Erschienen am: 16.07.2018, Ausgabe SPS-MAGAZIN 7 2018

Sicherheits-Laserscanner mit Profibus-Schnittstelle



Der Sicherheits-Laserscanner RSL 400 Profisafe lässt sich einfach in industrielle Netzwerke integrieren.
Bild: Leuze Electronic GmbH+Co.KG

Leuze Electronic stellt mit dem RSL 400 Profisafe mit Profi-Schnittstelle eine neue Variante des Sicherheits-Laserscanners vor, die einfach in industrielle Netzwerke integriert werden kann. Dies ermöglicht neben der sicheren Kommunikation eine einfache Diagnose und Konfiguration über zentrale Zugangspunkte. Der Profinet-Switch ist in die abnehmbare Anschlusseinheit integriert. Dies erlaubt den Tausch des Scanners ohne Netzwerkunterbrechung und erhöht damit die Anlagenverfügbarkeit. Die Anschlusseinheit verfügt über eine standardisierte Anschlusstechnik mit M12-Steckverbinder. Durch die seitliche Kabelzuführung benötigt der Sicherheits-Laserscanner nur eine geringe Einbauhöhe. Alternativ sind AIDA-konforme Anschluss-varianten mit Push-Pull-Steckverbindern für Kupfer- und Glasfaserleitung verfügbar. Der integrierte 2-Port-Switch unterstützt Profinet Conformance Class C und Isochronous Real Time Kommunikation (IRT). Dadurch eignet sich das Gerät nebem dem Einsatz in Stern-Topologien besonders auch für den Einsatz in Linien- und Ringtopologien. Zudem erlaubt er einen parallelen Zugriff von Standard- und Sicherheits-SPS, wodurch die Datenlast über die Sicherheits-SPS minimiert werden kann.

Empfehlungen der Redaktion