05.10.2018

Ansichtssache

Im November stehen mit der Vision (6.-8. November, Nürnberg) und der SPS IPC Drives (27.-29. November, Nürnberg) gleich zwei Messen an, bei denen das Thema Bildverarbeitung eine wichtige Rolle spielt. Allerdings mit völlig unterschiedlichen Ansätzen.


Während auf der Vision das Thema industrielle Bildverarbeitung für Visionexperten ausgelegt ist, steht bei der SPS IPC Drives der klassische Automatisierer im Fokus. Dies zeigt sich auch in der Herangehensweise, wie die Produkte zu bedienen sind. Während in Stuttgart für die Lösung komplexer Bildverarbeitungsaufgaben eher Systemintegratoren oder Visionspezialisten die Zielgruppe sind, kommen in Nürnberg die Anwender vorwiegend aus dem Sensorikbereich. Daher ist dort eine völlig andere Usability notwendig, um die komplexe Bildverarbeitung in recht einfach zu bedienende User Interfaces abzubilden. Die Tatsache, dass immer schnellere Industrie-PCs helfen, die komplexen Bedienoberflächen (und vor allem die Rechenprozesse dahinter) schnell ablaufen zu lassen, hilft, dass dies auch immer öfter gelingt. Daher haben aber die SPS-Aussteller mit ihren Vision-Produkten viel eher eine Chance, bei den Besuchern der Vision zu punkten, als umgekehrt. Da die Bildverarbeitung eine immer wichtigere Rolle bei der Umsetzung von Industrie 4.0 spielt (Identifikation und Darstellung von Produkten, Erkennung von Herstellungstrends…) wird es immer wichtiger, komplexe Bedienkonzepte von Visionsystemen einfach aussehen zu lassen. Nur so wird die klassische Bildverarbeitung - im Gegensatz zu einer Bildverarbeitung, die eher von der Fertigungssensorik her kommt - in der Lage sein, große (Massen-)Märkte für sich zu öffnen. In Hinblick darauf, dass die Anzahl der Ingenieure mit Bildverarbeitungswissen in den kommenden Jahren noch schwerer zu bekommen sind (Stichwort Fachkräftemangel) als heute, ist dies eine extrem wichtige Aufgabe, um Machine Vision zukünftig noch erfolgreicher umsetzen zu können. Die zukünftige Kommunikation der Bildverarbeitung mit der Automatisierungs- und IT-Welt ist bereits dank OPC UA Vision erfolgreich umgesetzt.

Viele Grüße aus Marburg

Peter Ebert

PS: Weitere Informationen zu Bildverarbeitung und 3D-Messtechnik finden Sie in unserer Fachzeitschrift inVISION oder unter www.invision-news.de.

Anzeige