10.10.2019

69% der Maschinenbauer planen Produkte mit 5G-Schnittstelle



Eigene 5G-Campusnetze auf dem Werksgelände zu betreiben, biete die Möglichkeit hoher Agilität. "Dieser Ansatz wird Innovationen im Bereich der Anwendung von 5G im Maschinen- und Anlagenbau beflügeln und die Verschmelzung der Domänen Funktechnologie und Maschinenbau beschleunigen", sagt Dr. Reinhard Heister, Geschäftsführer VDMA Elektrische Automation. Dass dieser Ansatz richtig sei, zeige die jüngste Umfrage des VDMA über '5G im Maschinenbau' unter den Mitgliedsfirmen. 69% der Maschinen- und Anlagenbauer planen, ihre Produkte mit einer 5G-Schnittstelle auszurüsten. 35% der Befragten wollen ein Campusnetz einführen. Weitere 21% sind dabei noch unentschlossen. Bislang plant nur ein geringer Anteil, autonome Campusnetze mit eigener 5G-Infrastruktur aufzubauen. Gut die Hälfte der Befragten wollen dies in Zusammenarbeit mit nationalen Netzbetreibern tun. Von 5G erwarten die befragten Unternehmen, dass unter anderem die Flexibilität in der Produktion und die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte durch ihre intelligente Vernetzung und drahtlose Kommunikationsfähigkeit in Echtzeit gesteigert werden können. Den höchsten Informationsbedarf hat der Maschinen- und Anlagenbau laut der Umfrage darin, wie Produkte mit einer 5G-Schnittstelle ausgerüstet werden können.

Empfehlungen der Redaktion


 
190925_SPS_160x600_ID2080de
MTS Sensor Technologie  GmbH & CO. KG
LTN Servotechnik GmbH - November 2019