Fast Ramp-Up Challenge



Siemens hat zusammen mit Unternehmen aus dem Maschinenbau sowie der Automobilbranche, Robotik und Informationstechnik eine Initiative gestartet, um den schnellen Auf- und Umbau von Produktionsanlagen zu ermöglichen. Zu den bereits beteiligten Unternehmen gehören u.a. Balluff, Festo, Fraunhofer, Kuka, Rittal & German Edge Cloud, Sick sowie Wittenstein. Weitere Firmen können sich noch anmelden und am 23. Mai ihre Beiträge vorstellen. Diese sollen Mitte Oktober in der Zukunftsfabrik Arena2036 prototypisch erprobt werden. Dabei sollen im Rahmen des Wettbewerbs 'Fast Ramp-Up Challenge' Produktionszellen jeweils mehrerer Unternehmen an nur zwei Tagen aufgebaut werden. Zum Einsatz kommt dabei auch MindSphere, die Cloudlösung von Siemens.

Empfehlungen der Redaktion