Der kleinste Seilzugsensor der Welt

Kleine, die Großes leisten

Micro-Epsilon bietet ein breites Spektrum an Seilzugwegsensoren und hat jetzt ein weiteres Highlight - den kleinsten Seilzugsensor der Welt - für schnelle Messaufgaben vorgestellt.


Seilzugwegsensoren sind wartungsfrei, zuverlässig und einfach zu montieren. Sie müssen außerdem nicht aufwendig ausgerichtet werden. Auch in den kleinsten Bauräumen finden die vielseitigen Weg- und Abstandssensoren Platz. Je nach Modell messen sie Wege und Abstände zudem auch in Applikationen mit hohen Beschleunigungen oder im OEM-Bereich. Die Einsatzmöglichkeiten sind äußerst vielseitig, ob Hubhöhenmessung bei Wartungsarbeiten an Brücken, Trainingsüberwachung bei Reha-Geräten, Positionierung von OP-Tischen, Positionierung von Catering-Fahrzeugen an Flugzeugen oder Messaufgaben in Werkzeugmaschinen. Unter den zahlreichen verfügbaren Modellen, sticht der neue Miniatursensor wiresensor MT19 hervor. Er ist gerade so klein wie eine ein Cent Münze und damit derzeit der kleinste Seilzugsensor weltweit. Dieses Modell wurde speziell für Testanwendungen mit hohen Seilbeschleunigungen mit Messbereichen bis 40mm konstruiert. Eingesetzt wird er unter anderem in Testanwendungen für Flugzeuge und Rennwagen. Er ist zudem besonders für Crashtests prädestiniert. Die exakte Ermittlung der Deformierungen ermöglicht es den Konstrukteuren Optimierungen an Design, Innenraum oder Fahrgastzelle vorzunehmen und in Folge die Sicherheit für die Insassen zu erhöhen. Ein Crashtest-Dummy ist mit einer Vielzahl an Sensoren ausgestattet. Besonderes Augenmerk wird auf die Veränderungen an Kopf, Brustkorb, Wirbelsäule, Becken und Beinen gelegt. Um möglichst realitätsnahe Verformungswerte zu erhalten, werden die Seilzugsensoren direkt an den betreffenden Körperstellen in den Dummy eingebaut. Hierfür ist äußerst wenig Platz vorhanden. Dank ihrer kompakten Bauform und Durchgangsbohrungen im Gehäuse, lassen sich die Miniaturseilzugsensoren auch an den engsten Stellen einfach anbringen. Sie müssen besonders für diese extremen Beschleunigungen konzipiert sein. Andernfalls könnte der Seilzug der Bewegung nicht schnell genug folgen, wodurch die Messergebnisse verfälscht würden. Der Wiresensor MT19 hält diesen Belastungen stand, da er für hohe Beschleunigungen bis 60g angelegt ist. Für schnelle Messungen in beengtem Bauraum bietet Micro-Epsilon neben dem kleinsten Seilzugsensor der Welt noch zwei weitere Miniatursensoren innerhalb der MT-Reihe an. Der wiresensor MT33 misst beispielsweise Weg und Abstand bei einem Messbereich bis 80mm, der MT56 bis 130mm. Alle drei Modelle sind mit einem Aluminiumgehäuse, einem Edelstahl-Messseil und einem Potentiometer ausgestattet.

Anzeige