Erschienen am: 29.10.2018, Ausgabe SPS-MAGAZIN 11 2018

Wahl des Lieferanten für Kabelkonfektion erleichtert Engineering- und Sourcing-Abläufe

Aus zwei mach eins

In vielen Unternehmen des Maschinenbaus oder auch bei großen OEM der Gerätefertigung folgt die Entscheidungsfindung für Kabelkonfektion einem einfachen Muster: Im Engineering wird eine Schnittstelle für Daten, Power oder Signalanwendungen auf Steckverbinderebene definiert. Hierbei werden oft nur die technischen Faktoren sowie die Verfügbarkeit eines Steckverbinders im Unternehmen zur Entscheidungsfindung herangezogen. Danach wird diese Vorgabe zusammen mit der festgelegten Leitung an spezielle Kabelkonfektionierer geschickt oder im Haus selbst gefertigt. Mit der Wahl des richtigen Partners lässt sich dieser Prozess sowohl technisch als auch unter Sourcing-Gesichtspunkten verbessern.


Checkliste für den richtigen Kabelkonfektionierer

Bild: TE Connectivity Germany GmbH

Die folgende Checkliste soll bei der Überprüfung aktueller Lieferanten oder bei der Auswahl neuer Geschäftspartner unterstützen. Lässt sich der Großteil der folgenden Fragen in Bezug mit Ja beantworten, dann scheint der aus Engineering- und Sourcing-Sicht passende Geschäftspartner für die Kabelkonfektion gefunden.

1. Reagiert der Geschäftspartner schnell auf Anfragen oder Änderungswünsche aus der Engineering-Abteilung? Gibt es regelmäßigen Kontakt zu einem Field Engineer bzw. Account Manager?

2. Werden die Kabelkonfektionen nach gängigen Qualitätsstandards gefertigt?

3. Verfügt de r Geschäftspartner über ein großes eigenes Steckverbinderportfolio?

4. Bietet der Partner die Möglichkeit, Steckverbinder für unterschiedliche Applikationen auszuwählen?

5. Können kundenspezifische Spezifikationen umgesetzt werden?

6. Bietet der Partner genügend finanzielle Sicherheit im Falle eines Fehlers?

7. Kann der Konfektionierer eigenes Engineering-Know-How zur Lösungsfindung einbringen?

8. Bietet der Anbieter ein globales Netzwerk und kann die gewünschten Konfektionen weltweit liefern?

9. Kann der Lieferant Wettbewerbskomponenten beschaffen und verbauen?

10. Werden alle Level der Kabelkonfektion abgedeckt ?

Es gibt verschiedene Anforderungen, die man grundsätzlich an einen Kabelkonfektionierer stellen sollte. Neben der Grundforderung, wettbewerbsfähige und kostengünstige Kabelkonfektionen zu liefern, sollten Kabelkonfektionäre außerdem folgende Eigenschaften besitzen:

Schnelligkeit: In der automatisierten Fertigungslandschaft ist Schnelligkeit entlang der gesamten Prozesskette ein wichtiger Faktor. Das bedeutet: Je schneller der Lieferant die Konfektionumsetzen kann, desto besser.

Erreichbarkeit: Durch den direkten Zugang zu den Engineering-Teams des Kabelkonfektionierers wird eine Bearbeitung technischer Anfragen und Änderungswünsche, die im Entwicklungsprozess und im Produktlebenszyklus auftreten, erleichtert.

Qualität: Eine hohe Qualitätssicherung der Kabelkonfektionen ist ebenfalls wichtig. Die Erfüllung bekannter ISO-Normen (z.B. ISO9001 für Qualitätsmanagementsystem) ist eine Grundvoraussetzung. Branchenspezifische Qualitätsnormen können zum Teil angefordert werden.

Steckerhersteller als Konfektionierer?

Ein Vorteil von Steckverbinderherstellern, die gleichzeitig Kabelkonfektion anbieten, liegt in einem umfassenden Produktportfolio. Es ermöglicht ein breites Lösungsangebot an Kabelbaugruppen, ohne auf Wettbewerbskomponenten zurückgreifen zu müssen - entsprechend kann der Kunde hinsichtlich der Verfügbarkeit und den Kosten profitieren.

Ergänzend dazu sind Streckverbinderhersteller in der Lage, über das Engineering kundenspezifische Steckverbinderlösungen in die Kabelkonfektion einfließen zu lassen. Hierbei kann es sich z.B. um eine Umspritzung handeln, einen Materialwechsel zur Verbesserung technischer Eigenschaften oder einen komplett neuen Steckverbinder. Die Lösungskompetenz für die Kabelkonfektion ist eng mit dem Engineering Knowhow verbunden: Nur wenn die eingebundenen Ingenieure ein Gespür für passende Anschlusstechnik und Elektromechanik haben sowie ein gutes Verständnis für die Kabelauslegung , können zuverlässige und günstige Verbindungslösungen entwickelt werden. Weitere wichtige Aspekte abseits der Technik finden sich in der finanziellen Sicherheit des Konfektionierers - nur dann lässt sich auf eine langfristige Zusammenarbeit setzen. Global aufgestellte Unternehmen bieten ihren Kunden Vorteile in Bezug auf Lagerhaltung, Lieferzeit und Ausfallsicherheit verbunden mit lokal verfügbaren Fertigungs- und Engineering Kapazitäten.

