03.03.2020

3D-Volumenkontrolle von segmentierten Behältern



Bild: Ifm Electronic GmbH

Das 3D-Visionsystem von ifm dient zur Überprüfung der homogenen Bestückung von segmentierten Behältern mit zähen Massen, wie etwa Teigen oder Pasten. Es arbeitet unabhängig von Verschmutzung, Farbe und Beschichtung und sorgt für die Reduktion von Abfall sowie Ausfallzeiten. Eine schrittweise geführte Parametrierung ermöglicht ein einfaches Einlernen und Umschalten von verschiedenen Formen, Sets und Formaten. Leerzustand und Überfüllung sind dabei getrennt detektierbar. Die Applikation ist prädestiniert für verschiedenste Herstellverfahren. Ob in der Lebensmittelverarbeitung von Brot, Käse, Nudeln und Fleischwaren als auch bei der Herstellung von Konsumgütern auf der Basis von Kautschuken, Cremes oder Wachsen.

Empfehlungen der Redaktion