Dürr steigert Auftragseingang



Dürr hat im letzten Jahr einen Rekordauftragseingang erzielt und beim Ergebnis erstmals die Marke von 200Mio.€ überschritten. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Auftragseingang um 4,7% auf 3,87Mrd.€ und übertraf damit die Jahresprognose (3,6 bis 3,8Mrd.€). Auch die Lackierroboter-Division Application Technology erreichte mit einem Plus von 3,4% einen Rekordauftragseingang. Bereinigt um Wechselkurseffekte und die Effekte aus dem Verkauf der Dürr-Ecoclean-Gruppe betrug das Bestellplus 10,4%. Auch der Umsatz übertraf mit 3,72Mrd.€ die Zielbandbreite (3,5 bis 3,6Mrd.€). Gegenüber 2016 wuchs er um 4,0% und bereinigt um 9,8%. Für 2018 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 3,7 bis 3,9Mrd.€. Damit wird der Umsatz voraussichtlich höher ausfallen als 2017. Der Auftragseingang soll 3,6 bis 3,9Mrd.€ erreichen. Bei Paint and Final Assembly Systems (Lackier- und Endmontagelinien) könnte das Bestellvolumen infolge der Fokussierung auf Aufträge mit höherem Wertbeitrag etwas sinken. Die um Sondereffekte bereinigte EBIT-Marge des Konzerns dürfte im Jahr 2018 7,4 bis 7,8 % erreichen. Die Prognose für 2018 setzt voraus, dass sich das konjunkturelle und politische Umfeld nicht gravierend verändert.

Empfehlungen der Redaktion


 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079