26.03.2019

Steckverbinder mit elektronischer Signalaufbereitung



Weidmüller präsentiert auf der Hannover Messe einen intelligenten Steckverbinder. Sensor- und Diagnosefunktionen sind direkt in den Steckverbinder integriert und ermöglichen neue Anwendungsfelder. Darüber hinaus wird eine zusätzliche Sensorik überflüssig. Der Steckverbinder befindet sich in einer Anschlussleitung, wodurch sich dort Messgrößen wie Strom, Spannung, Leistung und die Temperatur erfassen und über eine App, ein ERP/Scada-System oder eine Cloud speichern und auswerten lassen. Der smarte Steckverbinder entstand im Rahmen eines Förderprojektes des BMBF.

Empfehlungen der Redaktion