Anzeige

Prozessverbesserungen erreichen

Wie lassen sich aufgeführten Vorteile am besten nutzen, um eine Verbesserung des bestehenden Ablaufs zur Einführung einer Kabelkonfektion erreichen? Hierzu sind vor allem drei Punkte zu nennen:

  • • Eine frühzeitige Einbindung der Entwicklungsabteilung des Herstellers der Konfektion ermöglicht eine schnelle Lösungsfindung basierend auf moderner Steckverbinder- und Fertigungstechnik.
  • • Bei einer offenen Diskussion über benötigte Schnittstellen kann die komplette Breite des Herstellerportfolios genutzt werden, ohne das eine Vorauswahl das Ergebnis der Konfektion einschränkt.
  • • Die Kosten können durch eine Erweiterung der Materialliste und Zulassen von passenden Alternativen in der Entwicklung gesenkt werden.

Generalist oder Spezialist?

Um die richtige Wahl für eine langfristige Partnerschaft im Bereich Kabelkonfektion zu treffen, kann man das Produktportfolio als Entscheidungshilfe heranziehen. Dabei hilft die Beantwortung der Frage, ob es sich bei dem Steckverbinderhersteller eher um einen Generalisten, also einen Steckeranbieter in unterschiedlichen Branchen handelt, oder einen Spezialisten mit Fokus auf nur ein Marktsegment.

  • • Der Generalist bietet ein breites Portfolio mit Steckverbindern für unterschiedliche Anwendungen, z.B. Leiterplatten-Steckverbinder, schwere Industrieanschlüsse oder hybride Rundstecker. Ein großes Produkt- und Entwicklungs-Know-how ermöglicht Lösungen für eine Vielzahl von Applikationen ohne Einschränkung auf bestimmte Segmente oder vorgegebene technische Lösungen.
  • • Der Spezialist stellt ein spezifisches Portfolio an Steckverbindern für einen Anwendungsbereich zur Verfügung, z.B. Reinraum-Steckverbinder. Von Vorteil ist dabei das tiefe Expertenwissen in der jeweiligen Applikation und eine exakte Lösungsfindung auf Steckverbinderebene sowie Kabelkonfektion.
  • • Der passende Partner für die Kabelkonfektion vereint beide Eigenschaften. Deswegen will TE Connectivity sein breites Angebot an Steckverbindern mit großem technischen Engineering-Knowhow eines Konfektionsspezialisten kombinieren.

Empfehlungen der Redaktion

Von Standardbaugruppen zu kundenspezifischen Lösungen

Ein weiterer Gesichtspunkt bei der Auswahl des richtigen Partners, sind die unterschiedlichen angebotenen Komplexitätslevel:

  • • Standard assemblies: Eine Konfektion basiert auf einer standardisierten Schnittstelle (z.B. RJ45 oder M12) und wird in unterschiedlichen Längen als Standard (teilweise ab Lager) angeboten. Dieses Angebot gibt es von vielen Herstellern und der Aufwand im Sourcing als auch im Engineering ist gering.
  • • Point-to-Point assemblies: Hierbei wird eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung mit einer Verbindungslösung hergestellt.. Der Abstimmungsaufwand im Engineering ist erhöht, da klare Spezifikationen, die die Konfektion eindeutig beschreiben, ausgetauscht werden müssen.
  • • Harness: Die Kabelkonfektion besteht dabei aus drei oder mehr Steckverbindern (gleicher oder unterschiedlicher Bauart), die zu einem Kabelbaum verbaut sind. Der Engineering-Aufwand ist durch eindeutige Spezifikationen sowie deren Test und Freigabe erhöht. Der Vergleich unterschiedlicher Wettbewerbsangebote fordert einen nicht unerheblichen Aufwand im Einkauf.
  • • Value-added assemblies: In diesem Bereich werden Subsysteme für Maschinen und Anlagen erstellt. So kann z.B. eine komplette Schleppkette durch den Konfektionierer bestückt werden inklusive weitere Zusatzkomponenten wie Kühlmittel- oder Druckluftschläuchen und den erforderlichen Schnittstellen. Beteiligte Ingenieursabteilungen sowie die Mitarbeiter der Beschaffung benötigen mehr Aufwand, um eine passende technische Lösung zu geringen Kosten umsetzen zu können.

TE Connectivity bietet alle aufgezählten Konfektionsarten an,

Anzeige