13.09.2018

Marktuntersuchung zur Realisierung von Industrie 4.0 im Maschinenbau



Eine Marktuntersuchung von Quest TechnoMarketing zeigt den Realisierungsgrad von Industrie 4.0 in zehn Branchen des Maschinenbaus auf. Dafür wurden rund 150 Maschinenbauunternehmen mit 100 und mehr Beschäftigten befragt. Die Studienergebnisse zeigen, dass I40 in fünf Entwicklungsstufen realisiert wird. Über alle zehn Branchen weisen 32% der maschinenbezogenen Änderungen eine I40-übergreifende Qualität auf, 41% ändern bzw. realisieren diese in Teilbereichen, 21% vereinzelt, 2% der Änderungen werden erst nach 2016 realisiert und 4% gehen in Richtung I40, haben aber noch keine I40-Qualität. Die Grafik veranschaulicht, dass die maschinenbezogenen Änderungen in Robotik und Automation mit 67% den relativ größten Anteil an übergreifender I40-Qualität aufweisen (blau gepunkteter Balken) und weitere 33% der maschinenbezogenen Änderungen I40-Qualität in Teilbereichen realisieren. Weitere, niedrigere Entwicklungsstufen, treten in Robotik und Automation nicht auf. Dieses Ergebnis führte die Branche Robotik und Automation mit 75% Realisierungsgrad an die Spitze der Branchen. Die maschinenbezogenen Änderungen bei Holzbearbeitungsmaschinen weisen demgegenüber zu 10% eine I40 übergreifende Qualität, zu 40% eine I40-Qualität in Teilbereichen und zu 50% eine vereinzelt realisierte Industrie-4.0-Qualität auf.

Empfehlungen der Redaktion