breite akzeptiert. Und Keba sei mit rund 20% Marktanteil bei Ladestationen vorne dabei, so Gerhard Luftensteiner (Bild), Vorstandsvorsitzender bei Keba.

Empfehlungen der Redaktion


 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079