Werma zeigt auf der Motek Konzeptstudie zur designorientierten Signalisierung



Bild: Werma Signaltechnik GmbH & Co. KG

Auf der Messe Motek in Stuttgart präsentiert Werma Signaltechnik vom 08. – 11. Oktober 2018 in Halle 8, Stand 8218 neben Systemen zur Prozessoptimierung auch eine Konzeptstudie zur designorientierten Signalisierung. Darüber hinaus wird das Unternehmen im Rahmen des Vortragsprogramms eine Antwort auf die herausfordernden Fragen zu Industrie 4.0, Digitalisierung und Vernetzung geben. Die Differenzierung über das Design und die User Experience bei der Produktentwicklung hat sich auch im Maschinen- und Anlagenbau etabliert.  Dadurch werden funktionale Elemente der Signaltechnik ins Design des jeweiligen Maschinenbauers integriert. Als Spezialist zum Thema „Warnen, Leiten, Schützen“ sieht sich Werma als Partner für die Integration der Signalisierung von Maschinenzuständen in die Designsprache des jeweiligen Maschinenbauers. Dies greift die Konzeptstudie zur integrierten designorientierten Signalisierung auf.

Empfehlungen der Redaktion


 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079