29.08.2019

'Global Top 100'-Ranking von PWC: Microsoft überholt Apple



Die Marktkapitalisation der 100 größten Aktiengesellschaften der Welt ist innerhalb eines Jahres um 5% auf insgesamt 21 Billionen US-Dollar gestiegen. So lautet eines der Kernergebnisse des 'Global Top 100'-Ranking von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC. Das Ranking analysiert die 100 weltweit führenden Unternehmen nach Marktkapitalisierung. Nach Branchen gewertet führt zum vierten Mal in Folge der Technologiesektor mit einer Marktkapitalisierung von 5,691 Billionen US-Dollar, vor dem Finanz- und dem Gesundheitssektor. Allerdings fiel das Wachstum der Technologiebranche mit 6% deutlich geringer aus als im Vorjahr (2018: +34%). Erstmals nach sieben Jahren in Folge an der Spitze wurde Apple von Microsoft als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst. Der US-Technologiekonzern verzeichnete eine Marktkapitalisierung von 905Mrd.US$ (Wachstum: 29% gegenüber 5% bei Apple). Nach wie vor dominieren US-Unternehmen das Ranking: Bereits im fünften Jahr in Folge stammt mehr als die Hälfte der wertvollsten Unternehmen weltweit aus den USA. Ihr Anteil an der Marktkapitalisierung liegt bei 63%. Der Großraum China erlebte in den vergangenen zwölf Monaten einen Rückgang von 4%. Europa verzeichnete einen Rückgang um insgesamt 5%. "Hier dürften vor allem geopolitische Herausforderungen und die Unsicherheiten durch den Brexit eine große Rolle gespielt haben", sagt PwC-Expertin Nadja Picard. Waren 2018 mit SAP, Siemens, Volkswagen und Allianz vier deutsche Unternehmen im Ranking vertreten, ist 2019 nur noch SAP unter den Top 100 der wertvollsten Firmen - mit einem Börsenwert von 142Mrd.US$.

Empfehlungen der Redaktion